Frage von Ballarina7, 64

Eiterpickel im Gesicht - Effektive Mittel?

Hallo zusammen,

mich plagen seit knapp einem Jahr Große Eiterpickel im Gesicht. Bin mittlerweile 28 und sehe zwischenzeitlich aus als wäre ich in der Pupertät. Mittlerweile versuche ich mein Glück beim dritten Hautarzt. Termin dauert allerdings noch drei Wochen an. Ich suche dringend nach einigen Vorschlägen eurerseits. Ich bin mir nicht sicher, ob es Cremes oder Peelings gibt, die Vorbeugen. Hatte in dem letzten Jahr selten gecremt, da ich das Gefühl hatte, dadurch bildeten sich erstrecht die Poren. Meine Haut ist nun aber so trocken, dass ich dringend was benötige. Mein letzter Besuch beim Hautarzt war ein flopp... Ich solle es so hinnehmen und nichts tun, dass vergeht wieder! Tja, ich hoffe der ein oder andere hat einen eventuell effektiven Rat für mich... Die Eiterpickel machen sich mit einer roten Stelle bemerkbar und zwei Tage später ist er da, der fiese Eiterpickel. Hatte es mal mit Propolis Hautsalbe probiert, steckt Kamillie drin. Wirkt aber leider nur sehr schleppend.

Ich bin über so ziemlich jede Antwort Dankbar.

Liebe Grüße

Antwort
von alessam, 47

Hallo Ballarina, 

Du kannst mehrmal wöchentlich Quarkmasken auftragen ggf mit etwas Honig, dadurch wirkt es entzündungshemmend. Es trocknet die Haut aber auch nicht aus sondern hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Es gibt auch von z.B La roche Posay Feuchtigkeitscremes extra für Akne. Benutzt du denn schon etwas gegen die Pickel? Man kann es noch zusätzlich mit blauem Licht probieren. Das hilft auch gegen Pickel. 

Liebe Grüße alessam 

Kommentar von Ballarina7 ,

Du meinst, ganz normale Quarkmasken, ja? Im Moment nehme ich gar nichts dagegen. Suche unbedingt was Entzündungshemmendes und Antibakterielles. Das mit der Maske probiere ich aus. Ebenso bin ich auf der Suche nach einer Feuchtigkeitscreme oder einen Peeling. Jedoch sind die meisten immer zu stark und es wird noch schlimmer. 

Danke für deine schnelle Antwort..

Kommentar von alessam ,

http://deavita.com/style/beauty/gesichtsmaske-mit-quark-selber-machen.html

Hier ein Link wie man die Quarkmasken macht. 

Für eine Feuchtigkeitscreme die keine Pickel macht kann ich dir die hier empfehlen:

http://www.essence.eu/de/produkte/pure-skin/pflege/e/product/pure-skin-anti-spot... 

Die ist von essence in jeder drogerie zu kaufen und nicht teuer.

https://www.nivea.de/shop/antibakterielle-formel-40059001432110001.html?gclid=CN...

http://m.lookfantastic.de/la-roche-posay-effaclar-h-moisturiser-40ml/11091824.ht...

Du kannst Aknefug Waschoxid verwenden, das wirkt sehr gut gegen Pickel aber danach musst du gut cremen, da es am Anfang die Haut trocken machen kann.

Antwort
von StephanZehnt, 30

Hallo Ballarina,

ich fürchte das Problem ist weit verbreitet es gibt ca. drei solcher Foren. http://www.akne.org/

Ja und dann fängt es an welche Kosmetik hast Du. Also durchfragen...

Nimmst Du seifenfreie Waschlotion - wenn Du Dir das Gesicht reinigst nimmst Du Gesichtswasser ohne Alkohol - wenn Du duscht bzw. Dir die Haare wäscht was benutzt Du für Duschgels bzw. Shampoos.

Es steht auf vielen Duschgels / Shampoos hinten drauf als Waschtensid Sodium Lauryl Sulfite dieser Stoff trocknet die Haut regelrecht aus.Es wird in der Industrie zum entfetten benutzt.

Wenn Du Creme kaufst sollte kein Petrolatum oder
Paraffinum Liquidum (Erdöl)  drin sein das kleistert die Haut zu.

Ich gehe sehr oft in die Abteilung mit Babykosmetik da gibt es Waschlotion mit Lauryl Glucoside (Zuckertensid)  ebenso das Shampoo.

Da gibt es oft eine Aufschrift ohne Farb- Konservierungsstoffe usw..

Nun wirst Du kaum Lust haben so etwas durch zu lesen aber dies zeigt so Stoffe an die die Haut schon einmal reizen können.

http://www.nokomis.at/Inhaltsstoffe/Schadstoffe/schadstoff_tabelle.htm

http://www.codecheck.info/news/Kosmetik-Vorsicht-bei-diesen-Inhaltsstoffen-11216...

Also alles meiden was die Haut reizen könnte von Nikotin bis scharfen essen und Alkohol in der Kosmetik der in der Inhaltsstoffliste sehr weit vorn steht. (evtl. Se..med  odgl..  z.T. verwenden

Bei der Kosmetik einmal hinten drauf schauen was drin ist - evtl. einmal zu einer Kosmetikerin gehen - im Forum sich einmal schlau machen. Allerdings nicht erwarten das das Problem Übermorgen weg ist.

Hier einmal rein schauen welche Gesichtsmaske für Dich sinnvoll ist

http://www.maedchen.de/bildergalerien/gesichtsmasken-selber-machen-1721280.html

Du brauchst ja nicht die Kosmetik selbst zu machen wie ich das z.T. gemacht habe!

Viele Grüsse Stephan

Antwort
von bethmannchen, 27

Nimm mal Natur!

Was sind Pickel überhaupt? Die Haut produziert mehr Talg, als sie für die eigene Pflege tatsächlich braucht. Das kann daran liegen, dass dein Hormonhaushalt noch nicht erwachsen ist. Dieser überschüssige Talg bleibt in den Poren stecken. 

Wenn du die dann auch noch abdeckst, verhinderst du noch zusätzlich, dass die Poren sich leeren und selbst reinigen können. Außerdem sorgt so eine Versiegelung dafür, dass der Talg auch noch unnötig eintrocknen kann. Entzündungen könne darunter vor sich hin brüten, und gedeihen erst so richtig. 

Zuletzt hilft sich der Köper dann so, wie er das bei jedem feststeckenden Fremdkörper macht, er bildet eine Entzündung aus (Pickel). Der Eiter soll dann (als Abführmittel) nachhelfen, damit sich die Pore endlich doch irgendwie leeren kann, auch wenn es hässlich aussieht. So eine selbst produzierte Wunde ist eigentlich ein "Notfallprogramm" des Körpers. Dazu muss es nicht erst kommen.

Jetzt mein Tipp (Rezept seit 5 Generationen als Geheimtipp in der Familie):

Was du brauchst ist Zitronensaft (Plastikzitrone von Aldi für 50 ¢ reicht völlig), Wattepads und eine kleine Dose (man braucht davon wirklich nicht viel) Penatencreme aus der Drogerie und am besten auch ein Stirnband. 

Gesichtsreinigung einfach, täglich morgens: 

Gesicht mit Wasser abspülen, zunächst lauwarm, und dann immer wärmer und wärmer, bis es so heiß ist, wie du es gerade noch vertragen kannst. Wenn die Haut so richtig durchgewärmt ist, schreckst du dein Gesicht mit ganz kaltem Wasser so lange ab, bis die Haut durchgekühlt ist. 

Damit wurden die Poren geöffnet, Überschüsse sanft gründlich weggespült, und die Poren wieder geschlossen. Die dadurch geförderte Durchblutung regt zusätzlich die Selbstheilung an und zu schminken braucht man sich dann nicht mehr, weil man wirklich rosige Wangen hat.

Gesichtsreinigung gründlich, täglich abends:

Zunächst wie morgens heiß abspülen und dann einen Wattepad nass machen, einen Spritzer Zitronensaft darauf geben, und damit das Gesicht gründlich abreiben. Wenn es brennt, den Zitronensaft verdünnter verwenden und nichts in die Augen bekommen! 

Dabei besonders die Stellen gründlich abreiben, an denen die Mitesser sitzen (Nase, Kinn, Stirn). Pickel dabei vorsichtig mit behandeln. Danach noch einmal warm abspülen, abtrocknen und ganz dünn mit Penatencreme eincremen. Sie ist entzündungshemmend, fördert die Heilung, lässt die Haut aber noch atmen.

Die schwache Säure löst den in den durch die Wärme geöffneten Poren steckenden Talg an, so dass er heraus kann. Auch noch verbleibende Mitesser werden kleiner, und schon dadurch, dass die Poren sauberer werden, sieht das ganze schon nicht mehr so "schnuddelig" aus.

Tiefenreinigung der Poren, ein- bis zweimal die Woche abends: 

Hierzu brauchst du zusätzlich noch einen Esslöffel Zucker auf einer Unterasse und einen halben Eierbecher Speiseöl aus der Küche. Das stellst du alles im Bad parat. 

Wie zuvor Gesicht mit Wasser abspülen, zunächst lauwarm, und dann immer wärmer und wärmer, bis es so heiß ist, wie du es gerade noch vertragen kannst. Gesicht kurz trockentupfen. Etwas Speiseöl auf die trockenen Finger nehmen, damit Zucker vom Teller aufnehmen (mehrmals), und ein gründliches Peeling machen. 

Auch hier wieder Nase, Kinn und Stirn gründlicher behandeln und Pickel vorsichtig mit einbeziehen. Das sanfte Schmirgeln schilfert verhornte Schichten ab und befördert Talg aus den Poren heraus. Zuletzt mit warmem Wasser den Zucker abspülen.Einen Wattepad nass machen, einen Spritzer Zitronensaft darauf geben, und damit das Gesicht gründlich abreiben, um das Öl zu entfernen. 

Gesicht noch einmal warm abspülen und abtrocknen. Zuletzt mit einem Hauch Penatencreme eincremen. Wichtiger als sporadische Gewaltanwendungen ist die regelmäßige sanfte und gründliche Reinigung der Haut.

Damit die produzierten Überschüsse aus den Poren stets gut abfließen können, solltest du auf Schminke und andere Cremes verzichten. Parfümierte Pflegeprodukte solltest du auch vermeiden, weil sie Entzündungen fördern. Gerade für unreine und fettige Haut ist es besonders wichtig, dass sie ungehindert atmen, schwitzen, und sich selbst reinigen kann. 

Es kann sein, dass durch diese Behandlung zunächst mehr Pickel zu entstehen scheinen. Der Schein trügt aber, denn es werden sich auch die Poren bei jeder Behandlung öffnen und reinigen, die bisher noch gar nicht als verstopft zu erkennen waren. So etwas nennt man Erstverschlimmerung. Es kann also etwas dauern, bis eine Besserung zu erkennen und alles abgeheilt ist. 

Du solltest auch eine Frisur wählen, die dir nicht die Haare ins Gesicht fallen lässt. Unter einem Pony blühen Pickel besonders gut, und der wird auch schneller fettig. Wenn man stark schwitzt, gerade im Sommer, wird immer Staub auf der Haut kleben bleiben. Auch deine Finger sind niemals sauber genug, um damit an Pickeln herum zu fummeln. Also Finger weg!

Für unterwegs empfiehlt es sich, ein paar Alkoholtupfer dabei zu haben. Die bekommt man zu 100 Stück in der Apotheke für wenig Geld, und sie passen in jede Tasche. Die sind ganz praktisch, wenn die Nase glänzt oder ein Pickel zu sehr nervt.

Nicht grämen, wenn es dauert. Ich bin jetzt 59 und habe hin und wieder immer noch einmal einen einmal einen Pickel. Ich habe trotzdem einen Mann abbekommen, drei Kinder und acht Enkel. Wer dich also mit Pickeln nicht mag, der braucht die ohne auch nicht zu mögen.

Antwort
von TinaW, 9

Hallo, 

meine Meinung bei Pickeln ist, dass diese im Innern des Körpers entstehen und deshalb auch nicht durch eine äußerliche Anwendung (Cremes) geheilt werden können. Cremes können bestenfalls lindern. 

Zunächst einmal hört es sich bei dir an, als ob die Pickel auch hormonell bedingt sein könnten (z.B. Pille abgesetzt) Dafür spricht auch, dass die Pickel erst jetzt und nicht im Teenageralter aufgetreten sind. 

Für diesen Fall empfehle ich eine innerliche Anwendung von einem pflanzlichen Mittel und zwar Frauenmantel (latein. Name Alchemilla vulgaris) 

Bestelle dir die Urtinktur (ca 10 €) und nimm zwei bis dreimal täglich 3-5 Tropfen in etwas Wasser. Das wirkt nicht über Nacht, aber nach einer Woche könnte das Hautbild erheblich besser sein. 

Das Mittel ist rein pflanzlich, und hat bei dieser Dosierung keine Nebenwirkungen. Gute Besserung

Antwort
von abbel, 12

Die Haut zusätzlich mit verschiedenen Produkten belasten würde ich nicht. Wenn es denn aber eins sein sollte, dann würde ich reines Rosenwasser empfehlen. Morgens und Abends mit einem Wattebausch auf dem gereinigten Gesicht anwenden.

Sinnvoll finde ich auch mal zu schauen, was du so alles isst und trinkst. Eine bestehende Akne kann durch zu stark verarbeitete Nahrung entstehen und davon "ernährt" werden. LG

Antwort
von juttelchenABC, 15

habe mal gelesen, dass Quark keine gute Idee ist, da dort ja sehr viele Bakterien enthalten sind. Fand ich irgendwie plausibel. Habe immer Teebaumöl verwendet. Also direkt auf den Pickel getupft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten