Frage von derBaer10, 93

Entzündetes Lobe (Ohrloch)

Hallo Leute,

vor ca. 6 Wochen habe ich mir an der Ostsee zwei Lobes stechen lassen. Also auf beiden Seiten das zweite Ohrloch. Bis vor ca. einer Woche war auch noch alles gut. Dann habe ich die Stecker rausgenommen und das Lobe desinfiziert. Den linken Stecher habe ich in das Ohrloch-Kosmetikum getunkt (haben wir bei meinen ersten beiden Lobes auch so gemacht als ich noch klein war). Als ich es wieder reingemacht habe, hat es so gebrannt, dass ich den anderen Stecker nicht desinfiziert habe. Vorgestern fiel mir in der Schule auf, dass ich die Schraube vom linken Stecker verloren hatte. Da hab ich dann Panik gekriegt. Das stechen inklusive Stecker hat mich 26€ gekostet. Mit günstigeren Steckern hätte es 18€ gekostet. Verlieren will ich sie auf keinen Fall. Deshalb habe ich dann eine Freundin gefragt die die selben Stecker hat, ob sie die schonmal rausgemacht hat. Sie sagte ja für 2 Tage in der 4 Woche nach dem Stechen. Also hab ich den Stecker auch rausgemacht. Da ist mir aber schon aufgefallen, dass an der Stelle wo das Lobe ist, so ein Knubbel ist. Auf der anderen Seite nicht. Nachmittags als ich den Stecker wieder reinmachen wollte, ging es erst nicht. Es tat höllisch weh und hat geblutet. Dann war der Stecker endlich durch. Eitern tut das Loch auch ein bisschen. Und beim drauf liegen tut es auch weh. Wenn man es bewegt sowieso. Was kann ich machen? Das verkrustet sich immer mehr und mehr. Aber zuwachsen lassen möchte ich es auch nicht. Dann wären ja 13€ in den Sand gesetzt :/

Antwort
von needlewitch, 19

Das kommt davon, wenn man nicht zu einem richtigen Piercer geht - dort bekommt man nämlich auch eine ausführliche Pflegeanleitung in schriftlicher Version zum mit nach Hause nehmen und zusätzlich erklärt einem der Piercer die ganze Pflege auch nochmal ausführlich.... 

Zur ordentlichen Pflege gehört vor allem anderen, daß man den Schmuck selbstverständlich nicht aus dem nicht abgeheilten Piercingloch entfernt!!!

Durch das rumstochern hast du vermutlich alles ausgerissen - spätestens jetzt sollte man dann aber mal dringend zum Fachmann - also zu einem richtigen Piercer - gehen!!!!

Antwort
von walesca, 91

Hallo derBaer10!

Besorg Dir in der Apotheke desinfizierende Tropfen, mit denen Du das Ohrläppchen konsequent behandeln musst. Das viele Herausnehmen in den ersten Wochen ist alles andere als hilfreich! Lass es lieber. Beim professionellen Ohrstechen bekommt man doch eigentlich so eine Lösung mit. Sollten diese Tropfen aber trotz regelmäßiger Anwendung nicht helfen, dann musst Du - wohl oder übel - damit zum Arzt gehen, damit sich die Entzündung nicht noch weiter verschleppt.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von linarawwr, 84

genau das gleiche hatte ich auch ich habe echt alles versucht aber es wurde immer schlimmer und es tat so weh das ich das eine loch zuwachsenlassen habe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community