Frage von Silke66, 145

Engwinkelglaukom- grüner Star- Medikament Normoglaucon vom Markt- Hilfe!!!

Hallo,

seit 12 Jahren habe ich beidseitig das Engwinkelglaukom (grüner Star). Seit dieser Zeit habe ich schon sehr viele Augentropfen durchprobiert. Pilocarpin, Pilocarpol, Pilomann. Bei Xalocom & Lumigan waren beide zu schwach. Bei Travagan hat sich der Augendruck auf (l-29- r 33) erhöht. Trusopt hatten wahnsinnig gebrannt. Letztlich hatte ich seit 8 Jahren das Normoglaucon (anfangs 1-2 x tägl.) - seit 4 Jahren 4x Täglich und zusätzl. 1x Duo Trav. Ich kam soweit ganz gut zurecht. Der Augendruck beidseitig bewegte sich bei 15-17. Ich muss erwähnen, dass ich auch schon öfters gelasert (2008 bei dem Glaukomanfall und 2010) worden bin.

Heute wollte ich mein Rezept von Normoglaucon einlösen, da wurde mir mitgeteilt, dass dieses Präperat vom Markt genommen wurde. Nach Recherchen kam ich auf diesen Artikel http://www.arznei-telegramm.de/html/1991_01/9101007_02.html Gut, ich hatte ebenfalls Tränenfluss, brennen und lichtscheu- aber ich war glücklich , dass es ein Präperat gab, was mir half ;)

Nun bin ich am verzweifeln und bitte euch mir vielleicht zu helfen.

Frage:

Wer hat bereits schon Normoglaucon getropft und musst auf ein ähnlich- starkes Präperat umsteigen- und wenn ja- wie heißt es?

Ich bin euch für eure Hilfe sehr dankbar!!

Viele Grüße & Danke Silke

Antwort
von walesca, 145

Hallo Silke66!

Auch bei mir konnten die hohen Augendruckwerte nicht wirklich gesenkt werden. Ich habe über einige Jahre hinweg alle Tropfen, die auf dem Markt sind ausprobiert. Entweder haben sie überhaupt keine Wirkung gehabt, oder sehr starke Nebenwirkungen. So konnte es nicht weitergehen. Da hat mich mein Augenarzt zu einem sehr guten Glaukom-Experten nach Dortmund (Johannes-Hospital!) geschickt. Der hat mich dann auf beiden Augen operiert und mir jeweils einen neuen Abfluss für das Kammerwasser "gebastelt". Seitdem brauche ich keinerlei Augentropfen mehr und habe Idealwerte von 8 bzw.12 mmHG auf beiden Augen - nun schon seit 6 Jahren!!! Auch haben sich der Sehnerv und das Gesichtsfeld seitdem nicht weiter verändert. Zu solchem Experten lohnt sich wirklich auch mal eine weitere Anreise, denn sooo viele gibt es davon nicht in Deutschland! Überleg mal, ob das nicht auch eine Lösung für Dich wäre.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Silke66 ,

Hallo Walesca, vielen Dank für deinen netten Tipp!! Ich habe bereits 2008 eine Yag -Iridektomie nach einen Glaukom Anfall erhalten. Nachdem der Augendruck immer noch im Mitte zwanziger Bereich sich aufhielt, wurde dann Jan. 2010 eine Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT) vorgenommen.

Diese letzten Lösungen von einer OP hebe ich mir nun auf, wenn alle Tropfen versagen. Das Normoglaukon war für mich das Beste Mittel und was den Augendruck stabil hielt. Ich habe gestern noch weg. Tropfen bis spät recheriert und fand heraus, dass das Betamann den Wirkstoff Mitipronlol enthält und zusamen mit dem Wirkstoff Pilocarpin 2% oder 4% diese "Art von Normoglaucon " wiedergibt. Obe es auch praktisch zum herstellen geht- ?????? Aber ich habe nächste Woche einen Termin mit meiner Augenärztin, mit der ich mcih sehr gut verstehe. Mal sehen was sie zu meinen vielen Recherchen und Vorschlägen meint.

Ich bedanke mich sehr für deine Hilfe und bin sehr froh. Denn meine Familie möchte ich noch lange sehen!! ;;;))

Servus Silke ;)

Kommentar von walesca ,
Diese letzten Lösungen von einer OP hebe ich mir nun auf, wenn alle Tropfen versagen.

Okay, aber wenn Du so viele Probleme mit den Tropfen hast und diese - bei 5-maligem tropfen täglich - die Hornhaut schädigen können, dann würde ich schon eine Glaukom-OP in ernsthafte Erwägung ziehen. So eine OP kann sogar wiederholt werden, wenn es nötig ist!! Bei mir hatte sich nach der ersten OP und dadurch nötig gewordener Star-OP der neue Abfluss leider wieder zugesetzt. Daher musste alles noch einmal wiederholt werden (bei einem Top-Experten, s.o.). Seitdem habe ich Ruhe damit, was meine Lebensqualität doch erheblich gesteigert hat!! Überleg es Dir mal!! LG

Antwort
von StephanZehnt, 105

Hallo Silke,

also ich weis nicht was Du von Normoglaucon mite 3x10 ML hälst (Pilocarpin hydrochlorid 5,00 mg / Metipranolol hydrochlorid 1,12 mg) wie oft Du die Tropfen anwendest.

es gibt (gab) zwar Betacarpin-Augentropfen mit ähnlicher Dosierung wenn man das 0,1 mg Benzalkoniumchlorid. weglässt. Allerdings ob es das noch im Handel gibt unter welchen Namen?

1 ml (= 36 Tropfen) enthält: 20 mg Pilocarpinhydrochlorid, 1 mg Metipranolol (als Metipranololhydrochlorid), 0,1 mg Benzalkoniumchlorid.

Nun weis ich nicht ob es diese Mittel noch unter anderem Namen gibt.

Weitere Augentropfen Fotil sine ED Augentropfen ( Pilocarpin HCl Timolol (maleat) und Spersacarpin 2,0% Augentropfen (Pilocarpin HCl ) sowie TP Ophtal Augentropfen (Pilocarpin HCl Timolol ). Wirkstoff in Klammern

Das heißt für Dich wieder zusammen mit der Hilfe des Augenarztes zu probieren was in Deinem Fall sinnvoll ist. Ob Dir z.B. BETOPTIMA Augentropfen (Betaxolol (HCl) ??

Nun GLAUKO BICIRON oder Salagen )

Was davon für Dich sinnvoll ist musst Du mit Deinem Arzt abklären

  • Betaxolol (BETOPTIMA)
  • Carteolol (ARTEOPTIC)
  • Levobunolol (VISTAGAN)
  • Metipranolol (BETAMANN)
  • Timolol (am besten untersucht)
  • (ARUTIMOL, CHIBRO-TIMOPTOL, DISPATIM, NYOGEL, TIMO-COMOD, TIMOEDO, TIMOHEXAL, TIMOLOL CV, TIMOLOL-POS, TIMOMANN, TIM-OPHTHAL)

VG Stephan

http://www.aponet.de/wissen/arzneimitteldatenbank/suchergebnis/medizinische-info...

Kommentar von Silke66 ,

Hallo Stephan, vielen Dank das du mir geantwortet hast ! ;) Das Normoglaucon mite- ist zu schwach von der Dosierung. Da ich schon 5 x am Tag tropfen muss und bereits mir Ärzte gesagt haben, -zu viel tropfen verschlechtert die Hornhaut_ muss ich passen. Diese Seite die mir gesendet hattest, habe ich auch gefunden. Klar der Augenarzt ist der Jenige, der es am besten weis. Ich habe eine tolle Augenärztin die voll dabei ist und keine gemeinen Sprüche lässt. Was ich gefunden habe , mit dem Wirkstoff Metipranolol ist Betamann. das Pilocarpin 2% & 4% gibt es in der intern. Apotheke in München ( aus Spanien) . Die Kombi (wenn es machbar ist) zusammen zu setzen ,ich meine, in einer Apotheke- so entsteht das sogenannte Normoglaucon. Es geht theoretisch -praktisch ??? Ich habe all die Medikamente zusammen getragen, die eventuell in Frage kommen, mal schauen. Das Betacarpin ist nicht mehr erhältlich.

Was ich nicht versteh, gestern wurde bei Dr. Mann Berlin (Hersteller v. Normo) angerufen, ein Bestandteil für die Herstellung wäre weltweit vom Markt. Siehe meine Recherechen von http://www.arznei-telegramm.de/html/1991_01/9101007_02.html .Wieso gibt es dann Normoglaucon mite ???? Gleiche Wirkstoffe , nur dass das Pilocarpin geringer ist. Ich weis, vor Jahren, dass bereits das Pilocarpin von Amerika & Schweden vom Markt genommen wurde. Allerdings hat Spanien dies noch. Ich werde jedenfalls meiner Familie zu liebe, nicht aufgeben. Ich bin zwar schon 48 Jahre, aber meine Kinder und alle brauchen mich noch;)

Danke dir sehr, für deine Hilfe & Zeit

Servus Silke

Antwort
von Nelly1433, 90

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker

Da der Arzt eh ein Rezept ausstellen muss, ist dieser auch der 1. Ansprechpartner. Er weiß auch, welches Präparat Normoglaucon ersetzt bzw. ersetzen kann.

Eine Empfehlung zu geben wären nicht besonders hilfreich. Die meisten Ärzte reagieren allergisch, wenn man ihnen vorschlägt, was man verschrieben haben 'möchte'. Schließlich sind sie dafür verantwortlich, was sie ihren Patienten verordnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten