Frage von PechVoegelchen, 51

Fehler bei der Diagnose ?

Guten Abend (: Mir ist gestern beim Handballspielen meine Gegenspielerin in mein Knie reingesprungen. Dabei habe ich mir mein Knie verdreht und bin hingefallen. Im ersten Moment hatte ich starke Schmerzen und konnte nicht auftreten. Wir sind nach dem Spiel direkt ins Krankenhaus gefahren. Dort haben sie mir mein Knie geröngt und eine Schiene angelegt.Im Arztbrief steht bei Diagnose:"v.a. knöcherne Läsion distaler Femurkopf lateral links". Ich hab nächste Woche einen MRT termin, um 1.dem Verdacht nachzugehen und 2. Die Bänder und menisken anzusehen, was sie im kh aufgrund des röntgenbefundes nicht gemacht haben. Nun zu meiner Frage. Knöcherne Läsion ist doch ein Bruch, oder ? Denn ich halte die Diagnose für seeeehr unwahrscheinlich. Mein Knie ist so gut wie nicht geschwollen, nicht blau und theoretisch könnte ich auch fast ganz schmerzfrei ohne Schiene und ohne Krücken laufen (was ich ja aber bis zum MRT Termin nicht darf). Lediglich wenn ich das bein überstrecke habe ich schmerzen und ab und zu auch im Ruhezustand. Das kann doch gar kein Bruch sein, oder ? Dann hätte ich doch viel heftigere schmerzen, oder ? Was meint ihr ? Ach ja: instabil ist das Knie auch nicht, nur etwas warm.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von HerrRalis, 49

Hallo PechVoegelchen,

eine Läsion ist nicht automatisch eine Fraktur in dem Sinne wie Du es Dir wahrscheinlich vorstellst. Also erstmal ganz ruhig bleiben. Die Definition einer Läsion insb. bei Röntgenuntersuchungen kannst Du hier lesen http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4sion Außerdem steht dort nur V.a. - das bedeutet Verdacht auf.... Also warte erst mal die MRT-Untersuchung ab und dann wirst Du mehr wissen.

Alles Gute

Antwort
von bobbys, 38

Hallo,

1.v.a.knöcherne Läsion distaler Femurkopf hat überhaupt nichts mit einem Bruch und deinem Knie zu tun, sondern bedeutet das eine knochenbezogen Schädigung vorliegt und zwar am Oberschenkelkopf.

2.kann man in einem Röntgenbild keine Menisken und Bänder erkennen, deshalb das MRT.

3.Der Fachbegriff für Bruch=Fraktur (Davon steht ja nichts in deinem Befund)

Ich empfehle dir ,dich an die Anweisungen des Arztes zu halten bis zur Abklärung des tatsächlichen Umfanges des Befundes.

Das ganze kann unter Umständen eine sehr lange Behandlung werden und wird dann auch sicherlich eine Versicherungsfall werden.

LG bobbys

Antwort
von StephanZehnt, 37

Hallo PechVoegelchen.

um einmal zu veranschaulichen um welchen Bereich es geht, hier einmal zwei Zeichnungen (Lateral Femural condyle) bei der zweiten Zeichnung der Bereich (blau) wo sich das Gleitlager der Kniescheibe befindet. Wie groß das Ausmaß des Problems ist, dies entscheidet wie lange die Heilung .... Alles andere hat Bobbys schon geschrieben.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community