Frage von Abishot, 125

Enzephalitis oder nur Nackenschmerzen? Genital Herpes

Hallo Leute, Ich hoffe es ist noch jemand wach. Ich kann nicht schlafen da ich mir große sorgen mache. Um es verständlich zu machen muss ich etwas weiter ausholen. Ich war von einigen Monaten beim Urologen, weil ich eine entzündete Zyste mit unteren Rückenschmerzen usw., die auch Genital Herpes ausgelöst hat. Nach 1-2 Wochen war die Entzündung durch Medikamente weg und der Genital Herpes ist von alleine verschwunden, die Rückenschmerzen aber geblieben und durch verschiedenen Bluttests schien alles in Ordnun zu sein und die Rückenschmerzen laut dem Arzt andere Ursachen hat ( schwache Muskeln, vielleicht die Bandscheibe usw). Und jetzt ist es so das der Genital Herpes seit einigen Wochen (ca. 3 ) wieder da ist und sich um den Bereich ausgebreitet hat. Ich habe vermutet das es davor nicht richtig abgeheilt ist und einen Termin beim Urologen gemacht. Da ich erst ein Termin am 5 Dezeber bekommen hatte, dachte ich mir, das es betimmt von alleine bisdahin abheilt. Und jetzt ist es so das ich die Rückenschmerzen immer noch habe ( Der Orthopäde sagte das es wahrscheinlich daran liegt das ich mich arbeitsbedingt kaum bewege und ich meine untere Rückenmuskulatur stärken sollte). Und dann habe ich einfach mal im Internet nachgeschaut ob der Herpes mit meinen Rückenschmerzen zusammen hängen kann und ja es könnte durchaus passieren das es damit zusammen hängt und da ich diese schmerzen seit fast 2 Monate habe dachte ich mir diese 2 Wochen überlebe ich auch bis zum Termin. (Jetzt kommt der Hauptteil) Ich lag morgen im Bett (bin ein langschläfer ) und es klingelte die Haustür, ich bin sofort aufgesprungen und bin runter, es war der Schornsteinfeger, da bei uns das Heizgerät auf dem Dachboden ist musste ich hochschauend springen um die Dachbodenleiter runterzuziehen, kurze Zeit darauf bekamm ich Nackenschmerzen die ich mir wahrscheinlich beim springen zugezoggen habe, ein Tag darauf waren die schmerzen wieder weg. Am nächsten Tag war ich unterwegs und habe auch an dem Abend, Alkohol getrunken und bin am Nächsten morgen mit Nackenschmerzen wieder aufgewacht ( die mir manchmal Kopfschmerzen verursachen) und am 2 Tag erinnerte mich etwas darüber gelesen zu haben. Als ich nachgelesen hatte war ich schockiert, das in einigen fällen der Herpes sich bis zum Hirn durchbricht und man Enzephalitis bekommen kann und die ersten Anzeichen dafür sind unter anderem auch Nacken und Kopfschmerzen sind. Meine Frage ist wie wahrscheinlich ist es das ich es bekommen haben könnte? Ich meine die sprünge die, die Nackenschmerzen verursacht haben könnten, waren am Mittwoch ( also genau ne Woche her). Am Freitag war ich aus und am Samstag waren die Schmerzen wieder da, also es sind seit dem 4 Tage her, müsste in der Zeit nicht etwas schon passiert sein? Andere Symptome oder ähnliches? Ich werde morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen. Vielen Dank

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 120

Hallo Abishot!

Ich vermute eher, dass Du dir beim Springen nach der Dachleiter eine Wirbelblockade zugezogen hast, die jetzt die Kopf- und Nackenschmerzen verursachen. Ich würde erst einmal Wärmeanwendungen aller Art machen und ggf. mit "Eimermachers Pferdesalbe" einreiben. Lass Dir mal vom Arzt "Manuelle Therapie" verschreiben. Damit suchst Du dir einen erfahrenen Osteopathen, der solche Wirbelblockaden ganz sanft (!!) wieder lösen kann. Hier mal ein Tipp zu dem Thema.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Gegen jede Art von Herpes-Infektion ist diese ungewöhnliche Behandlungsform - nach meinen eigenen Erfahrungen - sehr wirksam. Vielleicht hast Du ja dazu Gelegenheit. https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/guertelrose-was-hilft LG

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Ich hoffe, dass Du deine Beschwerden inzwischen damit in den Griff bekommen hast. LG

Antwort
von gerdavh, 91

Hallo, eine Herpes-Infektion an der Scheide verursacht, wenn sie nicht behandelt wird, dauerhafte Nervenschmerzen im Schambeinbereich. Man hätte Dir damals sofort hochdosiert Aciclovir geben müssen. Sprich heute mit Deinem Arzt darüber. Als ich vor vielen Jahren Herpesbläschen an der Scheide hatte, bekam ich vom Arzt Aciclovir 800 mg über einen Zeitraum von 10 Tagen. Bei der Einnahme von Aciclovir ist es superwichtig, dass man diese völlig regelmäßig einnimmt und zwar 5 Tabletten alle vier Stunden, ich habe mir da immer einen Wecker gestellt. Meine Gynäkologin wollte mich damals sogar ins Krankenhaus einweisen, damit man mir Aciclovir per Infusionen verabreicht. Eine schwere Herpes-Infektion verschwindet nicht von allein. Dass man davon Enzephalitits bekommen kann, ist richtig - ich will ja mal schwer hoffen, dass das bei Dir nicht der Fall ist. Die Nackenschmerzen sind wahrscheinlich bei Dir von einer ruckartigen Bewegung ausgelöst worden. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich will Dir keine Angst machen, aber das können!! die Spätfolgen einer Herpes-Infektion im Gentialbereich sein

http://www.herpotherm.de/content/de/Sptfolgen-Herpes-Genitalis-Zoster.html

Antwort
von brido, 81

Wie Du mit Dir umgehst! Für die Schulmedizin sind es alles separate Beschwerden, für die Alternativmedizin hängt alles zusammen. Als erstes mußt Du die Wahl treffen wie Du es siehtst.

Antwort
von Abishot, 68

Und Entschuldigt bitte die Ganzen Fehler ich habe es in wenigen Minuten geschieben damit das heute überhaupt noch jemans liest und mir Rat geben kann, bitte nochmals um entschuldigung

Kommentar von walesca ,

Kein Problem, es ist alles verständlich geschrieben!! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community