Frage von auschwarte, 991

Fieber senken - ja oder nein?

Ich dachte immer, dass man bei Kindern Zäpfchen zur Fiebersenkung gibt, aber nun habe ich gehört, dass man das Fieber nicht in jedem Fall senken sollte weil es dem Körper hilft. Was ist denn nun richtig?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 981

Es wurde ja schon viel geschrieben, dem stimme ich voll und ganz zu, darum habe ich mal im Internet nach fiebersenkenden Maßnahmen gesucht

Wie senke ich zu hohes Fieber?

Bei zu hohem Fieber muss dem Körper Wärme entzogen werden. Eine bewährte Methode hierfür sind kalte Wadenwickel. Achten Sie bei allen Kaltwasseranwendungen darauf, dass der Körper warm sein muss, auch die Füße, und dass die Raumtemperatur mindestens bei 22-24°C liegt. Vermeiden Sie Zugluft und achten Sie darauf, dass die Wickel dicht am Körper anliegen. Das Fieber lässt sich durch Kaltwasseranwendungen etwa um 1-2°C senken. Empfindliche Personen können dem kalten Wasser ein Glas Obstessig beimischen.

Kalte Wadenwickel: Befeuchten Sie ein Tuch mit kaltem Wasser, drücken Sie das Wasser nur mäßig aus und wickeln Sie das feuchte Tuch gut anliegend um die Waden. Wickeln Sie dann über das feuchte Innentuch ein trockenes Außentuch und lassen Sie den Wickel liegen, bis er Körperwärme angenommen hat. Erneuern Sie den Wickel nach Erwärmung und wenden Sie die kalten Wadenwickel solange an, bis das Fieber eine verträglichere Höhe angenommen hat.

Nasse Strümpfe sind eine andere Form des kalten Wickels: Tauchen Sie Baumwollstrümpfe in kaltes Wasser, drücken Sie diese dann aus und ziehen Sie sie an. Über die feuchten Baumwollstrümpfe werden trockene Wollstrümpfe angezogen, nach Erwärmung können Sie die feuchten Strümpfe solange erneuern, bis das Fieber gesenkt ist.

Weiterlesen mit vielen Tipps kannst du unter: http://www.praxisbenner.de/1/selbst_fieber.html

Antwort
von dinska, 842

Es gibt da sehr unterschiedliche Meinungen. Ich bin mit meinen Kindern bei Fieber immer sofort zum Arzt gegangen und habe die Anweisung des Arztes befolgt. Allein habe ich nur bei hohem Fieber versucht es zu senken, mit Wadenwickeln oder Zäpfchen, wenn ein Arztbesuch nicht möglich war. Wenn ein Entzündungsherd vorliegt, wie bei Angina oder Sepsis ua. kann man Wadenwickel machen soviel man will, man kann das Fieber nicht senken. Dann muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Antwort
von gerdavh, 735

Hallo, fiebersenkende Mittel sollte man erst bei sehr hoher Körpertemperatur (ab 39 Grad) verabreichen. Fieber ist eine normale Abwehrreaktion des Körpers, sich gegen Infekte zu wehren. Man kann auch - bevor man zu Zäpfchen greift - es erst einmal mit Wadenwickeln probieren. Die senken auf alle Fälle erstmal die Körpertemperatur. Sollte ein Kind dennoch hohes, anhaltendes Fieber haben, muss auf alle Fälle der Arzt ins Haus kommen.. Grüße Gerda

Antwort
von Anne41, 671

Bis 39° hab ich meine Kinder immer fiebern lassen.Das ist die natürliche Abwehr des Körpers.Ab 39° solltest du senken,erst mal mit Wadenwickel probieren,das hilft meistens sehr gut.Auch Kirschsaft senkt das Fieber.Denn Fieber über 39° belastet das Herz-Kreislaufsystem zu stark.Steigt das Fieber zu schnell wieder an,solltest du mit Zäpfchen senken und natürlich auch einen Arzt zu Rate ziehen.

Antwort
von pontypandy, 553

Wenn das Fieber zu lange zu hoch ist, sollte man es senken, wenn es erhöhte Temperatur ist, ist es tatsächlich besser, wenn man den Körper "arbeiten" lässt. Durch die Temperaturerhöhung werden die Prozesse beschleunigt, die zur Gesundung beitragen.

Antwort
von rulamann, 475

Fieber ist ein vorübergehender Zustand, der von Kindern viel besser vertragen wird als von Erwachsenen. Die Therapie des Fiebers kann die Diagnosestellung beim Kinderarzt verfälschen und die Wirkung der Therapie verzögern. Wenn das Fieber gesenkt werden soll( ab 39 Grad), so muss das nicht in jedem Fall medikamentös, z. B. mit Zäpfchen, geschehen, besonders bei Kindern, helfen wärmeentziehende Wickel, z. B. der klassische Wadenwickel.

Viele Grüße rulamann

Antwort
von bethmannchen, 405

Fieber muss bei Kindern nicht immer gesenkt werden. Es hat ja eine Funktion, soll den Körper aufheizen, damit Erreger inaktiv werden, besser bekämpft werden können usw.

Ab 39° ist etwa die Grenze, es kommt aber auch darauf an, wie das Kind dabei zuwege ist, ob das Fiber weiter steigt, oder auf der Temperatur bleibt. Bevor man zur Chemie greift, sollte man erst einmal mit einfachen Mitteln versuchen das Fieber zu senken. Es muss dann auch nicht auf 37° runter, Hauptsache es steigt nicht weit über 39°.

Statt eines aufwendigen Wadenwickels kann man auch Beine und Arme abdecken, und abwechselnd mit einem feuchten Waschlappen anfeuchten. Dann genügt schon ein leiser Luftzug, und die Methode kühlt viel schneller und effizienter als ein Wadenwickel.

Das Kühlen sollte man auch nicht übertreiben. Bleibt ein Wadenwickel zu lange angelegt, kann es zu Schüttelfrost kommen. Das belastet das Kind mehr, als Fieber über 39°.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten