Frage von Minimilk, 1.948

Essen liegt ständig schwer im Magen

Ich weiss nicht was im Moment los ist, aber in letzter Zeit liegt mir ständig das Essen schwer im Magen. Das betrifft aber nur warme Gerichte, also Mittagessen. Wenn ich frühstücke mit Brötchen oder Brot oder Nachmittags mal ein Stück Kuchen esse ist alles normal. Aber wenn ich ein warmes Gericht wie Nudeln oder so esse habe ich stundenlang ein Völlegefühl und leichte Übelkeit. Woran kann das nur liegen? Ich achte schon drauf, dass ich dann nicht mehr allzu viel esse und auch möglichst mit Fett spare aber gestern hatte ich das schon wieder so Extrem. Kann das gesundheitliche Gründe haben? Ich habe in letzter Zeit sehr viel Stress und Ärger und weiss jetzt nicht ob sich dass da evtl. auf den Magen schlägt aber dann würde es ja auch nach dem Frühstück oder so sein.

Antwort
von dinska, 1.939

Versuche mal 10 Minuten vor dem Essen ein Glas heißes Wasser zu trinken. Außerdem trinke nach dem Essen, wenn es dir übel ist Wermuttee. Der ist zwar gallebitter , aber räumt gut auf und heilt manches aus. Im allgemeinen fehlen uns heute die Bitterstoffe, wir ernähren uns viel zu süß. Leber und Verdauungsorgane brauchen aber Bitterstoffe für eine gute Verdauung. Deshalb solltest du sie in deine Ernährung einbauen.

Antwort
von gerdavh, 1.887

Hallo Minimilk, je nachdem, welche Nahrungsmittel Du mittags zu Dir nimmst, liegen die natürlich länger im Magen und sind schwerer verdaulich, als ein kleines Brötchen oder ein Stück Kuchen. Isst Du vielleicht in der Kantine? Dann kann es an derem Essen liegen. Wenn Du im Moment Streß hast, könnte es durchaus sinnvoll sein, in der nächsten Zeit mittags vorwiegend Gemüse und leicht verdauliche Dinge zu essen. Also möglichst keine Teigwaren (Nudeln, Klöße etc.) in größeren Mengen, sondern als Beilage eher Reis und Kartoffeln. Gerade Nudeln liegen sehr lange im Magen. Du könntest, falls du die Möglichkeit hast, am Wochenende es mal mit glutenfreien Nudeln probieren (diese bestehen nicht aus dem schwer verdaulichem Weizen, sondern aus Reismehl). Natürlich wäre es auch möglich, dass Du eine Nahrungsmittelallergie (Glutenallergie) entwickelt hast, aber das äußert sich in der Regel mit Verdauungsproblemen, Übelkeit und Blähungen und dann hättest Du auch Beschwerden nach dem Frühstück. Versuch doch mal aus, wie es Dir geht, wenn Du leicht verdauliche Nahrungsmittel zu Dir nimmst. Gute Besserung Gerda

Antwort
von Nancyfee, 1.308

wenn du viel Stress hast, solltest du anfangen diesen unbedingt zu beseitigen. Der Körper reagiert auf Stress und Ärger.

Antwort
von waldmensch, 1.489

Hallo Minimilk,

es wird wahrscheinlich an Deinen Stress und Ärger liegen. Versuche doch mal Mittags nur eine Kleinigkeit zu essen und Abends wenn Du zur Ruhe kommst mit Deinem Partner zu kochen . Es gibt in der Apohteke bestimmt auch planzliche Präperate zur Beruhigung. Wenn sich Deine Situation ( Stress und Ärger) nicht bessert, wirst Du ohne professionelle Hilfe wohl nicht weiterkommen. Nimm Dir , wenn es geht eine Auszeit und Du wirst sehen ob es Dir dann besser geht.

Gute Besserung Waldmensch

Antwort
von pferdezahn, 1.075

Dann ueberlege Mal, ob sich was an Deiner Ernaehrung, oder sonst was in letzter Zeit geaendert hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community