Frage von NOTtheRadBrad, 34

Flucht in Anime, da durch kritisches Denken gesellschaftlich inakzeptabel. Was tun?

Guten Abend.

Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Zurzeit gehe ich in die elfte Klasse eines Gymnasium. Ich neige dazu bei dem gesellschaftlichen Getue, in welches sich die meisten Leute geflüchtet haben, nicht glücklich zu werden. Ich bin pessimistisch und unmotiviert wenn es um Schule etc geht. Bei Themen wie z.B. Philosophie und Astrophysik blühe ich auf. Glücklicherweise habe ich einen Stufenkameraden, welcher ebenfalls in der Lage ist weiter als bis zum nächsten Drinkgelage zu denken. Mit diesem ist es mir möglich interessante Konversationen zu führen, was mir öfters die Laune rettet. Dessen ungeachtet verbringe ich so gut wie meine ganze Freizeit am PC. Dort flüchte ich mich in Steam und in Anime. Mein Favorit hier ist "yahari ore no seishun love comedy wa machigatteiru". Ein Anime mit sehr tiefen Dialogen, besonders in der 2 Staffel. Jedoch merke ich, dass besonders Anime mich depressiv machen. In dem genanntem z.B. trifft der Protagonist auf ein Mädchen welches so ziemlich meinen Träumen entspricht. Auch wenn es komisch klingen mag, tut es mir nicht gut Anime wie diesen zu sehen, weil die Realität danach für mich umso Trostloser aussieht. Auch die Manipulation in der Schule oder Gesellschaft generell macht mir immer mehr zu schaffen. Soziale Konakte pflege ich außerhalb der Schule nur bei meinem Training, jedoch ist auch hier niemand mit annähernd gleichem Intellekt. Da ich mir sicher bin niemanden zu finden, welcher meinen Standards entspricht, erst recht nicht in meinem Alter, mache ich mir keine Mühe enge Kontake zu irgendjemanden aufzubauen. Auch bin ich mir bewusst, dass ich meine Schulfreunde nach Abschluss des Abitures nicht wieder sehen werde, also versuche ich auch hier keine allzu engen Kontakte zu knüpfen. Für alle Besserwisser die nun anführen, dass ich nur 16 wäre und mir gesagtes aufgrund der Pubertät etc. einbilde oder einfach nur zurecht spinne, niemand wird gezwungen hier zu antworten. Ich werde generell nur Antworten die in einem angemessen Stil verfasst sind beachten. Nun zur eigentlichen Frage : Was würdet ihr in meiner Situation tun? 08/15 Antworten, wie z.B triff neue Leute könnt ihr euch sparen.

Ich danke im vorraus, und hoffe auf ein paar brauchbare Antworten.

Antwort
von dinska, 19

Wenn du immer nur nach dem Intellektuell gehst, dann wirst du bald ein einsamer Mensch sein.

Vielleicht handelst du mal nach dem Grundsatz: Herz und Verstand gehen Hand in Hand.

Ohne Emotionen, Gefühl und Herzlichkeit wirst du nie wahre Freunde finden, selbst wenn sie ähnlich ticken wie du, deinem Intellektuell und deinem Standard entsprechen.

Versuche mal in dich zu gehen und deine menschliche Seite zu finden und zu entwickeln, vielleicht wird dir das helfen, deine Probleme zu meistern.

Antwort
von Lydia304, 7

Aus den letzten Sätzen Deiner Frage kann man schon schließen, was das Problem ist. Du bekommst hier zum Nulltarif Antworten wohlmeinender Mitmenschen zu Deinem Problem freiwillig angeboten. Und erlaubst Dir, hier noch recht hohe Ansprüche stellen. Woher nimmst Du Dir das Recht dazu? Dein Recht ist es natürlich, für Dich nicht brauchbare Antworten zu ignorieren, das macht wohl jeder so. Ist ja auch nicht schlimm, merkt ja keiner, was Du mit seiner Antwort für Dich machst. Aber von vornherein zu schreiben, schreibt mir nur ja "in einem angemessenen Stil" und ja nicht "08/15" dürfte manch einen eher abschrecken. Warum sollte man sich das antun, seine Freizeit für freiwillige Hilfe zu opfern, sich dann noch mit hohen Ansprüchen zu konfrontieren und seine Antwort womöglich im vorhinein abwerten zu lassen? Wunder Dich also nicht, wenn Du nicht viele Antworten erhältst.

Mit Deiner Anspruchshaltung wird es schwer im Leben werden, voraussichtlich wirst Du Dich immer wieder frustrieren. Menschen sind sehr unterschiedlich, das liegt in der Natur der Sache, und natürlich wirst Du immer wieder welchen begegnen, die nicht Deinem Anspruch an intellektuelles Niveau entsprechen. Die können aber durchaus andere Qualitäten haben.

Natürlich bringt eine Flucht in Animes und eine Traumwelt nichts, das hat Du zum Glück schon selbst richtig erkannt. Das macht Dir eher Deine eigene Unzufriedenheit mit der Realität noch mehr bewusst.

Überdenke lieber Deine Ansprüche an das Leben, andere Menschen und die Realität. Meine Erfahrung im Leben ist, dass man immer wieder interessante und bereichernde Menschen treffen kann, wenn man dafür offen ist. Natürlich passen nicht alle Menschen. Natürlich müssen die irgendwie zu den eigenen Werten passen. Natürlich muss man filtern. Aber eine gewisse Toleranz kann zu einer Bereicherung im Leben führen. Nicht alle Menschen sind dumm oder schlecht. Wenn Du gar keine triffst, die Deinen Ansprüchen genügen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass das an Deinen Ansprüchen liegt als an der Menschheit - zu der Du ja schließlich auch gehörst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community