Frage von hinzkunz, 69

Warum habe ich extreme Schweißausbrüche bei minimaler Bewegung?

Ich leide seit einigen Monaten, etwa seit mitte Frühling diesen Jahres an extremen Schweißausbrüchen. Besonders der Rücken im Verlauf der Wirbelsäule bis über den Po, Achseln und im Schritt. Ob auf dem Fahrrad oder zu Fuß zum Supermarkt, läuft der Schweiß so gewaltig das es so unangenehm ist, dass man sich einfach nur noch verkriechen will.

Nach etwa 15min schwitze ich auch an Stirn, Armen und Beinen. Lediglich Hände und Füße bleiben so gut wie Schweiß frei.

Das einzige wozu man mir geraten hat, ist ein Antitranspirant. Seltsam, finde ich, wo schwitzen doch angeblich so wichtig sein soll. Das behebt leider nicht die Ursache. Diese Tipps mit Salbei etc. bringen ebenfalls nichts

Randnotiz: Männlich, mitte 20, keine Erkrankungen o. Medikamenteneinnahme, atletisch-schlanker Körper, gesunde- vegetarische Ernährung mit reichlich Abwechselung, SPort mehrmals die Woche

Antwort
von vielefragen1, 29

Wie schon erwähnt, lass die Schilddrüse überprüfen. Versuch es mal mit der Sauna, vielleicht hilft dies ja weiter.

Als wir in den letzten Tagen um 30 Grad hatten, ging ich auch in die Sauna um meinen Körper so aufzuwärmen, dass eine kalte Dusche möglich war.

Da der Besuch in der Sauna mein alltägliches Schwitzen nicht beeinflusste versuchte ich es mit Heilfasten was mir dann half.

Früher bin ich bei 8 Grad im T-Shirt mit einer leichten Jacke herumgelaufen, und habe diese auch vereinzelt ausgezogen. Dann machte ich Heilfasten, und danach lies das Schwitzen nach. In der Zeit wo um 20 Grad war hatte ich eine Jacke an, darunter ein T-Shirt. Da in dem Raum wo ich mich aufhielt eine Klimaanlage war, zog ich einen Pullover über. In der Sauna musste ich zwar leicht schwitzen, aber innerlich fror ich und erst beim 2. Durchgang wurde es mir Warm. Zwischenzeitlich fange ich wieder an zu schwitzen, das nächste Heilfasten wird bald folgen. 

Vor beginn des Heilfastens auf jedenfall den Arzt fragen ob es möglich ist. Dies gilt für jeden. 

Antwort
von Sallychris, 39

Hallo,

ist schon mal die Funktion der Schilddrüse untersucht worden?

Gute besserung

Sallychris

Kommentar von hinzkunz ,

Nein, noch nie.

Kommentar von Sallychris ,

Währe vielleicht nicht schlecht, wenn dies mal gemacht würde, vielleicht hast Du ja eine Schilddrüsen-Unterfunktion oder Überfunktion. Bei der richtigen Behandlung ginge es Dir dann bald wieder besser.

Alles Gute

Sallychris

Antwort
von Hooks, 26

Hyperhidrose kann auch an Mangel an Vitamin B1 liegen. Was ißt Du so? Mehl? Zucker? Kaffee? Tee? Lebensmitel mit Rutin und Quercetin (enthalten Anti-thiaminfaktoren)?

Kannst Du sagen, seit wann genau? Stress? Magnesiummangel hemmt B-Vtiamine.

Kommentar von Hooks ,

Magnesiummangel entsteht auch durch zuviel Eiweiß, besonders Soja, das ist ja eine Eiweißbombe. vielleicht kannst Du da was probieren.

Oder durch zuviel schwitzen. Dann wird das Mg ausgeschwemmt.

Magnesium ist wichtig für über 300 Enzymreaktionen.

Kommentar von hinzkunz ,

Rohrzucker, Kaffee oder Tee so gut wie gar nicht. Tee im Winter abundzu, Kaffee im Tiramisu vielleicht 2x im Jahr und Rohrzucker ebenfalls eher wenig, da ich hauptsächlich frisch koche.

Flavonoide sollten auch genüg zur Verfügung stehen da ich Gemüse und Obst nicht, wenn nur sehr selten, schäle. Zwiebeln auch mal roh in den Salat schnibbel, 99% Kakao Anteil in Schokolade...

      Vitamin B1 ist in den Sachen, die ich so esse enthalten. Naturreis, Erbsen, Brot, Zucchini...

Soja konsumier ich ausschließlich nur in Form von frischem Tofu

Wie bereits erwähnt versuche ich die tägliche Abwechselung ins tägliche Mahl zu integrieren. Weshalb das alles sehr nervenaufreibend ist. Ich muss dann gleich probieren woran es liegt. Das kostet Kraft

Kommentar von Hooks ,



Vitamin B1 ist in den Sachen, die ich so esse enthalten. Naturreis, Erbsen, Brot, Zucchini...

Du weißt, daß B1 hitzeempfindlich ist? Da scheint nicht mehr viel da zu sein... Reis, Brot und Erbsen enthalten KH, die zu ihrem Abbau B1 benötigen, es aber nicht zur Verfügung stellen. Deshalb gelten sie als Vitamin-B-Räuber.


Soja konsumier ich ausschließlich nur in Form von frischem Tofu

Soja ist eine Eiweißbombe und hemmt als solche die Aufnahme von Magnesium. Somit ist ergo die Aktivierung der B-Vitamine indirekt durch Soja gestört. Soja = Vitamin-B-Räuber.


Kaffee im Tiramisu vielleicht 2x im Jahr

2x im Jahr Kaffee, oder 2x im Jahr Tiramisu? Tiramisu enthält rohes Hühnereiweiß, welches Avidin enthält, das die B-.Vitamine zerstört. Noch ein Vitamin-B-Räuber.


Flavonoide sollten auch genüg zur Verfügung stehen

Nahrungsmittel mit Rutin und Quercetin als Inhaltsstoffen gelten als Thiamin-Antagonisten. Sie sind Vitamin-B1-Räuber schlechthin!

Fazit: Wenn ich mir das alles so durchlese, komme ich unterm Strich zu dem Ergebnis, daß es sich vielleicht mal lohnen würde, den Vitamin-B-Komplex zu ersetzen, und zwar solltest Du einen nehmen mit hohem B1-Gehalt.

Einen Versuch ist es m.E. wert.

--------------------------------------------------

Noch einmal die Frage: Warum kannst Du die Zeit so genau eingrenzen? War da etwas Besonderes, Einschneidendes? Ostern mit mehr Mehl und Zucker?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten