Frage von makzesca, 42

Fersensporn- oder was anderes?

Habe im linken Hacken Schmerzen nach längerem Stehen . Wenn ich dann laufe tuts immer noch weh ,aber vom Laufen allein bekomme ich keine Schmerzen. Auch zuckt es manchmal so einfach durch den Hacken beim sitzen bzw. wenn der Fuß ruhig gelaget wird. Dazu schmerzt mein linker kleiner Zeh ,wenn ich ihn einzeln versuche zu bewegen .

Ist das ein Fersensporn,oder könnten das andere Ursachen sein?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 42

Hallo,

leider häufen sich beim Älterwerden die Zipperlein. Deine beschriebenen Probleme können auch mehrere Ursachen haben. Zum einen die vermutete Entzündung des Fersensporns, zum anderen der von Bobbys angedachte Rücken, jedoch sind auch multiple athrotische Ursachen am Bein nicht auszuschliessen.

Bis zum vereinbarten Arztbesuch rate ich Dir Dehnungen für die Muskeln in Bein und Rücken zu machen. Auf Youtube wirst Du sicher einige Anleitungen finden. Gute Besserung.

Kommentar von makzesca ,

danke dir -- ich dneke schon ,dass es fersensporn ist-- denn jezt in den weihnachtsferien , mußte ich nicht arbeiten ( 3 stunden am stück stehend bügeln manchmal auch rumlaufen )und ich hatte zu hasue kaum bis garkeine beschwerden, dachte schon , dass es weg ist .aber kaum angefangen mit arbeiten , gleich wider dieser stechendne schmerz unter der linken hacke . dazu kommt , das ich auch gerade im linken bein schnell mal bei entsprechend "komischer" bewegung einen waden- oder auch fußkrampf bekommen . könnte da ein zusammenhang bestehen?

Kommentar von Winherby ,

Hallo makzesca,

ja da besteht ein Zusammenhang. Durch den Schmerz nimmt der Mensch ohne es zu merken eine Schonhaltung ein, diese Schonhaltung belastet andere Bereiche, so z.B. die Muskeln. Die sind dann schnell mal überlastet und reagieren mit einem Krampf auf die Überlastung.

Ich vermute ja auch, dass Du an einem entzündeten Fersensporn leidest. Dabei liegt die Betonung aber auf "entzündet", denn einen Fersensporn hat jeder Mensch. Das ist ein kleiner Knochenhöcker an dem die Wadenmuskulatur ansetzt. Wenn dieser Knochenhöcker überlastet ist, dann entzündet er sich und das schmerzt dann.

Ziehe möglichst weich besohlte Schuhe an, denn die Überlastung des Knochenhöckers wird besonders durch feste und dünne Schuhsohlen gefördert.

Kommentar von Winherby ,

Hallo nach langer Zeit und danke für den Stern.

Wie geht´s denn Deinem Fersensporn? Haste Röntgenheilbestrahlung bekommen, oder Kortisonspritzen? LG

Antwort
von Openend, 37

Ein Fersensporn würde nicht im kleinen Zeh zu bemerken sein sondern wirklich nur in der Ferse. Deshalb glaube ich eher nicht an einen Fersensporn. Ich habe aber die Antwort von Bobbys gelesen und bin auch der Ansicht, dass es eher mit dem Rücken und der Wirbelsäule zu tun haben könnte. Vielleicht wäre es besser, du würdest dem Orthopäden von der Ferse und dem Zeh berichten.

Kommentar von makzesca ,

ich werde es machen sobald ich dort einen neue termin habe ,dauert ja immer ein wenig :-))

Antwort
von Hooks, 32

Mein Fersensporn war nach ein paar Wochen verschwunden. Ich habe in dem Buch von Sophie Ruth Knasak gelesen: "Vitamin A weicht verhärtete Strukturen auf" - deshalb habe ich mittags vor dem Essen 1 EL Lebertran genommen und so oft ich konnte (2-3x täglich mind.) die Ferse mit etwas Lebertran eingerieben (ein bißchen auf die Hand gegeben und dann auf die Haut der Ferse aufgetragen und einmassiert), danach mit Wollsocken abgedeckt, also einfach angezogen.

Bis ich die Einlagen endlich bekam, war alles gut.

Probier das doch mal aus!

Es ist möglich, daß ich zu der Zeit auch Vitamin-B-Komplex-Kapseln genommen habe, das weiß ich nicht mehr genau. http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-6....

Die sind richtig gut, und die B-Vitamine wirken auf Haut und Nerven. Und die fehlen einem eh meist, da kannst Du nichts verkehrt mache, wenn Du die einfach zusätzlich nimmst.

vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Das Zucken kann auch von Magnesiummangel kommen - Mg gilt auch als Schmerzmittel. Nimm aber keine Brausetabletten!

zentrum-der-gesundheit.de/magnesiummangel.html

Gute Besserung!

Kommentar von makzesca ,

die idee mit dem lebertran ist sicherlich einen versuch wert. b- vitamine. nehme ich bereits - mein arzt meinte sowieso , wegen meines diabetes müßte ich wesentlich mehr sogen. " nahrungsergänzungsstoffe " einmehmen , als ein "normaler "mensch . will mich da noch mit ihm zusammen schlau machen.

Antwort
von bobbys, 27

Es könnte ein Bandscheibenvorfall dahinter stecken.Würde es beim Orthopäden abklären lassen.

LG Bobbys :)

Kommentar von makzesca ,

danke dir ,na mein rücken ist in bearbeitung mit akupunktur ,es wird besser --heilung kann man nicht mehr erwarten. bis voriges jahr hatte ich keinen vorfall -verschleiß-- sagte mein orthopäde -aber eben altersbedingt ( bin bauj.51) .na dann muß ich wohl doch noch mal hin:-))seufz

Kommentar von bobbys ,

ja ,was muss das muss :( LG

Kommentar von makzesca ,

es ist nichts weiter besonderes bei rum gekommen-- der rücken zeigt normale altersbedingte abnutzungserscheinungen -- nichts von großer bedeutung -- also doch fersensporn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community