Frage von sanaki, 1.235

Einnahme von Aspirin und Pantoprazol

Noch eine Frage zum Thema Aspirin, ich möchte gern noch wissen, ob das Risiko für Magenblutungen/ Gehirnblutung o. sonstige Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Pantoprazol noch gegeben ist, bzw. ob sich somit alle Gefahren/ Nebenwirkungen beseitigen lassen(Pantoprazol=Magenschutz). Danke

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von emu2012, 1.178

Ich bin kein Chemiker - aber ich denke, wenn sich die Nebenwirkungen des Aspirin so leicht ausschalten ließen, dann gäbe es schon längst nur noch diese Wirkstoffkombination. Daher vermute ich jetzt mal, dass es nicht so einfach ist - leider :-)

Antwort
von gerdavh, 1.235

Hallo, wenn ich mir unsicher wegen evtl. Wechsel- und Nebenwirkungen bin, gebe ich einfach die Medikamente hier ein http://www.apotheken-umschau.de/Arzneimittel-Check Du bekommst dann alle evtl. Nebenwirkungen - auch im Zusammenhang mit bestimmten Nahrungsmitteln - aufgeführt. lg Gerda

Kommentar von sanaki ,

Danke

Antwort
von GeraldF, 856

Die Risiken einer gastrointestinale Blutung durch ASS lassen sich durch den Einsatz von Pantoprazol und anderen PPI senken, dass ist in mehreren Untersuchungen belegt und wird auch so von der amerikanischen Fachgesellschaft für Gastroenterologie empfohlen.

Auf das Risiko einer Hirnblutung durch Aspirin hat Pantozol natürlich keinen Einfluss.

Antwort
von Ostsee31, 934

Nun wurde dir ja schon in deiner anderen Frage gesagt das eine langfristige Einnahme von Aspirin nicht anzuraten ist und eine längerfristige Einnahme oder häufiges Einnehmen von Pantoprazol ist genauso kontraproduktiv da Pantoprazol sehr auf die Leber schlägt was du im Endeffekt daraus machst liegt in deiner Verantwortung! Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.

Kommentar von walesca ,

Pantoprazol ist sehr wohl zur Langzeitbehandlung von z.B. Sodbrennen/Reflux geeignet. Ich selbst habe es viele Jahre lang ohne Probleme genommen. Aber ohne zwingenden medizinischen Grund würde ich weder das Pantoprazol, noch das Aspirin dauerhaft anwenden!!!!! Das wäre dann wirklich bedenklich und fällt unter den Begriff "Medikamentenmissbrauch!!" LG

Kommentar von Ostsee31 ,
Pantoprazol ist sehr wohl zur Langzeitbehandlung von z.B. Sodbrennen/Reflux geeignet.

Dann ist es für dich geeignet aber nicht für jeden geeignet. Ich habe es nicht vertragen.

Antwort
von kreuzkampus, 712

"Alle Nebenwirkungen": Nein. Panto schützt den Magen, aber nicht das Gehirn. Logisch? Als Patient muß man abwägen. Worum geht es? Bei Durchblutungsstörungen des Gehirns, sprich zur Vorbeugung von Schlaganfall/Hirninfarkt, ist ASS hilfreich; wobei man im Normalfall bei ASS 100 kein Panto braucht. ASS erhöht (lt. Studien) allerdings auch* ganz geringfügig* das Risiko einer Hirnblutung. Darüber würde ich mir allerdings keine Gedanken machen, weil das Risiko eines Schlaganfalles wesentlich größer ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten