Frage von silvanahaak, 85

Fingerkuppe abgerissen - ist die Angst, dass ich sie verliere, berechtigt?

Hallo Leute ich hatte gestern einen Unfall als ich mein Pferd verladen wollte. Habe mir die Fingerkuppe des linken Ringfingers abgerissen. Und da es drei Stunden gedauert hat bis ich operiert wurde, wo sie mir einen kleinen Draht eingesetzt haben, der den Finger zusammenhält ist jetzt nicht sicher ob die Fingerkuppe wieder durchblutet wird, dazu kommt halt leider, dass die Nerven alle durchtrennt sind und die Wunde nicht sauber ist. Jetzt habe ich totale Angst das ich die Fingerkuppe verliere. Ich bin Hundefriseur und bin eigentlich auf alle meine Finger angewiesen. Wäre super wenn ihr mir helfen könnt.

Antwort
von silvanahaak, 49

Danke für die Antworten zu der Frage von winherby wie ihr mir helfen könnt. Und wollte einfach mal wissen was ihr dazu meint und das mir eventuelle Erfahrungsberichte erzählt werden. Der Finger war noch mit Gewebe mit dem restlichen Finger verbunden. Wir haben ihn verbunden und gekühlt bis zur OP

Antwort
von Medicus92, 55

Hallo,

die ersten 6 Tage nach der Replantation sind entscheidend. Später auftretende Komplikationen lassen häufig auf Infekte schließen.

Die Erfolgsrate bei Fingerreplantationen liegt zwischen 80 und 90%. Bei Rauchern ist die Prognose schlechter, als bei Nichtrauchern.

Quelle: Tscherne Unfallchiurgie - Teil 1 Ellenbogen, Unterarm, Hand Seite 720

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Antwort
von Winherby, 65

Hallo silv.....

erstmal mein Bedauern zu Deinem Unfall, stelle ich mir grad fies vor.

Aber nun meine Frage an Dich, kannst Du mir schildern in welcher Form wir Dir hier im Forum helfen können sollen? Also mir fällt da grade nix dazu ein. 

Denn die Einen werden sagen, ja, ja , das wird schon (*kopftätschel*), denn ich hatte mir mal ´ne Zehe abgerissen, die ist auch wieder dran geblieben.

Andere werden womöglich die Erfahrung gemacht haben, dass die Annäh-OP erfolglos war, weil das Körperteil dann später doch wieder abfiel, oder abgestoßen wurde, weshalb auch immer.

Es wird also alles Spekulatius sein, und davon haste nix.

Entscheidend für den OP-Erfolg ist ganz sicher der Zeitraum zwischen Unfall und OP. Und auch wie das abgerissene Fingerglied verwahrt wurde bis zur OP. Bewährt hat sich wohl, das Teil im Mund des Verletzten zum OP-Saal zu transportieren. So ist es am saubersten und am sichersten vor Fremdbakterien geschützt, - auch wenn sich das ekelig anhört.

Aber so oder so, wenn das jetzt nicht ansatzweise die Antwort war, die Du gerne lesen wolltest, formulier doch genauer, welche Hilfe Du erwartest, bis dahin alles Gute

 

Kommentar von silvanahaak ,

Danke für die Antwort.

Den Finger haben wir verbunden und gekühlt bis zur OP. Ich hoffe einfach das mit jemand eventuell eigene Erfahrungen erzählen kann die mir dan weiter helfen könnten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten