Frage von meccano, 4

Folgen einer Hirnerschüttung nach 2 Tagen?

Ich bin am Mittwoch beim Joggen auf einem steinigen und abschüssigen Waldweg aufs Gesicht gestürzt, wobei ich mir unter dem Auge und an der Braue währschafte Cuts zuzog, auch die Nase wrude arg in Mitleidenschaft gezogen. Nach einigen Sekunden der Benommenheit habe ich versucht aufzustehen, was recht gut gelang und bin danach weitergejoggt, obwohl mir das Blut übers Gesicht ran. Später zuhause habe ich geduscht und die Wunden versorgt. Ausser leichte Schmerzen im Gesicht verspürte ich keinerlei Nachwehen. Heute nun, 2 Tage später, ist mir den ganzen Vormittag übel und ich leide auch sporadisch an Schwindelanfällen. Ist es möglich, dass sich die Konsequenzen dieses Sturzes (Ich bin mit dem Gesicht wirklich voll auf die Steine geknallt) erst heute einstellen und habe ich allenfalls eine Gehirnerschütterung kassiert? Kopfschmerzen habe ich keine!

Danke für konkrete Antwort

Antwort
von gerdavh, 3

Hallo mecccano, ich kann die Antworten der anderen Usern nur unterstützen. Geh am besten noch heute in die Notfallaufnahme, falls Du um diese Uhrzeit keinen Arzt mehr findest. Du könntest ja wirklich ungünstig mit dem Kopf aufgeschlagen sein, das sollte bei Deinen Bescherden dringend abgeklärt werden. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Antwort
von akira79, 1

Zum Arzt gehen und unbedingt untersuchen lassen - das kann eine leichte Gehirnerschütterung sein - nicht dass irgendwas epileptisches hängen bleibt..

Antwort
von Mahut, 1

Da hast du dir offensichtlich eine Gehirnerschütterung angelacht, gehe schnell zum Arzt, damit dir geholfen wird.

Antwort
von rulamann, 1

Ich, an deiner Stelle würde zum Arzt gehen um dies abchecken zu lassen.

Alles Gute von rulamann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten