Frage von klarsoweit, 36

Einmaliges Ausbleiben der Periode

Guten Tag,

Ich bin 20 Jahre alt. Nachdem ich schon seit Jahren regelmäßig meine Blutung habe, ist sie in diesem Monat ausgeblieben (hätte am 1. Juli einsetzen müssen). Eine Schwangerschaft ist ausgeschlossen. Ich nehme keine Medikamente oder hatte sonst einen Eingriff.

Kann ich noch abwarten, ob es sich von selbst wieder gibt oder sollte ich umgehend einen Arzt aufsuchen?

Ende Juni hatte ich auch eine sehr wichtige Prüfung. Im Internet habe ich von Stressfaktoren gelesen, daher ist dies vielleicht zu berücksichtigen.

MfG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo klarsoweit,

Schau mal bitte hier:
Gynäkologie Menstruation

Antwort
von Mahut, 36

Du hast nicht geschrieben ob du die Pille nimmst, denn da kann es schon mal sein, da sich die Schleimhaut in der Gebärmutter, nicht so richtig für eine mögliche Schwangerschaft aufbaut.

Wenn du nicht die Pille nimmst, kann es immer noch sein das deine Tage kommen, ich hatte auch oft eine Verzögerung von bis zu 10 Tagen.

Wenn sie bis dahin noch nicht gekommen ist, würde ich dir Raten zum Arzt zu gehen.

Kommentar von klarsoweit ,

Danke für die Antwort. :) Nein, ich nehme die Pille nicht. Ich warte noch etwas ab.

Antwort
von klarsoweit, 31

Danke allen für die schnellen Rückmeldungen! Ich nehme die Pille nicht, auch sonst keine Medikamente oder Hormone. Ich habe auch nicht meine Ernährung umgestellt, Diät gemacht oder o. Ä.

Das Problem ist etwas die Urlaubsplanung, die mir einen Arztbesuch erschwert. Kann die Regel denn einen Monat aussetzen und danach wieder normal weitergehen? Sollte ich keinesfalls mit dem Arztbesuch bis zum nächsten Monat warten?

MfG

Antwort
von Hooks, 20

Es kann sein, daß sich alles etwas verschiebt durch den Stress. Du solltest mal regelmäßig Deine Aufwachtemperatur messen und notieren. Dann weißt Du, wann und ob überhaupt ein Eisprung stattgefunden hat. 14 Tage nach der ersten Temperaturerhöhung tritt normalerweise die Blutung ein.

http://www.familienplanung-natuerlich.de/verhuetung/natuerlicheverhuetung/zyklus... Schnellkurs und Zyklusblatt zu 18 KB.

Weiter kann sich die Blutung vershcieben durch Einnahme von Östrogen oder Essen von Nahrungsmitteln mit ö.-ähnlichen Stoffe, als da wären:

wechseljahre-klimakterium.de/pflanzenhormone/nahrungsmittel-oestrogene.htm


Pflanze Phytohormon-Inhaltstoffe

  • Ackerlauch Beta-sitosterol, Tryptophan, Scopoletin
  • AlfaAlfa Diosgenin, Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Pyroxidin, Tryptophan, Campesterol
  • Amaranth Tryptophan
  • Ananas Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol
  • Apfelbaum Beta-sitosterol, Estrone, Tryptophan, Campesterol, Luteolin, Quercetin
  • Aprikose Beta-sitosterol, Campesterol, Rutin
  • Avocado Beta-sitosterol, Dopamin, Pyroxidin, Tryptophan, Campesterol
  • Banane Beta-sitosterol, Stigmasterol, Dopamin, Tryptophan, Campesterol
  • Bockshornklee Diosgenin, Pyroxidin, Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Tryptophan, Campesterol, Luteolin
  • Bohnen Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Estrone, Tryptophan, Campesterol
  • Brombeere Stigmasterol
  • Buchweizen Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Campesterol, Rutin
  • Dattel Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Lupeol
  • Eberesche Beta-sitosterol
  • Edelkastanie Tryptophan
  • Erbse Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Pyroxidin, Tryptophan, Campesterol
  • Erdbeere Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Catechin
  • Erdnuss Beta-sitosterol, Stigmasterol
  • Feige Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Lupeol, Guajakol
  • Gartenkresse Beta-sitosterol
  • Granatapfel Beta-sitosterol, Estradiol, Estrone
  • Gurke Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Lupeol
  • Hafer Beta-sitosterol, Stigmasterol, Pyroxidin, Tryptophan, Campesterol, Scopoletin, Quercetin
  • Haselnuss Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol
  • Himbeere Beta-sitosterol
  • Johannisbrotbaum Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol
  • Kaffee Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol, Scopoletin
  • Karotte Diosgenin, Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Scopoletin, Luteolin, Lupeol
  • Kartoffel Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Luteolin
  • Kichererbse Genistein, Tryptophan
  • Knoblauch Beta-sitosterol, Stigmasterol, Allicin, Tryptophan, Campesterol, Quercetin
  • Kokosnuss Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol
  • Kopfsalat Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Luteolin K

  • ürbis Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Lupeol Leinsamen Matairesinol, Beta-sitosterol, Lignane, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Luteolin Mais Beta-sitosterol, Stigmasterol, Pyroxidin, Estrone, Tryptophan, Campesterol, Zeatin, Guajakol Mandel Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol Merrettich Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol Mungbohne Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Pyroxidin, Tryptophan, Campesterol Papaya Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol Pfirsisch Beta-sitosterol, Stigmasterol, Campesterol Pistazie Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Lupeol Portulak Beta-sitosterol, Tryptophan Sanddorn Beta-sitosterol Sauerkirsche Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein Schwarztee Beta-sitosterol, Stigmasterol, Brassinolide, Lupeol, Guajakol, Quercetin Sellerie Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Scopoletin, Zeatin, Luteolin, Guajakol Senf Beta-sitosterol, Tryptophan Sesam Beta-sitosterol, Phytosterole, Stigmasterol, Pyroxidin, Tryptophan, Lignane, Campesterol, Guajakol Soja Isoflavone, Beta-sitosterol, Stigmasterol, Genistein, Pyroxidin, Campesterol, Lupeol Sonnenblumen Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Brassinolide, Lupeol, Quercetin Spinat Tryptophan, Campesterol, Quercetin Tomate Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Zeatin, Lupeol, Guajakol, Rutin Wassermelone Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol Weinrebe Beta-sitosterol, Stigmasterol, Tryptophan, Campesterol, Luteolin, Lupeol Zitrone Beta-sitosterol, Stigmasterol, Diosmin, Tryptophan, Campesterol, Scopoletin, Luteolin Zwetschge Beta-sitosterol, Stigmasterol

Antwort
von rulamann, 18

Ich an deiner Stelle, würde trotzdem zu einem Gynäkologen gehen um dies abklären zu lassen.

Alles Gute rulamann

Antwort
von sonnenfrau21, 19

Kann durchaus am Stress bei dir liegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten