Frage von maryclavier, 141

Endometriose- andere Lösung als die Pille?

Hallo! =) Wieder einmal etwsa gesundheitliches. Vor einem viertel Jahr wurde ich wegen einer Endometriosezyste operiert. Meine Frauenärztin ist fest davon überzeugtr, dass ich nun unbedingt eine bestimme Pille nehmen soll da dies die ihrer Ansicht nach, einzige Möglichkeiot wäre einer neuen Zyste vorzubeugen. Alle schön und gut. Ich nehm die jetzt seit der OP ordnungsgemäß mit den richtigen Pausern usw. Hab aber unheimliche Schwierigkeiten damit. Ich hab seitdem zugenommen, hab Kreislaufbeschwerden und Stimmungsschwankungen. Haarwuchs verstärkt (was mich unheimlich nervt!!) und meine Periode kommt nun immer mit Schmerzen einher- was ich nie zuvor hatte. Das schliummste aber für mich persönlich sind schmerzhafte Spannungen im Brustbereich. Laut Arzt sind das alles hormonelle Beschwerden... Was kann ich tun? Meine FÄ ist der Ansicht es gibt keine andere Möglichkeit, bei anderen Ärzten bekomm ich nicht so schnell einen Termin. Hat da Jemand Erfahrung? Gewöhne ich mich noch an die Pille? Soll cih sie einfach nicht mehr nehmen? Oder Augen zu und durch? Was kann ich tun? Danke für eure Geduld =)

Antwort
von dinska, 141

Niemals Augen zu und durch. Dein Körper sendet dir eindeutige Signale, die du nicht überhören darfst. Wechsle die Pille oder entscheide dich für eine andere Verhütungsmethode. Es gibt Frauen, die die Pille nicht vertragen und man kann nichts erzwingen, aber ausprobieren.

Antwort
von Mahut, 139

Ich würde an deiner Stelle mal bei einer anderen Frauenärztin eine zweite Meinung einholen. Die Nebenwirkungen die du hast musst du nicht unbedingt aushalten. Ich denke mal das die Hormone in dieser Pille zu hoch sind.

Antwort
von Theresa123, 137

ich nehme seit 4 Wochen Clean Point Kräutertampons und bin einfach nur begeistert. Ich habe seit Jahren Endometriose, hatte auch schon eine OP mit 5 Zysten die entfernt wurden aber anscheinend hat die nicht geholfen. Die Pille lindert meine Schmerzen leider auch nicht, da musste ich etwas Neues finden. Wie ich den 1 Tampon genommen habe, hatte ich schon keine Schmerzen mehr, welche bei mir leider sehr heftig sind, ohne Schmerzmittel gehts leider kaum. Ich hab mir gesagt, mehr als das es nicht hilft, kann nicht passieren, da es nur Kräuter sind. Jedoch bin ich sehr Glücklich, dass ich es probiert habe, da ich keine Schmerzen mehr habe. Vielleicht kann ich ja mit dieser Antwort ein paar Menschen die Schmerzen nehmen, da ich selbst weiss, wie schlimm es sein kann, wenn einfach nichts mehr geht und man nicht weiss, ob man liegen oder stehen soll. Es soll auch Zysten vorbeugen. Ich merke momentan, dass eine Reinigung bei mir stattfindet und das tut richtig gut.

Antwort
von Alois, 117

Liebe maryclavier,

offenbar haben hier einige User das Problem nicht ganz verstanden (.......);

zunächst mal: Ja, die Einnahme ist leider tatsächlich nötig - sonst kommt es erfahrungsgemäß sehr rasch zu einem Rückfall.

Allerdings vertragen Frauen öfter mal ein Präparat sehr schlecht - nach einem Umstieg erwischt man dann aber irgendwann doch die richtige Pille.

Es gibt sehr viele "Pillen", die für deine Zwecke geeignet sind - allerdings MUSS es unbedingt eine östrogenfreie sein, da sonst der gegenteilige Effekt zu erwarten ist.

Kurz gesagt: Wechsle das Präparat!

Liebe Grüße, Alois

Antwort
von StephanZehnt, 107

Hallo Mary,

das was Du beschreibst -Gewichtszunahme - verstärkter Haarwuchs- Brustspannung - Stimmungsschwankungen usw. hängen mit der Pille zusammen. Je weniger Östrogen um so weniger Probleme mit der Endometriose
In extremen Fällen kann es sogar Endometrioseherde in der Lunge geben. Wenn Du jetzt die Pille absetzt kann sich die Endometriose wieder verstärkt ausbreiten! Was Dir auch nicht recht sein kann!

Es gibt ein Forum zum Thema, ich schätze die Frauen da können Dir bestimmt ein paar Tipps geben http://www.endometriose-liga.eu/forum/1

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Ach ja evtl. für Dich noch interessant wenn Du etwas Geduld... http://www.sanego.de/Krankheiten/Endometriose/

Antwort
von bobbys, 105

Hallo,

du solltest dich noch mal mit deinem Frauenarzt in Verbindung setzen und eine andere Pille probieren,nicht gleich die erste ist die Beste.Es ist wichtig das du eine Östrogenfreie Pille einnimmst,aber das wird ja dein FA auch wissen.Manchmal muss man eine Pille nehmen oder mit den Konsequenzen leben.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Antwort
von desade, 93

würde beim hausarzt mal einen grossen bluttest machen lassen. vielleicht kann er dich auch an jemanden weiter weisen, dann geht es schneller.

Antwort
von DerGast, 94

Wenn du Schmerzen hast, solltest du bei anderen Ärzten als Notfall eingstuft werden und auch schneller an einen Termin kommen. Ansonsten erstmal zum Hausarzt gehen.

Welche Pille sollst du denn nehmen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten