Frage von Zhandra, 7

Es soll eine Vorstufe zu Diabetes geben, was versteht man darunter?

Dann hätte man zwar schon erhöhten Blutzucker, aber noch keine Diabetes. Das verstehe ich nicht ganz. Und was bedeutet in dem Zusammenhang der Begriff: Abnorme Nüchternglukose?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chelidonius, 6

Nüchternglucose ist der Zuckerwert,welcher gleich am Morgen nüchtern gemessen wird. Er giebt an ,ob dein Blutzucker in Ruhe und ohne zu Essen auf den sogenannten Nüchternwert abgesunken ist. Das entspricht dem Wert,welchen das jeweils angewandte Meßverfahren als Normal ansieht. Ist der höher oder niedriger spricht man von einem abnormen Nuchternwert. Überschreitet dieser Wert die Obergrenze (meist 100 - 120 mg) ist dies ein Prädiabetes,welcher aber noch nicht durch Medikamente behandelt werden muß. Hier reicht meist eine Nahrungsumstellung. Natürlich unter laufender Kontrolle.

Antwort
von Mahut, 7

Also, das hatten meine Ärzte zu meinem Zuckerwerten auch immer gesagt, dann habe ich mir ein Testgerät gekauft und meine Nüchternwerte lagen immer unter Hundert, aber der Langzeitwert war höher, dagegen kann man aber ganz leicht was machen, du solltest dich viel Bewegen und vielleicht mal auf meinen Tipp schauen, der ist für Diabetes und Cholesterin, damit habe ich beide Werte in den Normalen Bereich bekommen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/cholesterin-senken

Antwort
von pferdezahn, 5

Lange Rede, kurzer Sinn - http://www.zentrum-der-gesundheit.de/insulinresistenz.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community