Frage von neuhaus, 115

Entzündung am Daumen. Druckschmerz geht nicht weg. Stelle bleibt dick. Was mach ich jetzt?

Habe mir vor 10 bis 14 Tagen am rechten Daumen an der Ecke vom Nagel ein Stück Nagel rausgerissen. Die Stelle hat sich nach 2 Tagen entzündet und wurde dick. Dann hat sich auch noch Eiter gebildet, dass ich herausgedrückt habe. Habe die Wunde mit Betaisadona Salbe behandelt. Nachdem der Schmerz nicht wegging, bin ich zum Chirugen. Der sagte aber, daß er keinen Anlaß sieht chirugisch tätig zu werden. Er hat mir ein Jodsalbe drauf gemacht und verbunden. Das wars. Wiederum nach 4 Tagen geht der Druckschmerz immernoch nicht weg. Ich vermute, weiss es aber nicht, daß sich an der Seite Eiter drin gesammmelt hat und nicht entweichen kann, daher der Druckschmerz. Das ist aber nur meine Vermutung. Habe versucht die Stelle mit einer Nadel aufzupicksen, aber bin nicht tief genug gekommen. Habe es dann sein lassen. Nun sind wieder 4 Tage vergangen und ich behandle immernoch mit Betaisadona Salbe und es schmerzt beim Drücken immernoch. Sonst habe ich keine schmerzen, aber wenn ich mit dem Daumen irgendwo anstoße könnte ich an die Decke gehen, so schmerzt das. Wieso schmerzt das noch? Möchte einen Termin beim Hausarzt machen, der soll sich das nochmal anschauen. Könnte ich mit meiner Vermutung recht haben, daß sich noch Eiter drin befindet, der nicht entweichen kann?

Antwort
von gerdavh, 115

Hallo neuhaus, wenn Du solche Schmerzen hast, ist es naheliegend, dass die Wunde eitert. Ich würde an Deiner Stelle heute zum Hausarzt. Nur weil kein Anlass besteht, hier operativ tätig zu werden, heißt das noch lange nicht, dass keine Entzündung vorliegt. Du hast eigentlich alles getan, was man tun kann - mit Betaisodonna desinfinziert und mit Jodsalbe, die entzündungshemmend wirkt, behandelt. Das muss sich ein Arzt anschauen. lg Gerda

Kommentar von francis1505 ,

Betaisodona ist Jodsalbe 😳

Antwort
von Mahut, 89

Hallo Neuhaus

Du solltest heute mal bei deinem Hausarzt vorbei schauen, ich denke die Entzündung sollte schon längst vorbei sein,

Lass die Manipulationen mit einer Nadel sein, dadurch kanst du die Entzündung noch verschlimmern.

Wir haben früher wenn wir eine Entzündung an den Fingern hatten, die Stelle mit einem Bad aus Schmierseife und warmen wassre behandelt, Das hat sehr gut geholfen.

Gruß Mahut

Kommentar von neuhaus ,

Habe die ersten Tage ein Seifenlaugenbad mit Kernseife gemacht. Tat gut abder der Druckschmerz ist nicht weggegangen. Habe gerade den Arzt angerufen. Die Arzthelferin meinte daß sich noch Eiter darin befindet. Wird das jetzt aufgeschnitten?

Kommentar von gerdavh ,

Damit der Eiter abfliessen kann, wird die Wunde aufgeschnitten - das vermutest Du gang richtig. Das hört sich aber schlimmer, als es ist. Da wird mit einem Skalpell nur ein ganz kleiner Schnitt gemacht, damit der Eiter abfließen kann - das ist auszuhalten. Anschl. wirst Du einen Verband mit Salbe bekommen. Gute Besserung. lg Gerda

Antwort
von francis1505, 74

Was du noch versuchen kannst ist Zugsalbe. Die trägst du auf die Wunde auf und solltest sie dann gut verpacken, damit du deine Kleidung nicht schmutzig machst.

Die Salbe verbleibt 24 Stunden drauf und wird dann gewechselt. Nach ein paar Tagen sollte die Wunde sich öffnen und der Eiter abfließen.

Ich persönlich würde das erst probieren bevor ich meinen Hausarzt damit behellige.

Antwort
von Hooks, 61

Du könntest eine Auflage mit Quark versuchen, das zieht Giftstoffe heraus. 1 EL Magerquark in einen Waschlappen oder so, bei Erwärmen abnehmen, sonst staut es die Hitze zurück.

Ebenso gehen auch WIckel von Weißkohl, aber der ist nun schwer zu bekommen. Mach DIch mal schlau unter "Kohlblatt" und "Camille Droz".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten