Frage von klops, 139

Fleck am Hals. Was kann das sein?

Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit einen komischen Fleck am Hals. Der Fleck wird auch über die Monate immer etwas größer, ist mal dunkler mal fast gar nicht sichtbar. Wenn der Fleck dunkler und roter wird dann fängt er auch an zu Schuppen. Vielleicht könnt ihr mir sagen, was das ist... Danke euch!

Antwort
von alessam, 102

Hallo Klops, das sieht aus wie ein Ekzem. Du kannst es mit Bepanthen Salbe probieren. Wenn es nicht besser wird mache einen Termin beim Dermatologen aus. Liebe Grüße

Kommentar von Hooks ,

Hast Du die einmal probiert dafür? Funktioniert die wirklich auch bei einem Ekzem?

Ich kenne sie nur als Helfer bei offenen Wunden, da sich dann die Wundränder schneller schließen.

Kommentar von alessam ,

Ja ich habe selbst ein Ekzem. Bei mir hilft die immer ganz gut. Also bei kleinen Flächen die gerade erst kommen benutze ich immer die oder eine Pflegecreme für Babys. Bei größeren Stellen benutze ich dann Cremes mit Cortison. Ich nehme dafür meist die Bepanthen Sensiderm.

Antwort
von TheAlice, 84

Hi, ja das klingt eigenartig. Ich würde definitiv zum Dermatologen gehen. Es ist schwierig von dem Bild eine Diagnose zu stellen, da könnte viel dahinter stecken. Hast du schmerzen? oder andere Symptome? In jedem Fall zahlt es sich aus zum Arzt zu gehen! LG

Kommentar von klops ,

Hallo, danke für die Antwort. Nein ich habe keine Schmerzen. Wenn der Fleck mal wieder in einer Phase ist wo er etwas wächst und dunkler/roter wird dann kann es mal Jucken und kurz danach fängt es sich auch an zu Schuppen. Ich weiß ja auch nicht, ob es durch andere Erkrankungen (Magen/Darm etc.) ausgelöst werden kann?!

Kommentar von TheAlice ,

Ok, ich hatte im Medizin Studium gerade Dermatologie-demnach kann ich davon auf eine Atopische Dermatitis(welche recht häufig ist) oder auch auf eine beginnende Psoriasis schließen. Aber es kann auch einfach eine Allergische Reaktion auf etwas sein. Am besten zum Arzt...

Gute Besserung

Kommentar von Hooks ,

Neurodermitis oder Ekzem wird mit Mangel an Vitamin B (Komplex) in Verbindung gebracht (Psoriasis zusätzlich mit Vitamin-A-Mangel). Dieser kann entstehen durch Verdauungsprobleme, weil dann der Körper aus dem Darm nicht mehr die B-Vitamine herausholen kann. Besonders schlimm wirken Antibiotika und Sulfonamide, aber auch Alkohol kan Schübe hervorbringen, ebenso Säure. Sehr ungünstig wirkt rohes Hühnereiweiß,  da es Avidin enthält, das Biotin zerstört.

Antwort
von Labertasche01, 61

Ich habe ähnliche Flecken. Meine Hautärztin diagnostizierte eine Knötchenflecht. Auslöser dafür ist nicht so richtig bekannt. Ich habe Salbe bekommen und es ist schon besser. 

Es könnte auch ein Ekzem sein. Ich würde eine Besuch beim Hautarzt empfehlen. Alles gute  

Antwort
von bethmannchen, 51

DAs sieht aus wie Trockenflechte. Das kann man überall bekommen, und vor allem im Winter wegen trockener Heizungsluft und Sonnenmangel. Das kann man mit Bepanthen geschmeidig halten, Salben und Cremes helfen aber nicht.

Auf unserer Haut lebt und gedeiht so einiges. Trotz bester Hygiene bleibt die Besiedelung erhalten. Normalerweise halten sie sich im Geleichgewicht und verhindern sogar, dass die Haut krank wird. 

Wenn das Gleichgewicht gestört wird, kann eine Gruppe die Überhand gewinnen und die Haut angreifen. Cremes und Salben versiegeln das nur, heilen aber gar nichts. 

Was du brauchst ist Licht und Luft an der Haut. Aus meiner Erfahrung ist das mit oder ohne Arzt spätestens im Juli wieder verschwunden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community