Frage von IraaLii, 262

Entstehen Bauchschmerzen durch das Essen von Papier?

Hey. Ich war wegen meiner Symptome bei allen Ärzten, habe alle Untersuchungen machen lassen und bin KERNGESUND! Körperlich - psychisch jedoch nicht. Ich habe Brechangst (Emetophobie), bin Hypochonder und was Viren/Bakterien betrifft kurz vor einer Psychose. Ich habe körperliche Symptome, für die es keine körperlichen Ursachen gibt und die Ärzte vermuten, dass das alles psychisch bedingt ist. Ich vermute innerhalb meines Wahns jetzt, dass ich ein Virus habe, das sich auf längere Zeit verteilt. Letztes Jahr hatte ich beispielsweise eine Grippe + Mandelentzündung und wenn ich mich recht erinnere, hat es angefangen mit Druck im Hals/Halsschmerzen und einen Tag später kam die Grippe erst komplett. Jetzt habe ich seit Montag Bauchschmerzen, ab und zu Kopfschmerzen und befürchte natürlich wieder, mir einen Infekt eingefangen zu haben, der sich auf mehrere Tage verteilt und etappenweise ausbricht. Dazu passen würde jedenfalls, dass ich vor einigen Wochen prophezeite, dass ich die ganze Nacht erbrechen muss, wenn ich zu meinem Vater gehe, und da gehe ich heute wirklich hin. Habe ebenfalls prophezeit, dass ich erbreche, wenn wir eine Fahrrad-Tour machen, und die machen wir morgen tatsächlich. Außerdem wäre zu sagen, dass ich sehr unregelmäßig esse, nachts immer 2-3 rohe Möhren verzehre und bei der Hitze sehr sehr wenig trinke (habe aber auch kein Durstgefühl). Zu den Möhren wäre noch zu sagen, dass ich die wirklich mitten in der Nacht esse, meist kurz bevor ich einschlafe und dann, wenn ich wachwerde auch sofort spüre, dass ich Bauchschmerzen habe, die sich anfühlen, als wäre was nicht ordentlich verdaut; und dass ich bei übermäßigem Verzehr der Möhren Brechreiz bekomme und die gar nicht mehr runterkriege ohne halb zu kotzen. Noch zu sagen ist, dass ich zusätzlich zu meinem ohnehin schon seltsamen Essverhalten am Pica-Syndrom leide und schon über einen längeren Zeitraum unessbare Dinge wie Papier/Plastikpapier, Pappe und Zitronenschale esse. Daher meine Frage: kann es sein, dass es ein Infekt ist und der sich über mehrere Tage hinweg in verschiedenen Etappen und Symptomen äußert? Gibt es sowas? Konnte ich hellsehen und habe deswegen vor einigen Wochen prophezeit, dass ich bei meinem Vater erbreche, weil das Virus, das ich habe, erst jetzt komplett ausbricht? Habe ich seit Montag Bauchweh, weil ich seitdem ein Virus habe, das erst heute Nacht bei meinem Vater komplett ausbricht, damit meine hellseherische Prophezeiungen wahr werden? Oder ist das alles Schwachsinn und die Bauchschmerzen kommen davon, dass ich Papier etc esse? Oder kommen die Symptome (auch) davon, dass ich zu wenig trinke? ODER ist das ALLES zu 100000% psychisch bedingt?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lydia304, 220

Für mich hört sich das schon sehr eindeutig nach einer psychischen Störung an, wie ausführlich Du Deine Symptome (auch kleinere Irritationen) bis ins Detail beobachtest und beschreibst, und in welche Gedanken und Ängste Du Dich reinsteigerst. Und Du hast recht, diese Vermutung mit der Hellseherei hat tatsächlich etwas psychosenahes, wirkt etwas wahnhaft. Wenn Du das schon weißt, warum begibst Du Dich eigentlich nicht in Behandlung? Hier wäre ein Gang zum Facharzt (Psychiater) und Psychotherapie durchaus angebracht, auch eine stationäre Behandlung ist bei den gravierenden Symptomen denkbar.

Infekte können sich oft unterschiedlich äußern, am ersten Tag andere oder weniger Symptome als am zweiten usw., das ist völlig normal. Woran Deine Symptome genau liegen, kann Dir im Internet natürlich niemand sagen, derartige Ferndiagnosen sind nicht möglich. Niemand von uns kennt Dich oder kann Dich untersuchen. Geh lieber zum Arzt! Und wenn Du weißt, dass es ungesund ist, Papier etc. zu essen und bei Hitze wenig zu trinken, warum gehst Du nicht dagegen vor? Ändere Deine Gewohnheiten, und wenn Du es alleine nicht schaffst, begib Dich in Behandlung!

Antwort
von dinska, 203

Man sollte nur das essen, was gesund ist und gut verdaulich. Ansonsten musst du schon mit Beschwerden rechnen. Es ist sicher manches physisch bedingt, aber bei Beschwerden, gibt es immer reale Ursachen. Das Psychische verstärkt nur die Symptome und behindert die Heilung.

Antwort
von bethmannchen, 178

Oder kommen die Symptome (auch) davon, dass ich zu wenig trinke?

Wenn du tatsächlich zu wenig trinkst, und das sogar bei Hitze, dann kann es durch Dehydration zu Elektrolytstörungen: Na, K, Ca, Mg, HCO3, PO4 kommen. Das kann ein Delirium auslösen, so dass du tatsächlich allein davon schon Wahnvorstellungen bekommst. Trink mal mehr, dann geht es dir schon besser.

Antwort
von Mahut, 167

Ich denke das du psychisch total angeknackst bist, lasse dich einweisen und behandeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community