Frage von Stechbauch, 2.518

Extremst starke Schmerzen nach Weisheitszahn OP

Hallo, ich werde vor schmerzen langsam wahnsinnig und weiß nicht was ich noch tun kann.

Mir wurden am Mittwoch (28.05.2014 also vor 6 Tagen) auf einer Seite 2 Weisheitszähne entfernt, der untere musste "herausoperiert" werden und die Wunde wurde anschließend zugenäht.

Die ersten Tage gings mir eigentlich den Umständen entsprechend gut, es tat nicht besonders weh und geschwollen wars auch nicht übermäßig. Habe mich dann nach 3 Tagen schon nach draußen getraut und war wohl etwas zu lange spatzieren.

Am Montag war ich dann nochmal beim Zahnarzt der mir den Streifen der dort lag entfernt hat und komisch schmeckendes Zeug reingespritzt hat, alles soweit so gut.

Doch am selben Abend fing die Stelle extremst an zu schmerzen, so stark dass ich beinahr die Wände hätte hochlaufen können. Dolomo und Ibuprofen haben null bis fast garnicht gewirkt. Heute nochmal beim Arzt, wieder ein Streifen reingelegt und nachhause geschickt. Nehme jetzt Dolomo und Ibuprofen wie Bombons ein aber keine Wirkung! Kühlen hilft nur bedingt bis fast garnicht. Ich weiß nicht was ich noch tun kann... :(

Antwort
von Uiuopf, 2.518

Klingt nach einer Infektion, die wohl mit Antibiotika behandelt werden muss. Kann durch unsaubere Arbeit entstehen (vom ZA), aber auch durch rauchen oder es ist was in die Wunde gekommen. Aber egal welche Ursache, Du musst noch mal hin.

Kommentar von Stechbauch ,

Hallo, vielen Dank für die Antwort. Allerdings ist dies bereits über nen Monat her. Aber ich kann nun auch sagen was es genau war: Der Schmerz ging nicht von der Wunde aus sondern vom Zahn der genau neben dem Weisheitszahn war, er wurde stark angegriffen und hatte eine Wurzelentzündung. Dies wurde nun behandelt und ich bin jetzt schmerzfrei freu :D

Allerdings kommt bald ne Krone auf den Zahn und dann ist hoffentlich alles durchgestanden.

Antwort
von walesca, 2.275

Hallo Stechbauch!

Hier habe ich einen guten Link gefunden, wo alles rund um die Weisheitszahn-OP erklärt wird. Vielleicht findest Du dich ja darin wieder. Viel Glück! Ich meine, der ZA sollte die Wunde noch einmal öffnen und gründlich reinigen - nicht immer nur die Streifen erneuern!! Wenn er da nicht dran will, geh zu einem anderen Zahnarzt!! Lass Dich nicht noch weiter vertrösten!!!! Vielleicht gibt es ja in der Nähe eine Zahnklinik mit ambulantem Bereitschaftsdienst.

http://www.zahnschmerzen.net/therapie/weisheitszahn/

Baldige Besserung wünscht walesca

Kommentar von Stechbauch ,

Hallo, danke für den Link, der war wirklich hilfreich. Ich wünschte nur sowas hätte ich früher gelesen. :/

Der ZA hat heute die Wunde ausgepühlt und dann nen neuen Streifen reingetan.

Morgen muss ich eh nochmal hin zum Fäden ziehen, vielleicht sollte er mir irgendwas verschreiben, Schmerzmittel oder Chlorhexamed oder so. Ich fürchte da ist irgendwas in die Wunde reingekommen.

Kommentar von walesca ,

Lass Dich aber bitte nicht wieder so einfach nur mit Schmerzmitteln "abspeisen"!! Du sagst ja selbst, dass die nicht wirklich helfen. Wenn da "irgendwas in die Wunde reingekommen" ist, dann muss es auch gründlich wieder entfernt werden! Sonst gibt der Zahn keine Ruhe. Ich hatte so ein Theater auch mal nach einer Extraktion eines Backenzahns. Ich wurde immer ebenso vertröstet wie Du - bis ich im sonntäglichen Notdienst gelandet bin. Der dortige ZA hat - endlich mal (!) - eine Röntgenaufnahme gemacht. Und siehe da, es war noch ein kleines Stück der Wurzel drin!!!!! Vielleicht solltest Du auch mal auf einer Röntgenaufnahme bestehen. Bei so ungewöhnlich lange bestehenden, heftigen Schmerzen solltest Du auch keine Skrupel haben, den ZA ggf. zu wechseln!!!! LG

Kommentar von Stechbauch ,

Heute war ich wieder beim ZA, da die Fäden gezogen werden mussten und die Schmerzen kaum weniger geworden sind. Ich wurde geröngt und es stellte sich fest dass der Backenzahn der direkt neben dem entferntem Weisheitszahn lag sehr stark von Karies angegriffen war und wohl abgestorben ist, weswegen er mir eine Wurzelbehandlung vorschrieb. :(( Kann deswegen sein dass der Schmerz nicht nur aus der Wunde sondern auch von dem toten Zahn kommt. Das vereisen habe ich am Zahn nicht gespürt aber sein klopfen auf den Zahn war kaum auszuhalten.

Jetzt steht bald das Wochenende vor der Tür, diese Woche wird wohl nimmer viel gemacht, ich hoffe bloß dass die Schmerzen sich mit Tabletten (Dolomo und Ibuprofen) einigermaßen in den Griff zu kriegen sind.

Kommentar von walesca ,

...dass der Backenzahn der direkt neben dem entferntem Weisheitszahn lag sehr stark von Karies angegriffen war und wohl abgestorben ist, weswegen er mir eine Wurzelbehandlung vorschrieb.

Kein Wunder, dass Du so starke Zahnschmerzen hast! Jetzt weißt Du wenigstes warum! Ein abgestorbener Zahn verursacht aber i.d.R. keine Schmerzen mehr!!!

Jetzt steht bald das Wochenende vor der Tür, diese Woche wird wohl nimmer viel gemacht,

Das ist doch wohl hoffentlich nicht Dein Ernst!!!!! Seit 7 Tagen hast Du so unerträgliche Zahnschmerzen und damit lässt Du dich so einfach wieder nach Hause schicken - bis zur nächsten Woche???? Wenn ein Patient mit solchen Schmerzen kommt, dann MUSS er behandelt werden - und zwar SOFORT!!!!!!! Ich wüsste was ich in dieser Situation tue - aber es sind ja Deine Schmerzen! Den Rat, den Zahnarzt zu wechseln hast Du ja hier schon mehrfach bekommen. LG

Kommentar von Stechbauch ,

Am Freitag muss ich sowieso nochmal zu ihm wegen der Wunde vom Weisheitszahn. Er meinte vielleicht könnte man dort schon mal mit der Wurzelbehandlung anfangen, falls es klappt. Denn durch die Weisheitszahn OP ist meine Backe noch etwas geschwollen und ich kriege meinen Mund einfach nicht weit genug auf.

Ich hoffe jedenfalls dass ichs bis dahin schaffe und er mir am Freitag etwas am Zahn tut oder/und nen etwas stärkere Schmerzmittel verschreibt.

Antwort
von Lizzkrueger, 1.767

Solche Schmerzen sind Normal nach so einer Op. Ich hatte das auch und konnte zwei Wochen lang nichts essen. Kühlen und ablenken könnte helfen, ansonsten musst du es einfach durchstehen. So blöd das auch klingt.

Kommentar von Stechbauch ,

Sowas ähnliches hat mein ZA auch angedeutet, die Wunde sei schließlich nicht grade klein.

Ich bin nur verwundert wieso das erst nach ca 5 Tagen so schlimm wurde, aber direkt nach der Operation es nicht mal ansatzweise weg getan hat. Vielleicht habe ichs einfach übertrieben mit dem dass ich mich bewegt und alles gegessen hab als ob nichts wäre... :(

Kommentar von Lizzkrueger ,

Bei mir schwoll das auch erst nach einem Tag richtig an. Aber du schaffst das schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community