Frage von krysia69, 34

Erdnussallergie ? Was konnte es sonnst sein?

Mir ist ja nach heulen zumute. Also das ich sehr viele Allergien auf Nahrungsmittel habe und dazu Histaminunverträglichkeit das wüsste ich schon. Ich habe mich dann sehr an meinem Verträglichen Essen gehalten am Samstag habe ich mir zum Frühstück glutenfreies Brot mit Erdnussbutter und Tee gemacht.(Erdnusse habe ich einmal pro Woche gegessen)Schon während essen komisches leichtes schwindel gespürt . Es war noch nicht schlimm also habe angefangen meine Hausarbeiten zu erledigen.Viertel Stunde später habe ich mich hinlegen müssen und da gings richtig los,ich habe so schlimmen schwindel und Übelkeit gespürt. Ich wollte ins Bad ,konnte aber nur noch auf allen vieren hin kriechen und in Bad sind mir sogar die Beine und Arme auseinander gerutscht und ich lag auf dem Bauch in eigenem Erbrochenem und unfähig mich zu bewegen.Jedes Bewegungsversuch endete sofort neuen Schwindelanfall und Erbrechen.Meine Tochter (19)hat den Retungswagen gerufen ,der kam ziemlich schnell und die Sanitäter haben probiert mich zu Stabilisieren ohne Erfolg und haben den Notarzt gerufen . Mein Kreislauf wollte einfach nicht mitmachen und erst nach ca 1 Stunde haben sie geschafft mich ins Wagen zu transportieren und ins Krankenhaus zu fahren.Ich weis nur das sie mir Infusion +Herzmittel gegeben haben und dass ich ständig gekotzt habe.Erst in der Notaufnahme habe ich Cortison und Clemastin intravenös bekommen und mein Kreislauf hat sich stabilisiert.Heute haben sie mir sicherheitshalber noch Magenspiegelung gemacht das Ok aussieht und gegen Abend mich von Krankenhaus nach hause geschickt .Ich freue mich daheim zu sein und aber gleichzeitig habe Angst .Viele Fragen drängen sich auf: war das Allergie ? Wann kommt es wider,wie kann ich es vermeiden? Wie kann ich meine Angst besiegen? Wie soll ich damit leben?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo krysia69,

Schau mal bitte hier:
Allergie Lebensmittel

Antwort
von gerdavh, 21

Liebe Kryisa, leider muss ich Dir sagen, dass sich bei manchen Menschen Kreuzallergien entwickeln können. Dazu kann Dir eigentlich nur ein Internist was Genaues sagen. Meine Dermatologin hat meinem Sohn mal erklärt, er verträgt keine Erdbeeren und ekelt sich vor Äpfeln, dass sich da eine Kreuzallergie entwickelt hat und er deshalb diese gesunde Abscheu hat. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei Dir leider auch der Fall ist. Also, dass zu der Histaminunverträglichkeit und der Glutenunverträglichkeit jetzt auch noch eine Allergie gegen Erdnüsse vorliegt. Das tut mir sehr leid für Dich, das schränkt Dich schon langsam starke in Deiner Nahrungsmittelwahl ein. Ich würde an Deiner STelle auf jeden Fall kein Erdnussmus mehr essen, Du musst künftig auch genau schauen, dass das nicht versteckt in anderen Lebensmitteln enthalten ist. Eine Erdnussallergie kann sich lebensbedrohend auswirken, das hast Du ja jetzt leider selbst erleben müssen. Alles Gute. Gerda http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Erdnussallergie

Lies Dir mal diesen Link durch, ich gehe mal davon aus, Du hattest einen anayphylaktischen Schock!!

Antwort
von Bronko, 16

Ich kann gut verstehen, dass du dich nun sorgst und verzweifelt bist. Es muss deprimierend sein, wenn es für einen immer schwieriger wird, das Richtige zu tun/zu essen.

Ich denke, du wirst jetzt noch einige Untersuchungen über dich ergehen lassen müssen, bis zweifelsfrei geklärt ist, was die Ursache für deinen Zusammenbruch war. Es ist schon möglich, dass es die Erdnüsse waren, aber mich irritiert dabei, dass du sie davor ohne Probleme essen konntest. Ich weiß leider nicht genau, ob sich neue Nahrungsmittelallergien so quasi "aus dem Nichts" entwickeln können ...

Grundsätzlich würde ich dir aber mal empfehlen, vielleicht einen ganzheitlich orientierten Arzt aufzusuchen. Eventuell gibt es ja Möglichkeiten, dein amoklaufendes Immunsystem wieder in den Griff zu bekommen. Ich wünsche dir viel Glück dabei!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community