Frage von SoenkeMidd, 84

Eventueller Meniskusriss ich kann nicht mehr laufen?

Hallo, vor knapp 2 Wochen habe ich bereits schon mal eine Frage gestellt jedoch keine hilfreiche Antwort bekommen, hier noch mal die Details und die neu erschienen Symptome. Vor 4-5 Wochen spielte ich Fußball und machte eine unglückliche Bewegung mit dem Knie.. Danach hatte ich heftige schmerzen. Diese sind heute immernoch nicht weg, wenn ich mich bücke verkrampft mein Knie und ich falle um.. Ich war bereits beim Hausarzt, dieser sagte mir das der Meniskus etwas abbekommen haben könnte. Ich machte nach seinen Anweisungen einen Termin beim MRT allerdings ist dieser erst am 21.04. also in 2 Wochen... Ich arbeite in einem Möbelhaus und belaste das Knie praktisch ununterbrochen weil ich da am Tag ca. 20 Kilometer Laufe. Nur das geht auch nicht mehr, ich habe das Gefühl durch die Belastung kam es dazu, dass ich jetzt nicht mal mehr gehen kann. Ich Lauge jetzt auf Krücken.. Kann mir jemand sagen ob das sein kann? Normalerweise sollte man doch trotz eines eventuellen Risses im Meniskus laufen können? Was ist in meinem Knie los??

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 47

Hallo Soenke,

im Normalfall fährt man in solch einem Fall in eine Klinik einige davon haben eine orthopädische Unfallambulanz zumindest die in D.. Wie das in der CH, AT gehandhabt wird?

Wenn ein Knie bereits lädiert ist sollte man dem Knie Ruhe gönnen hochlegen kühlen. Wenn man dies nicht macht kann das Knie richtig dick werden. Wenn das MRT erst in 14 Tagen frei ist, ja und keine andere Klinik im Umkreis ist.

Nun schreibst Du

Normalerweise sollte man doch trotz eines eventuellen Risses im Meniskus laufen können?

Nun stell`Dir einmal vor es ist ein Korbhenkelriss und es löst sich ein kleines  Teil des Meniskus und gerät zwischen den Gelenkspalt. Die Folge es kann auch noch der Gelenkknorpel an anderer Stelle deutlich geschädigt werden.

Ja und dann dauert es nicht ganz so lange wenn das nicht nur einmal passiert und der Arzt stellt die Frage TEP.

Wir können nicht wissen ob Dein Problem in Zusammenhang mit dem Meniskus oder der Synovialitis (Entzündung der Gelenkinnenhaut) oder ob ein Problem hinter der Patella (Kniescheibe) vorliegt.

Gruss Stephan

Kassenärztlicher Ärztlicher Notruf in Deutschl. Telefon 116117 (Bundesweit)

Kommentar von SoenkeMidd ,

Ok danke, wie sieht die Anschließende Behandlung aus wenn es wirklich ein Meniskusriss ist? Ich habe viel gelesen, dass es durch eine OP gelöst wird? Und danach Krankengymnastik? Oder ist das gar nicht nötig?? Wie lange darf ich dann kein Sport mehr machen? 

L.G Sönke!

Antwort
von rulamann, 55

Ich habe die leise Vermutung, dass dein Hausarzt recht hat! Du hast vermutlich eine Meniskusverletzung denn Meniskusverletzungen machen sich durch oft schmerzhafte Bewegungseinschränkungen am inneren oder äußeren Rand des Kniegelenks bemerkbar. 

Als Hauptursache von Meniskusschäden gelten neben Verschleißerscheinungen vor allem indirekte Gewalteinwirkungen auf die Kniegelenke, wie sie bei Drehbewegungen mit abrupten Bewegungsstopps vorkommen.

Auf Bewegungen wie die tiefe Hocke, die die Kniegelenke und damit den Meniskus übermäßig belasten, sollte verzichtet werden!

http://www.joggen-online.de/lauftraining/sportverletzungen/meniskus-schaden.html

Viele Grüße und gute Besserung!!!!

Antwort
von GonzaGoldhase, 37

AB zum Arzt! Sowas macht doch keinen Spaß ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community