Frage von Lexi77, 6.280

erhöhte Temperatur / Fieber immer erst ab nachmittags/Abends

Hallo!

Seit Montag beobachte ich was eigenartiges bei mir: immer ab (Nach)Mittags bekomme ich erhöhte Temperatur bzw. leichtes Fieber (zwischen 37,8 und 38,4°C). Morgens/vormittags ist die Temperatur normal. Aber ab mittags geht es dann los mit Schüttelfrost. Ich friere dann sogar, wenn ich unter der Decke liege oder eine warme Strickjacke an habe. Das bleibt dann auch für den Rest des Tages so. Schüttelfrost abwechselnd mit Schweißausbrüchen, aber der Schüttelfrost überwiegt. Ich fühle mich dann auch etwas schlapper und würde am liebsten auf der Couch liegen bleiben (Was ich aber natürlich nicht mache, da ich ja auch noch zur Arbeit muss oder zu Hobbys gehe). Wenn ich morgens wach werde, ist wieder alles in Ordnung. Normalerweise ist Fieber bei mir eher unüblich, habe so gut wie nie Fieber...

Um das ein wenig zu kontrollieren, messe ich zur Zeit 3x tägl. Fieber: morgens, mittags wenn das mit dem Schüttelfrost losgeht und abends.

Eigentlich würde ich da jetzt kein großes Aufheben von machen, einfach mehr trinken und warten, dass es wieder weg geht. Zumal man ja sagt (wenn ich das richtig in Erinnerung habe), dass nachmittags die Körpertemperatur immer etwas ansteigt. Aber bis zu dieser Höhe?

Jetzt hat aber mein Physiotherapeut mir heute morgen etwas Angst gemacht. Er meinte, warum ich noch nicht beim Arzt gewesen wäre. Das wäre ja sehr eigenartig und ich solle das abklärten lassen (zumal ich ja den Port hätte). Ich solle auf jeden Fall Blut abnehmen lassen. Ich hatte aber eigentlich nicht vor, deswegen zum Arzt zu gehen.

Was meint ihr, wäre es doch besser zum Arzt zu gehen? Vor dem Wochenende? Oder kann ich abwarten? Kennt jemand sowas und kann mir was dazu sagen?

Außer dass ich viel müde bin (allerdings schon seit 2-3 Wochen) habe ich sonst außer dem Schüttelfrost keine Symptome. Keine Halsschmerzen, keinen Schnupfen oder sonst was. Zumindest nichts, was ich nicht sowieso immer mal wieder habe (wie z.B. leichte Übelkeit). Deswegen wollte ich ja eigentlich auch nicht zum Arzt gehen...

Danke und viele Grüße, Lexi

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sonne123, 6.280

Hallo Lexi,

ich schließe mich an und kann dir auch nur raten,das Fieber nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.Von daher solltest du es wirklich abklären lassen,vor allem schon aufgrund deiner Anamnese (Port usw.).......nur so wirst du Gewißheit haben.Ist alles Ok,um so besser.In diesem Sinne alles Gute verbunden mit lieben Grüßen

Kommentar von Lexi77 ,

Danke. Werde es dann morgen abklären lassen.

Kommentar von Lexi77 ,

So komme gerade wieder vom Arzt. Er sagt, die Blutwerte wären alle o.k., lediglich BSG wäre leicht erhöht (22). Aber das wäre bei implantiertem Fremdmaterial (Port und auch PEG) nicht außergewöhnlich. Er rät jetzt, abzuwarten, da ja nichts Fassbares vorliege. Ggf. soll ich was fiebersenkendes nehmen und sonst bei Problemen/Beschwerden morgen nochmal kommen, ansonsten das WE abwarten.

Kommentar von sonne123 ,

Na das ist doch eine gute Nachricht :-)... "DH".. und hoffe,das es sich über´s WE wieder bessert.Der Gang zum Arzt war absolut richtig,auch wenn du es nicht so gesehen hast.......Ein schönes (fieberfreies) Wochenende wünsche ich dir! Liebe Grüße und Danke für dein Feedback

Kommentar von Lexi77 ,

Leider wird es gerade eher schlimmer als besser. Das Fieber ist nach einer Paracetamol jetzt zwar nur bei 38°C, aber dafür fängt jetzt auch mein Kreislauf an, verrückt zu spielen. Als ich ins Bett gegangen bin war noch alles soweit o.k. Nach einer Stunde bin ich wieder wach geworden. Nach einiger Zeit bin ich dann aufgestanden, weil ich was trinken und zur Toilette wollte. Auf dem Weg ins Bad ist mir richtig komisch geworden. Ich habe Schweißausbrüche bekommen und mir wurde schwarz vor Augen. Ich war froh, dass ich mich am Infusionsständer festhalten konnte. Im Bad habe ich mich erstmal auf denBoden gesetzt. Ich war schweißnass gebadet und habe gefroren und gezittert. Ich musste einige Zeit warten, bis ich wieder aufstehen konnte. Jetzt ist es zwar wieder besser, aber jetzt kann ich nicht mehr einschlafen... :-( Ach ist doch alles Mist, ich will doch nächste Woche übers lange WE wegfahren. Da kann ich sowas alles nicht gebrauchen. :-(

Kommentar von sonne123 ,

Sorry,Lexi,ich habe es eben erst gelesen und das hört sich ja nicht gut an.Irgendeine Entzündung/Infekt muß deinen Körper zu schaffen machen.Ich hoffe,das du heute noch einmal beim Arzt warst.Bis nächste Woche ist ja noch ein bischen Zeit und wer weiß,bis dahin könnte es ja gebessert haben,so das du auf das verlängerte WE nicht verzichten mußt.Aber ich kann dich auch verstehen,man freut sich auf etwas,man plant und dann kommt irgendwas,womit man nicht gerechnet hat........manchmal sage ich mir dann,warum noch planen,es geht so und so daneben.Wichtig ist jetzt jedoch erst einmal,das die Ursache gefunden wird und wenn damit ein Klinikaufenthalt verbunden sein sollte,egal (ich weiß leichter gesagt,als getan),denn so kann es auf keinen Fall weiter gehen......ich drücke dir alle Daumen dieser Welt ...... alles,alles erdenklich Gute

Kommentar von Lexi77 ,

Kein Problem! Ja ich war gestern nochmal beim Arzt. Dieser hat dann noch einen Bauch-Ultraschall gemacht, aber da war auch nichts. Er war sehr unzufrieden mit der Situation - und auch mit meinem Zustand, das hat man deutlich gemerkt. Da er aber trotz erstmal unauffälligem Blutbild davon ausgeht, dass irgendwas ist, hat er mir ein Antibiotikum aufgeschrieben (für den Fall dass es am Port liegt). Ich bin da zwar nicht so begeistert von, aber er meinte, man müsse auf jeden Fall was machen. Gestern Abend hatte ich auch "nur" noch als Maximalwert 38°C. Heute morgen wieder gar nichts mehr. Aber ich fühle mich total schlapp und k.o. Hab z.B. gestern mittag fast 3 Stunden geschlafen.

Ich hoffe, dass wir das ohne Krankenhaus in den Griff bekommen und ich am nächsten Donnerstag mit meinem Chor wegfahren kann. Und kurz danach will ich eigentlich auch gerne noch in den Urlaub fliegen... LG

Kommentar von sonne123 ,

Das glaube ich,das der Arzt alles andere als glücklich war mit der Situation.Hoffentlich bessert sich dein Zustand durch das Antibiotikum,also ganz fest positiv denken.Das du dich müde,schlapp und kaputt fühlst,ist ganz normal durch das Fieber.........es ist aber gut,wenn du dich dann hinlegst und nicht versuchst zwanghaft auf den Beinen zu bleiben,denn das bringt nichts.Dein Körper zeigt,das er Ruhe braucht.........hast du am Montag noch mal einen Termin beim Arzt?...........wie geht es dir heute Abend?Was macht das Fieber? LG zurück

Kommentar von Lexi77 ,

Danke für deine Rückfrage. Heute Abend habe ich endlich mal "nur" erhöhte Temperatur, 37,8°C. Aber immer noch schlapp und k.o. Ich habe wieder fast den ganzen Tag auf der Couch gelegen, mit zwischendurch 2 mal 1-2 Stunden Unterbrechung. Im Moment habe ich auch wieder Schüttelfrost und schwitze ziemlich. Ich hoffe, dass es morgen etwas besser ist und ich bei dem gemeldeten schönen Wetter mal ein bisschen spazieren gehen kann. LG, Lexi

Kommentar von Lexi77 ,

Vergessen: Ja der Arzt will mich Anfang der Woche auf jeden Fall nochmal sehen.

Kommentar von sonne123 ,

Vielen lieben Dank für den * :-)))) und hoffe,das du heute abend wirklich mal Fieberfrei bleibst bzw. bist (?).Erhöhte Temperatur geht ja schon,obwohl es noch nicht das Optimale ist. Aber Antibiotika wirken auch nicht von heute auf morgen.Liebe Grüße

Antwort
von dinska, 5.329

Du solltest unbedingt zum Arzt gehen. Fieber deutet immer auf einen Entzündungsherd hin und es ist unverantwortlich bei Fieber zu arbeiten oder Hobbys nachzugehen. Nicht die Körpertemperatur steigt nachmittags zum Abend hin, sondern das Fieber. Die Entzündung geht über Nacht im Schlaf zurück und steigt wieder im Laufe des Tages an und somit das Fieber. Bei Fieber braucht der Körper unbedingt Ruhe. Ich habe früher mein Fieber immer wegschlafen können und brauchte fast keine Medikamente. Nimm es nicht auf die leichte Schulter!

Kommentar von Lexi77 ,

Danke für deine Antwort. Ich bin halt nach wie vor zur Arbeit gegangen, weil ich sowieso nur nachmittags 1-3 Stunden/Tag arbeite und ja wegen meiner langen Krankenhausaufenthalte schon viel Unterricht ausgefallen ist. Es ist auch körperlich nicht anstrengend. Und z.b. gestern Abend hatte ich nur eine kurze Chorprobe. Und ich fand das mit der erhöhten Temperatur ja auch nicht so schlimm (abgesehen vom Schüttelfrost). Aber dann werde ich morgen früh mal zum Arzt gehen und das Ganze abklären lassen. Mal sehen was der sagt...

Kommentar von Hooks ,

@ Lexi:

solange nicht klar ist, was Du hast, bist Du womöglich ansteckend, da würde ich nirgendwo hingehen! Außer zum Einkauf, wenn Du niemanden hast.

Antwort
von gerdavh, 4.523

Hallo, ich kann mich der Meinung Deines Psychotherapeuten hier nur anschließen. Wenn man jeden Tag nachmittags erhöhte Temperatur hat, sollte man das abklären lassen, zumal Du ja Schüttelfrost bekommst. Alles Gute für Dich. Schreib uns mal, was der Arzt heute dazu gesagt hat. lg Gerda

Kommentar von Lexi77 ,

Danke auch dir für deine Antwort. War zwar der Physiotherapeut und nicht der Psychotherapeut aber ist ja egal. Ich komme jetzt gerade vom Arzt. Er hat jetzt erstmal Blut für ein großes Blutbild abgenommen und er will sehen, ob irgendwas bakteriellen vorliegt. Heute Nachmittag kann ich nach dem Ergebnis fragen und dann will er je nach den Werten weiter entscheiden.

Antwort
von Mahut, 3.496

Liebe Lexi,

dein Therapeut hat Recht, es kann eine Entzündung im Körper sein, also gehe bitte noch vor dem Wochenende zum Arzt, ich gehe schon zum Arzt wenn meine Temperatur 37,6°C übersteigt, damit ich sicher bin, das sich keine Entzündung im Körper festsetzt.

Liebe Grüße und gute Besserung Mahut

Kommentar von Lexi77 ,

Danke für deine Antwort. Dann werde ich morgen früh mal zum Arzt gehen und mal hören, was der dazu sagt. :-/

Antwort
von StephanZehnt, 3.774

Hallo Lexi,

da sollte es eigentlich keine Diskussion geben, dass sollte man schon abklären gerade weil Du einen Port hast. Wenn es z.B. im dem Zusammenhang eine Entzündung geben könnte. Ob Dein Hausarzt einen Hausbesuch macht oder Du den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116117 anrufst ist dabei egal.

da kann man nur Gute Besserung wünschen Alles Gute Stephan

http://www.internisten-im-netz.de/de_fieber-typischer-verlauf_1667.html

Kommentar von Lexi77 ,

Danke. Aber einen Hausbesuch brauche ich deswegen ja nicht. Ich bin durchaus noch in der Lage morgen früh zur Praxis zu gehen.

Kommentar von StephanZehnt ,

Sorry meine Glaskugel ist gerade in Reparatur und da weis ich nicht wie es Dir gerade geht mit erhöhter Temperatur oder mehr usw. .usw. .

Antwort
von Hooks, 3.094

Fieber ist eine Abendkrankheit, da ist es ganz nornmal, daß man morgens u.U. eine normale Temperatur hat. Durch den Schweißausbruch sinkt die Temperatur wieder, das ist der normale Verlauf der Dinge. Aber solange Du noch Schweißausbrüche hast, bist Du nicht gesund.

In Sozialhygiene lernt man, daß man drei Tage fieberfrei zuhause bleiben soll, danach erst wieder los zur Arbeit, Schule oder Hobbies.

Du solltest das mal gründlich auskurieren.

Antwort
von GeraldF, 2.974

Keine Frage. Muss geklärt werden. Vermutlich sogar stationär.

Kommentar von Lexi77 ,

Warum denn stationär? Ich war gerade beim Hausrzt , der hat erstmal Blut abgenommen und will dann weiter sehen, wenn die Ergebnisse heute Nachmittag da sind.

Kommentar von GeraldF ,

Sie haben implantiertes Fremdmaterial im Einflussbereich zur oberen Hohlvene. Bis zum Beweis des Gegenteils würde ich von einer Portinfektion/Endocarditis ausgehen.

Kommentar von Lexi77 ,

Die Blutwerte waren bis auf BSG (22) alle gut, der Hausarzt meinte, ich könne mit diesen Werten bedenkenlos zuwarten, ob es sich ggf. so bessert, weil ja keine konkrete Ursache erkennbar wäre. Eine Infektion wäre mit diesen Werten auszuschließen.

Kommentar von GeraldF ,

Sie haben doch Fieber ! Fieber ist - bis auf wenige exotische Ausnahmen - immer Ausdruck einer Infektion. Woher denken Sie, kommt das Fieber, wenn nicht von einer Infektion ? Die Frage ist doch, ob es sich um einen banalen (viralen) Infekt handelt, bei dem man sicher zuwarten kann, oder ob eine bakterielle Infektion vorliegt, die eine Therapie erforderlich macht. In der Regel kann man sich auf eine Organsymptomatik verlassen, die einem früher oder später zeigt, wo der Fokus ist. Bei einer Besiedlung des Portsystems oder sogar des Endocards ist das nicht der Fall. Sie haben dort häufig nur unspezifische Allgemeinbeschwerden, Nachtschweiß und eben Fieber. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will Ihnen keine Angst machen, aber ich würde hier mehr tun, als abwarten (großzügig Blutkulturen im Fieberanstieg, auch aus dem Portsystem).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community