Frage von knutschkugel100, 7.740

erschöpft während periode?!

hallo. :)

habe meine periode bekommen. diesmal bin ich ab dem ersten tag total erschöpft und müde und habe das gefühl, als wenn ich gleich einschlafe. habe seit dem eisprung vor 2,5 wochen pms, also diesmal eine starke periode. Woran liegt diese müdigkeit? am stress der letzten wochen?

Antwort
von bethmannchen, 6.819

Ich schätze, dass es an einem spezifischen Mangel liegt. Wenn du während der Periode solche Krankheitssymptome hast, dann tippe ich auf einen generellen Mangel an Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Spurenelementen.

Dir ist doch wohl klar, dass der Körper dann mehr oder weniger eine "Wunde" hat, die verheilen muss. Das kostet ihn Kraft und er braucht dafür reichlich Material! Wenn du dann und auch schon ein paar Tage vorher nur leere Kalorien gegessen hast, fehlen dem Körper viele, viele, viele Stoffe, die er für den Heilungsprozess braucht.

Bei dir muss er wohl auf seine eisernsten Reserven dafür zurückgreifen, um da wenigstens etwas zu Flickschustern, und nicht einmal von den wichtigsten Dingen scheint bei dir genug da zu sein.

Kreuzschmerzen - Proteinmangel, Mineralstoffmangel, Phosphormangel bei gleichzeitig zu hohem Zuckerkonsum.

Durchfall, Übelkeit, Brechreiz - Elektrolythaushalt durcheinander = Mineralstoffmangel, Mangel an Spurenelementen und B-Vitaminen

Schüttelfrost und Grippesymptome - Immunabwehr ist im tiefsten Keller = Vitaminmangel und Mangel an essentiellen Fettsäuren sowie Proteinen.

Ich könnte ewig so weiter machen, deshalb fasse ich das kürzer zusammen. Dein Körper kann ohne Steine und Mörtel nicht mauern, sich nicht einmal eine Kelle bauen, neue Tapeten und Kleister für das Kinderzimmer muss er auch noch herstellen.

Für die nötigen "Steine" braucht er Proteine und Phosphor, sonst kann er keine Zellen bauen. "Mörtel" um die Zellen vernünftig auszustatten besteht aus Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen, essentiellen Fettsäuren... Und seine Werkzeuge baut sich dein Körper als Enzyme. Auch dafür braucht er alle Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen, essentiellen Fettsäuren... die er bekommen kann.

Gib deinem Körper das doch schon eine Woche, bevor er loslegen will. Wenn es dann losgeht, steht er besser ausgerüstet da, und schon wird alles einfacher. Achte auf eine ausgewogene Ernährung mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, also Vitaminen, Mineralien, pflanzlichen und tierische Proteinen, essentielle Fettsäuren sowie Spurenelementen.

Iss gesund - dann bist' gesund

Kommentar von knutschkugel100 ,

" nicht einmal von den wichtigsten Dingen scheint bei dir genug da zu sein."

Das finde ich schon etwas drastisch gesagt... Ich ernähre mich gesund und mache viel Sport.

Dass das alles nur am essen liegt, mag ich nicht so wirklich glauben!!!

Kommentar von bethmannchen ,

Dreißig Jahre Periode = dreißig Jahre Erfahrung damit. Ob du es glaubst oder nicht, hau dir ein paar Eier in die Pfanne, iss ein Butterbrot dazu, und schon heilt alles besser.

Antwort
von LadyLu, 6.936

Bei mir ist es immer der erste Tag der Periode, an dem ich zu nichts fähig bin. Da bin ich so matt und müde, dass ich mich am liebsten schon morgens wieder ins Bett legen könnte. Natürlich mache ich das nicht, aber ich will dir damit nur sagen, dass diese Symptome leider normal sind.

Antwort
von Magro, 6.118

Stress kann immer auch ein Grund für Erschöpfung sein. Da Deine Müdigkeit aber in Zusammenhang mit Deiner Periode auftritt, würde ich mich an deiner Stelle mal auf Eisenmangel hin untersuchen lassen. Während der Periode haben wir Frauen einen höheren Bedarf an Eisen - wenn das bei Dir eh schon knapp ist, könnte das der Grund für Deine Müdigkeit sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten