Frage von jammerliese, 14

Entzündungen der Blase

hallo hab mal wieder ne Blasenentzündung..meistens 1-2 mal pro Jahr....oft auch wie jetzt im Sommer... bin 60 jahre alt.... nun meine Frage: wie kann ich die wieder wegbekommen ohne Antibiotika welches ich dann immer wieder verschrieben bekomme... welche Alternativen gibt es ,pflanzlicher Basis? warum bekomme ich das so oft? dann kommt auch öfters..1 mal im Jahr bestimmt eine Pilzerkrankung der Scheide hinzu..auch ohne Antibiotika....Lg. jammerliese

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 14

Kapuzinerkresse und Meerrettich

Diese Heilkräuter wirken antibakteriell (auch gegen einige multiresistente Krankheitserreger), hemmen die Vermehrung von Viren und wirken gegen Pilze. Sie helfen bei Atemwegsinfektionen wie Bronchitis, Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung), bei grippalen Infekten und Harnwegsinfekten. Auch eine prophylaktische Einnahme gegen Infekte ist sinnvoll.

Lies mal den Tipp hier, über natürliche Antibiotika >

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/in-welchen-pflanzen-steckt-die-kraft-natuer...

Gute Besserung wünscht dir rulamann

Kommentar von elliellen ,

...sehr gut!!!! LG

Kommentar von jammerliese ,

hallo rulamann danke für deine Antwort..werde jetzt einiges ausprobieren..möchte ja wirklich kein Antibiotika mehr nehmen wenns net sein muss..hab früher schon zuviel davon bekommen..LG. jammerliese

Kommentar von jammerliese ,

ein toller Tipp

Kommentar von rulamann ,

Es freut mich, dass dir Tipp weitergeholfen hat und bedanke mich für den Stern:-)))))

Antwort
von elliellen, 12

Hallo! JA, es ist sogar besser, wenn du deine Zystitis ohne Antibiotika kurierst, denn sie würden dein Immunsystem nur schwächen und es entsteht ein Teufelskreis und du holst dir wieder neue Infekte oder Vaginalpilz etc.

Hole dir in der Apotheke Bärentraubenblättertee oder Cranberrysaft, meistens reicht das schon. Cranberry kannst du ab und an auch zur Vorbeugung nehmen, ernähre dich immunstärkend, also viel Obst und Gemüse und achte auf sehr viel Flüssigkeit!

Falls du mal etwas Antibiotisches nehmen möchtest, empfehle ich dir Angocin, bekommst du rezeptfrei in der Apotheke ohne schädliche Nebenwirkungen!

Gute Besserung!!

Kommentar von jammerliese ,

danke dir das hört sich sehr gut an..werde einiges ausprobieren

Kommentar von jammerliese ,

auch trinke ich eigentlich zu wenig und das Antibiotika werde ich weglassen.. werde hier dann berichten ob es besser wird..LG. probiere einiges aus von euch allen..Danke!

Kommentar von elliellen ,

VIEL trinken ist auf jeden Fall wichtig, um die Keime wegzuspülen. Wenn du ihn magst, trinke auch ruhig mal Salbeitee, er wirkt zusätzlich antibakteriell. LG

Antwort
von gerdavh, 12

Hallo, hast Du schon mal bei einem Urologen eine Blasenspiegelung machen lassen? Ich bin erst 54 Jahre alt und bei mir war das auch so, dass ich 3 mal in kurzen Abständen eine Blasenentzündung hatte. Der Urologe hatte dann festgestellt, dass man bei mir gar nicht spiegeln kann, weil die Öffnung so klein war, wie bei einem 4jährigen Kind. Bedingt durch die Hormonumstellungen einer späten Schwangerschaft und anschl. sofort Wechseljahre hatte sich bei mir die Blasenöffnung verjüngt und mußte mittels einer kleinen OP wieder auf Normalgröße erweitert werden. Krankenhausaufenthalt nur 2 Tage! Seitdem habe ich meine Ruhe und die OP liegt inzwischen 2 Jahre zurück. Den Pilzbefall hast du, weil sich in unserem Alter durch die Hormonumstellung die Scheidenwände verändern und für Pilbefall anfälliger werden. Dafür gibt eine einfache Lösung und die heißt: Milchsäurezäpfchen! Grüße 'Gerda

Kommentar von jammerliese ,

Danke für die schnellen Antworten von euch werde von jedem ausprobieren..das mit den Milchsäurenzäpfchen habe ich schon mal gehört in meinem Bekanntenkreis und werd das auch mal versuchen....LG.

Kommentar von jammerliese ,

Danke noch mal an Alle hier ich habe viel getrunken und die Blasenentzündung ist weg ohne Antibiotika..hab noch mal einen Urintest gemacht bekommen und der ist OK.. werde jetzt auch drauf achten viel mehr zu trinken und auch viel Tee! Danke! LG. jammerliese

Kommentar von jammerliese ,

hallo gerdavh

hab die milchsäurenzäpfchen jetzt bekommen und werde die auch ausprobieren schon wie geschrieben hab ich jetzt wieder nen Pilz......LG. jammerliese

Antwort
von Sandy46, 13

Hallo Jammerliese :-)

bei angehenden Blasenentzündungen kann man versuchen, die hierfür verantwortlchen Bakterien durch trinken von Cranberry-Saft auszuschalten. Das funktioniert aber nur, wenn die Blasenentzündung tatsächlich erst in den Anfängen ist. Wenn Du schon Blut im Urin hast, hilft auch der Saft nicht mehr.

Gute Besserung, Sandy

Kommentar von jammerliese ,

danke! noch ist sie nicht so schlimm,aber ich hole mir den Saft mal...LG.

Antwort
von KsomaD, 10

Mir hilft bei einer Blasenentzündung Uvalysat Bürger recht gut. Schmeckt zwar scheußlich, hilft aber super. Ist auch auf Grundlage von Bärentraubenblättern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten