Frage von Powaaa, 24

Fingerschwellung nach Weisheitszahn-OP

Hey,

mir wurden am Donnerstag zum zweiten Mal zwei Weisheitszähne gezogen. Die Heilung läuft erstaunlich gut, ich bin bereits halbwegs schmerzfrei und kann schon ein wenig essen und trinken.

Gerade eben allerdings ist mir aufgefallen, dass mein linker Zeigefinger ziemlich geschwollen ist und juckt. Kann das an den Medikamenten liegen? Ich nehme Mexalen als Schmerzstiller und Augmentin als Antibiotikum.

Sollte ich mir Sorgen machen? Als Nebenwirkung des Antibiotikum sind zwar "geschwollene Gelenke" aufgeführt, aber nur der Finger?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von anonymous, 23

Hi Powaa,

Mexalen ist schlicht Paracetamol, Augmentin ist Amoxicillin mit Clavulansäure. Letztere wird von einem Pilz bebildet, welcher Streptomyces heisst und interessanterweise der Walderde ihren Duft verleiht.

However, aus eigener Erfahrung weiss ich, dass man speziell auf Clavulansäure recht unterschiedlich allergisch reagieren kann, oftmals sogar mit Exanthemen, also Hautreaktionen wie bei Masern vgl.

Hier nennt man das dann eine Arzneimittelunverträglichkeit...

Dies schliesst eine andere Ursache nicht aus! Die Antwort lautet demnach, ja- es könnte an dem Antibiotikum liegen.

Leider wäre es aufgrund der möglichen Resistenzbildung einiger Erreger nicht anzuraten das Antibiotikum vorschnell abzusetzen, allerdings endet hier auch schon mein gefährliches Halbwissen. Vom Spektrum her wird Dein Arzt sicher Clindamycin als Ausweichlösung in Betracht ziehen.

Bei meiner Vorliebe für Zahnärzte habe ich übrigens immer gleich 10 geschwollene Finger- Der Zahnarzt 10 Griffmulden in seinem Patientenstuhl...

Wünsche gute Besserung!!!

Antwort
von anonymous, 20

...ein wie ein Pilz Sporen/Mycelbildendes Bakterium wollte ich schreiben, aber das kam mir zu lang vor :) sry 4 delete

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community