Frage von neonlemon, 142

Eingewachsene Haare im Intimbereich :(

Hallo ich habe immer wieder mal eingewachsene haare, einmal musste ein Operativ entfernt werden, jetzt habe ich in der nähe meines Pos und meinem intimbereich wieder so ein tief eingewachsenes Haar, am anfang dachte ich, ich könnte es selbst entfernen Das mach ich nämlich immer und dann sind sie draußen und es ist gut, doch diesmal ist das eingewachsene haar etwas dünner, und viel tiefer als ich dachte ich hab mir das ganze fleisch mit der pinzette rausgerupft und es ist immer noch nicht draußen es ist sogar immer noch unter dem fleisch, weil da ja keine Haut mehr ist, ich bin so verzeifelt ich weiß nicht was ich tun soll, ich hab angst zum arzt zu gehen, und ich find das ganz schlimm ich krieg das haar einfach nicht raus ich habe auch 100 mal desinfiziert damit es nicht schlimmer wird als es jetzt schon ist ich bin so verzeifelt und ich bin schon in panik geraten weil ich ja schon ein mal operiert werden musste und die narbe ist riesig. :( ich habe mich wohl überschätzt anfangs sah es so aus als obs das haar direkt unter der ersten hautschicht noch versteckt ist, die stelle ist auch noch so doof dass ich mich irgendwie verbiegen muss um daran zu arbeiten es raus zu bekommen was soll ich jetzt tun? Ich hab wirklich angst damit zum arzt zu gehen, vor allem weil ich dann meine beine auseinander spreitzen muss vor ihm und das möchte ich nicht auch wenn ärtze schon alles mögliche gesehen haben ist es mir sehr unangenehm.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von evistie, 140
viel tiefer als ich dachte ich hab mir das ganze fleisch mit der pinzette rausgerupft und es ist immer noch nicht draußen es ist sogar immer noch unter dem fleisch, weil da ja keine Haut mehr ist,

Hört sich sehr ungut an und sollte unbedingt und unverzüglich vom Chirurgen behandelt oder wenigstens erst mal vom Hausarzt versorgt werden. Egal, wie peinlich das ist. Suppen, die man sich einbrockt, muss man dann auch auslöffeln. Du bist erneut dabei, Dich zu überschätzen und steuerst gerade auf Deine zweite "riesige" Narbe zu.

Wenn diese Geschichte noch mal glimpflich abgelaufen ist, was ich Dir wünsche, solltest Du über @gerdavhs Vorschlag nachdenken. Aber grundsätzlich gilt: keine brutale Selbstbehandlung in derart sensiblen Bereichen!

Antwort
von Winherby, 117

Wenn ich mal als Mann antworten darf: Ist ein Mann mit dem Unterleib der Dame seiner Wahl beschäftigt und zu Gange, dann schaut er ganz sicher nicht nach, ob da wohl ein eingewachsenes Haar sei. Und selbst wenn er zufällig eines erblicken sollte ist es ihm egal, der Mann hat in dem Zeitraum ganz andere Interessen.

Daher meine ich, dass Deine Besorgnisse um ein Haar weit übertrieben sind.

Deshalb mein Rat: Lass die Haare doch wo sie sind, die wachsen eh irgendwann im Rahmen der allgemeinen Zellerneuerung allein raus. Ehrlich gesagt weiss ich versteh ich garnicht, warum dieses Haar da unbedingt wech muss, zumal es wohl kaum mal einer sieht, weil es eingewachsen ist. LG

Antwort
von gerdavh, 128

Hallo, wenn bei Dir immer wieder Haare einwachsen, gibt es eigentlich nur ein Mittel dagegen: Geh zu einer Sugaring-Behandlung bei einer Kosmetikerin. Dann bist Du Deine Haare nach der ersten Sitzung erstmal für 6 Wochen los und je öfter Du hingehst, umso spärlicher wird der Haarwuchs. Sie kann auch das eingewachsene Haar entfernen (die haben da wunderschöne, beleuchtete Vergrößerungsspiegel. Sugaring im Imtimbereich funktioniert so: Du liegst auf dem Rücken und musst, je nachdem wo sie arbeitet, ein Bein ausstrecken und das andere abwinkeln. Ist also nicht mit einer Untersuchung auf einem gynäkologischen Stuhl vergleichbar. Vielleicht ist Dir das nicht so peinlich? lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Die Stelle mit dem ganzen Fleisch rausgezupft, habe ich irgendwie nicht richtig gelesen. Unter diesen Umständen natürlich erst zum Arzt und erst nach Abheilung zur Kosmetikerin. Wenn Du im Intimbereich eine offene Wunde hast, würde sie Dich ohnehin nicht behandeln, das darf sie gar nicht.

Antwort
von Peweb, 86

Hi,

wow das hört sich wirklich unangenehm an. Allerdings glaube ich auch, dass die Narbenbildung um einiges schlimmer ist, wenn du dich so selbst behandelst. Klar versucht man es bei so etwas immer erstmal selbst, aber wenn du schon so verzweifelt bist, solltest du unbedingt zum Arzt. Klar ist es unangenehm, aber das sind viele andere Dinge auch. Andere Menschen gehen halt wegen Hämorrhoiden oder einer Darmspiegelung zum Arzt. Das wichtigste ist aber deine Gesundheit und das sollte immer vorgehen. Wenn du dich bei deinem Arzt nicht wohlfühlst, würde ich über einen Wechsel nachdenken. Gerade bei solchen Sachen ist es wichtig einen Arzt zu haben, dem man vertraut und sich nicht schämen braucht.

LG

Antwort
von Lyarah, 76

Ich schließe mich Evistie und Gerda an: eine so "brutale" Selbstbehandlung führt ganz sicher zu größeren Problemen, daher solltest du jetzt erst einmal einen Arzt aufsuchen. Je länger du damit wartest, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder schlimm wird.

Langfristig ist Sugaring eine gute Methode. Unabhängig davon solltest du auch mal deine Wäsche kritisch beurteilen. Wenn die nämlich an diesen Stellen besonders reibt, dann begünstigt das auch das Einwachsen von Haaren. Achte also darauf, gut sitzende Unterwäsche zu tragen, auch das ist eine gute Vorbeugung.

Antwort
von juttelchenABC, 62

Hallo, geh am besten erstmal zu einem Hautartzt damit und wenn du das Haar Losgeworden bist, dann höre auf dir die Haare selbst wegzumachen. Lass das lieber professionell machen zum Beispiel bei Nazar http://www.nazar-ce.com/dauerhafte-haarentfernung-intimbereich/ dann verringert sich die Gefahr bestimmt das wieder etwas einwächst. Du solltest dort das Problem direkt ansprechen. Viel Erfolg =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community