Frage von chrisbvb09,

Eisige Haut nach dem Duschen!?

Hallo,

ich habe ein Problem, das mich schon lange extrem nervt. Jedes Mal nach dem Duschen habe ich am ganzen Körper außer am Kopf eiskalte Haut! Ne Zeitlang war es mal besser, aber seit kurzem hab ich das wieder! Ich zittere nicht oder so, aber es ist immer diese eklig, eisige kalte Haut! Das fühlt sich extrem unangenehm an und ist kaum auszuhalten! Das hält meistens so 1, 2 Stunden nach dem Duschen an, bis es sich langsam bessert. Ich trockne mich schnell ab und zieh mir was warmes an, es hilft alles nichts. Das geht so weit, das ich langsam schon fast "Angst" vor dem Duschen habe, weil ich dann wieder dieses "Kältegefühl" bekomme. Duschen ist für mich dadurch zu einer regelrechten Qual geworden! Aber schließlich kann ich ja auch nicht müffelnd rumlaufen... Ich habe schon alles versucht, kalt und warm duschen, bei beidem kommt dasselbe heraus. Das ist doch nicht normal!

Dazu muss ich noch sagen, leide ich generell ständig unter "Eisfüßen". Vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang? Außerdem habe ich oft schuppige, juckende Haut. Allerdings war das "Frieren" ja mal ne Zeitlang besser wie oben beschrieben und da hatte ich auch schon schuppige, juckende Haut, also kann es ja eigentlich nicht daran liegen, oder...

Was könnte die Ursache für das alles sein!? Hoffe, ihr könnt mir Tipps geben!

Antwort
von Quaddel,

Leg dir doch einen vorgewärmten Bademantel zurecht und schlüpf direkt nach dem Duschen in den Morgenmantel hinein. Dann kann es ja gar nicht kalt werden. Ausserdem würde ich zum Abschluß an die normale Dusche doch noch eine Wechseldusche (kalt-warm-kalt) anschließen, die den Kreislauf nochmal so richtig in Schwung bringt.

Antwort
von rulamann,

Ich vermute,dass du zu viel warm duscht. Das entzieht nach dem Duschen deinem Körper die Wärme, weil die Poren nicht so schnell schließen. Versuch es mal mit Wechselduschen,denn dies regt den Kreislauf an. Warm anfangen und kalt aufhören. Sollte es dann auch nicht besser werden dann würde ich einen Hautarzt aufsuchen, dass hättest du vielleicht schon lange machen sollen wenn du schuppige und juckende Haut hast.

Alles Gute von rulamann

Antwort
von willkommen,

Es könnte sinnvoll sein, zuerst richtig schön warm zu duschen und danach kühl, nicht kalt, kühl und nur kurz. Das fördert die Durchblutung. Abrubbeln mit dem Handtuch ist auch gut. Warm anziehen ist wichtig. Deine Eisfüße solltest du mit einer durchblutungsfördernden Creme pflegen, warme Socken anziehen, am besten Wollsocken, diese dürfen nicht zu eng sitzen und außerdem empfehle ich dir, die Füße immer mal zu bewegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten