Frage von SegaSoccerSlam, 137

Erneute Fistel

Ich hatte im Dezember letzten Jahres ebenfalls eine innere Fistel durch einen Abzess. Ich war am Freitag beim Arzt weil ich am Po ein verdächtiges Zwicken gemerkt hat und es wurde festgestellt das ich eine äußere Analfistel habe. Es eiter raus. Der Arzt meinte es wäre nicht akut , würde es aber trotzdem nicht zu lange aufschieben, man müsse die Fistel ausschneiden... Gehe deswegen gleich am Montag in die Proktologie.

In der Hoffnung das hier jemand ein bisschen Ahnung hat. Wie kann so schnell eine neue Fistel entstehen? Mein Verdacht ist, das bei der letzten OP geschlampt wurde und Fistelgänge übersehen.

Kennt jemand gute Kliniken die bei solchen Fällen einen guten Ruf haben?

Wie groß ist die Wunde in der Regel bei einer äußeren Fistel nach Behandlung?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 123

Analfisteln können wiederkehren (Rezidiv), wobei dies direkt mit dem Fistelverlauf zusammen hängt. Supra- und extrasphinktäre Fisteln können in bis zu 20% der Fälle wieder auftreten. Ebenfalls ist die Rezidivrate bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen erhöht. Eine weitere Operation kann erforderlich werden, um beispielsweise noch vorhandene Fisteln zu entfernen.

Die Ergebnisse nach einer Fisteloperation hängen von Art der Fistel, der Grunderkrankung und nicht zuletzt der Expertise des Chirurgen ab.

http://www.zom-wuerzburg.de/index.php?id=186

LG Bobbys :)

Antwort
von schanny, 116

Als Schlamperei würde ich es nicht bezeichnen, es ist einfach sehr schwierig für einen Chirurgen alles zu sehen und entfernen zu können. Man kann Dir ja auch nicht den halben Hintern wegschneiden...........dann hätte man sicherlich alles entfernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten