Frage von ballerina007, 88

Erneuten REHA-Antrag stellen, nach eigener Ablehnung?

Hey, ich bin seit über 3 Jahren magersüchtig. Im Sommer 2012 fing alles an. Im Herbst 2012 war ich ca.~ 9-10 Wochen im Krankenhaus. Von da aus wurde ein REHA-Antrag bzw. Antrag auf Anschlussheilbehandlung gestellt...ich hätte 5 Monate Zeit gehabt, den einzulösen, da ich im Jabuar/Februar die Bewilligung für 6 Wochen erhalten habe. Doch da ich in der Abiturphase gesteckt habe und mich danach auf meine Ferien und das Leben nach der Schule gefreut habe, habe ich die Reha abgesagt...ich wollte nicht schon wieder in eine Klinik :( Jetzt, Winter 2015 geht es mir wieder schlechter...ich habe wieder abgenommen und merke, dass ich um eine Reha nicht drum rum komme... Wird mir ein erneutet Reha-Antrag bewilligt oder habe ich nie wieder das Recht/ die Chance auf eine Reha?! Liebe Grüße und einen schönen 1.Advent

Antwort
von Strenwanderer, 88

ließ mal bitte Deine Frage genau! denn Du hast sie selbst beantwortet. aber ich gebe Dir gerne eine Antwort: selbstverständlich hast Du ein Recht einen neuen Antrag auf REHA zu stellen. Auch wenn du sie abgesagt hast. wenn die es ablehnen, kannst du in Widerspruch gehen und so gar zum Gericht gehen.

Kommentar von Strenwanderer ,

 P.S.: Magersucht ist eine Erkrankung, die nicht zum Spassen ist. wie auch das man hin und her schwangt mit Therapie oder nicht Therapie. den viele haben das Problem, es sich ein zu gesten, diese Erkrankung zu haben und das müssten die wissen wo du die REHA machen möchtest.

ich wünsche dir alles gute und Berichte gerne wie es verlaufen ist ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten