Frage von katlinchen, 631

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

Antwort
von MareikeKoch, 561

Hallo liebe katlinchen,

eine einseitige Ernährung über längere Dauer ist grundsätzlich nicht zu empfehlen, weil hier die Gefahr besteht, dass der Körper nicht ausreichend mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden kann. Bei Betrachtung deines Ernährungsplans ist allerdings auf den ersten Blick keine Einseitigkeit vorzufinden. Du wechselst ab zwischen eiweiß-, KH- und fetthaltigen Speisen, wodurch auf jeden Fall der Bedarf an Makronährstoffen ausreichend gesättigt werden kann. Eine Alternative statt jeden Tag Fleisch zu verzehren, kannst du als Proteinquelle Hülsenfrüchte verzehren. Ebenfalls um, neben den gesättigten Fettsäuren, auch einfach ungesättigte bzw. mehrfach ungesättigte Fettsäuren aufzunehmen kannst du das Fleisch mit Öl anbraten. Weiterhin, falls du dies verträgst, kannst du dir auch mal einen Salat machen (zB Eisberg) in welchen du Nüsse und Samen hineingibst und dies mit einem leckeren (Essig-)Öl-Dressing verfeinerst. Der Schokopudding, welcher 1-2-mal am Tag wohl gegessen wird, kannst du auch durch andere Leckereien austauschen. zB. selbstgemachte Schoko- oder Haselnusskekse. Auch der Bedarf an den Mikronährstoffen sollte weitestgehend gedeckt werden können. Versuche auf jeden Fall so gut wie möglich die Artenvielfalt von Gemüse zu nutzen um täglich da etwas abzuwechseln. Ansonsten ist hier aber keine Ernährungsumstellung von Nöten.

Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort
von gerdavh, 425

Hallo, das liest sich doch ganz gut. Es ist halt schade, dass Du kein Obst verträgst (außer Banane). In Tiefkühlgemüse sind übrigens auch Vitamine enthalten, so ungesund ernährst Du Dich gar nicht. Du hast ausreichend Eiweiß in Deiner Ernährung und Kohlehydrate. Vielleicht wäre es angebracht, noch Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. lg Gerda

Antwort
von Universalo, 308

Dein Essensplan klingt doch gut. Dein Gewicht stimmt und auch dein Blutbild scheint nach deiner Aussage in Ordnung zu sein. Kein Grund also zur Sorge. Wenn es dir nicht langweilig wird, dann ernähre dich ruhig weiterhin so bisher.

Antwort
von Annettchen12, 200

Hallo katlinchen,

ich finde dein Essensplan sieht sehr abwechlungsreich aus. Außerdem scheinst du alle wichtigen Nährstoffe wie Proteine, Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate, etc. täglich damit aufzunehmen.

http://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/ueberblick/naehrstoffe-essen-treibt-da...

Solange du dich mit dieser Ernährung wohl fühlst und auch ausreichend Energie hast für deinen Sport, sehe ich keinerlei bedenken mit deinem Essensplan. Außerdem treibst du auch regelmäßig Sport, was sicherlich viel besser ist, als wenn man jetzt jeden Tag noch einen Apfel zusätzlich isst. ;)

Dieser ganze Ernährungstrend kommt doch auch nur wieder aus Hollywood und jetzt will irgendwie jeder seine Ernährung umstellen und Veganer werden?!

Meiner Meinung nach sollte jeder das essen, was ihm schmeckt, solange die Gesundheit darunter nicht leidet. ;)

Viele Grüße

Annett

Antwort
von bethmannchen, 136

Du bekommst schon genug von allem. Wäre das nicht ausreichend, würdest du schon Appetit oder Heißhunger auf etwas anderes bekommen, und deine Ernährung von ganz allein dem folgend umstellen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bio-feedback---dem-appetit-nachgeben---esse...

Antwort
von bxlukasxb, 142

Bei mir ist es so

Morgens: 5 Scheiben Toast (ca 300 kcal)

Mittag: 200g Nudeln (ca 800 kcal)

Abend: Weightgainer (800kcal) 3 Bananen (300 kcal) 2 Toast scheiben ( ca 120 kcal) und noch z.b 100g nüsse (700 kcal)

Damit komme ich auf 3020 Kalorien und genug Eiweiß :)

Ist das gesund oder ungesund?

Antwort
von DerMarkus, 125

Finde auch, dass dein Plan gut aussieht. Vielleicht weniger Schokopudding mal ne Avocado oder Fisch einstreuen. Bringt gesunde Fette :)

Antwort
von desade, 120

so ungesund liesst es sich nicht. im gegenteil. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community