Frage von mrnone, 6

Entzündung im Ohr schlechtes Hören

Hallo Leute,

Seid knapp zwei Wochen höre ich auf dem rechten Ohr sehr schlecht. Hört sich dumpf an. Am Freitag habe ich mich entschlossen einen Arzt aufzusuchen. Er schaute in mein Ohr und sagte nur: "das ist eine Entzündung". Ob Mittelohr oder nicht weiß ich leider nicht. Ich habe auch keine Schmerzen. Außer bei starkem Druck aufs Ohr. Mein Arzt verschrieb mir dann einfach Ibuprofen 600, welches ich 3 mal täglich einnehmen soll. Heute ist das mit dem hören noch schlechter geworden und beim Fernsehen ist mir aufgefallen dass sich ein bestimmter Ton auf dem anderen Ohr wie ein Pfeifen anhört :-O Wann geht das weg? Langsam mach ich mir echt sorgen.Habt ihr eine Idee was ich machen soll?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Mahut, 2

Ich habe noch nie davon gehört, das Ibuprofen gegen eine Entzündung im Ohr hilft. Bei welchem Arzt warst du denn mit deinen Ohren, du solltest zu einem HNO Arzt gehen, damit du richtig behandelt wirst, das Pfeifen auf den anderen Ohr könnte ein Tinitus sein oder werden. Also Morgen schnell direkt zu einem HNO - Arzt und sich am Empfang nicht abweisen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten