Frage von Tharion, 153

Erkältungssymptome, Blutiger Auswurf

Hallo,
gestern hatten sich einige Symptome bei mir gezeigt - 38,2 Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Schwindelgefühle. Heute ging es mir bereits wesentlich besser, die meisten Symptome waren schon nicht mehr vorhanden - jedoch bin ich nun gegen Abend recht verschleimt geworden, musste viel meine Nase putzen etc. Beim Husten habe ich dann schließlich etwas blutigen Auswurf gehabt. Worauf deuten diese Symptome hin? Ist es arg bedenklich?

Antwort
von Mahut, 153

Es war doch heute Freitag und der Arzt hatte Sprechstunde, warum bist du denn da nicht hingegangen, bei Fieber von 38,2°C vor dem Wochenende wäre ich da ja mal hingegangen, es kann sein, das du nur eine leichte grippale Infektion hast, aber das kann auch was anderes sein.

Kommentar von francis1505 ,

Gehst du wirklich mit 38 Temperatur schon zum Arzt? Also mal ohne Kritik, sondern ernst gemeint. Was soll der machen? Ich war am Mittwoch nur wegen ner AU, ansonsten hätt ich mir das Spektakel gespart.

Antwort
von Laila1234, 144

Denke nicht das es was schlimmes war, du hast ja geschrieben das du Halsschmerzen hattest und husten? Kann sein das einfach ein kleines Äderchen im Hals geplatzt ist, ist dann nicht so schlimm, nur wenn das nicht besser wird, auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Antwort
von francis1505, 130

Wenn das jetzt nur einmalig war, mach dir da keine allzu großen Gedanken. Durch die Husterei ist evtl ein kleines Gefäß geplatzt, das ist nicht weiter schlimm.

Nur wenn das jetzt öfter vorkommt, muss das unbedingt abgeklärt werden. Etwas schlimmes vermute ich aber trotzdem nicht, womöglich hast du nur eine empfindliche Schleimhaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community