Frage von wastun001, 87

Erektionsprobleme: Eichel sehr empfindlich - und nun?

Hallo zusammen, Ich (28) habe ein Problem, das mich belastet. Sex mit meiner Frau habe ich eher selten. Das kommt daher weil ich immer eine Frau kennenlerne, die in der Ferne wohnt. In meiner Stadt habe ich überhaupt noch nie eine Frau kennengelernt.

Ich wurde als Kind beschnitten. Meine Eichel ist sehr empfindlich wenn man z.B. die Zunge falsch einsetzt, passiert es, dass er erschlafft. Ungewohnte Reibungen lassen ihn auch erschlaffen (zB. reiben an der Muschi) --- Stellungswechsel beim Sex ist auch nicht möglich, gleiches Resultat. Weiteres Problem ist eben auch dass ich nach ein paar Stöße schon komme.... muss nur 4-5 zustoßen und ich komme. Das hat mit der Psyche nichts zu tun, das ist die Reibung die mich zum kommen bringt.

Ich benutze momentan ein Betäubungsspray für die Eichel - ich merke natürlich das es hilft und ich länger durchhalte (eine Stellung), ABER zu viel Spray lässt ihn auch wieder ermüden oder macht es nicht möglich die Stellung zu wechseln (hab ich noch nicht versucht)... Manchmal habe ich das Gefühl dann überhaupt nicht mehr zu kommen...

Ich habe einen Job in dem man nur sitzt. Sportlich aktiv bin ich nicht. Ich ernähre mich auch stets ungesund. (Seit Jahren)

Wenn ich jetzt meine Ernährung komplett umstelle und sportlich aktiv werde, wird es dann besser? Kann es sein, dass durch meine tägliche ungesunde, einseitige und fettige Ernährung (Pommes, Pizza, Döner) die Gefäße mittlerweile verkalt sind? Kann es sein das nicht genügend Blut deswegen in den Penis fließt? Ist die Ansicht realistisch?

Es kann doch nicht sein das ich ständig meine Eichel betäuben muss? Ich möchte gern länger aushalten als nur 4-5 mal zustoßen zu können!

Es ist mir peinlich wenn ich sie nicht mal einige Zeit lang mit meinem Penis verwöhnen kann - ohne, dass er gleich kommt. Ich möchte ja auch etwas von ihr haben. Auch beim Oralsex komme ich sehr, sehr schnell wenn man ihn gut verwöhnt.

Mir es vorher selbst zu machen bringt auch nichts weil ich dann mit Pech überhaupt nicht mehr kann.

Würde die Einnahme von Maca Pulver (von der Pflanze) eine Besserung erzielen? Die soll ja befördernd sein. Ich möchte keine Pillen nehmen und auf natürliche Art meine Potenz neu aufbauen.

Liegt es an einer Gefäß-verkalkung oder was ist es?

Danke für jede nützliche Antwort und vielleicht melden sich ja Leute, denen es genauso erging und die jetzt keine Probleme mehr haben.

Antwort
von BrockBauner, 39

Beckenbodentraining hilft auf Dauer und das mache ich auch. Einfaches Prinzip: Stelle dir vor du musst pinkeln oder du kommst und dann ziehe dein Bauch ein bzw stelle dir vor, den Strahl oder Spermien aufhalten zu wollen. Am Anfang ist es ungewohnt und diese Spannung hältst du 2-3 Sek und lässt wieder locker, und diese Prozedur machst du anfangs 10 - 15x am besten 4-5x täglich. Je länger du das machst, desto mehr kann man auch die Zeiten erhöhen, wie 30 sek lang anhalten und so weiter. 

Ansonsten bei Google eingeben, potenzfördernde Lebensmittel

Ich hab auch nur Döner & ungesund gelebt, aber seit Wochen esse ich mehr Gurke & Karotten und trinke nur noch Wasser & Tee. Rauchen tue ich seit September nicht mehr. Die Umstellung ist schwer, aber Motivation braucht man.

Lg B. Bauner

Antwort
von wastun001, 22

Aufgrund der Reibung an meiner Eichel komme ich zu schnell. Wenn ich das Spray benutze ist er zwar etwas betäubt, ich kann dadurch auch etwas länger, habe jedoch dann das Problem, dass mein Penis irgendwann schlapp macht. Woran das wieder liegt weiß ich nicht.

Vielleicht wird mein Penis wirklich nicht gut durchblutet aufgrund meiner Ernährung. Der Wunsch jeden Mannes ist es doch immer potent zu sein, ohne Pillen. Ob ein Training wirklich hilft, keine Ahnung. Wie gesagt - ein Stellungswechsel ist gar nicht möglich.

Wenn ich zum Urologen gehe, welche Untersuchungen werden durchgeführt? Aber nicht an der Prostata? Also da lass ich niemanden ran. :D

Antwort
von MariaFunk3, 54

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Maca dir da helfen würde, es ist nämlich auch nur ein Nahrungsergänzungsmittel , vielleicht würde ein spezielles Training helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten