Frage von Natalina, 40

Fersensporn-Schmerzbehandlung mit Hekla Lava

Vom Orthopäden wurde ein Fersensporn diagnostiziert und Ultraschall-Therapie sowie Rönten-Reizstrombehandlung verordnet. Meine Recherche im Inernet ergab, dass die Ultraschall-Behandlung selten erfolgreich war. Es wurde vielmehr das homöopatische Mittel Hekla Lava mit gleichzeitiger Anwendung von Rhododendron-Salbe favorisiert. Wer hat Erfahrung damit und kann mir mitteilen, welche Potenz am besten und schnellsten hilft.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Natalina,

Schau mal bitte hier:
Sportverletzung Sprunggelenk

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bennykater, 40

Am besten und am schnellsten hilft dir gezielte Gymnastik. Wenn du die Wadenmuskulatur dehnst, geht der Schmerz auch weg - ganz ohne Medikamente oder Mittelchen. Das dauert höchstens zwei Wochen. Alle anderen Therapien bringen aus meiner Erfahrung für sich allein keinen langfristigen Erfolg.

Kommentar von Bennykater ,

Vielen Dank für das Sternchen :D

Kommentar von Natalina ,

Hallo Bennykater,

es tut sich was; nach nur 5 Tagen Dehnübungen kann ich wenigstens wieder den Fuß belasten und laufen, erstmal langsam. Ich werde Dich auf dem Laufenden halten; hoffe, es geht jetzt aufwärts. Nochmal vielen Dank für Deinen Tipp.

Antwort
von Mahut, 36

Bei einem Fersensporn hat mir ein weiches Fersenkissen geholfen, weil der Druck reduziert wurde und nach ein paar Wochen war der Sporn und Schmerz weg.

Antwort
von Zweimal, 37

Es tut mir leid, aber so funktioniert Homöopathie nicht.

Homöopathie ist laut ihren Vertretern eine hochindividualisierte Methode, so dass Erfahrungen anderer Anwender mit einem Mittel nicht bedeuten, dass sie auch auf dich zutreffen werden.

Du kannst u. U. ein ganz anderes homöopathische Mittel für deinen Fersensporn benötigen als jemand, der z.B. Hekla Lava erhalten hat.

Es existiert nicht ein Mittel und eine Potenz, die man in Eigenregie selbst findet und/oder zu der man sich im Internet beraten lassen kann.

Du musst deshalb zu einer Person gehen, die Homöopathie anbietet und dort das individuell auf dich abgestimmt Mittel heraussuchen lassen.

Kommentar von Natalina ,

ich bedanke mich für diese hilfreiche antwort und werde genauso handeln

Kommentar von Zweimal ,

Ich finde die Antwort von Bennykater sehr gut und würde es erst einmal mit Gymnastik versuchen.

Kommentar von Natalina ,

ja danke, ich versuche es erstmal mit Dehnübungen und Schmerzgel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community