Frage von tholan11, 115

Eine neue Bandscheibe und 2 Hüftgelenke,was zuerst?

Ich muss eine neue HWS Bandscheibe und 2 neue Hüften haben.Eine HWS habe ich schon neu.Was mache ich am besten zuerst,die Hüften oder die Bandscheibe.und kann mir jemand sagen mit wie viel Prozent Schwerbehinderung man da wohl rechnen kann.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 103

Ich rate Dir die Hüften zuerst machen zu lassen.

Wer so starken Verschleiss in den Hüften hat, dass eine OP angesagt ist, der geht immer(!) in einer Schonhaltung. Immer, auch wenn er selbst meint, mit normaler Haltung zu gehen. Das autonome Nervensystem regelt diese Schonhaltung.

Diese Schonhaltung reduziert zwar zum Teil den Hüftschmerz, belastet dabei aber den Rest des Körpers. Was für die Hüfte eine Schonhaltung bedeutet, ist für den übrigen Körper eine Zwangshaltung.

Diese Zwangshaltung wirkt sich auch immer(!) auf die Wirbelsäule aus. Wer nun auch an der WS, in Deinem Fall die HWS,  bereits Probleme hat, der hat wegen der Hüftschonhaltung immer erhöhte Probleme an der WS. In vielen Fällen werden durch den Hüftschaden die Probleme an der WS überhaupt erst hervorgerufen. An Deiner LWS ist mit Sicherheit auch bereits einiges kaputt.

Daher rate ich Dir die Hüften zuerst machen zu lassen. Bei erfolgreicher OP mit erfolgreicher anschließender Reha, wirst Du wieder mit normaler Haltung gehen können, daher ist die Chance gegeben, dass die HWS-OP nicht mehr nötig ist. Drohende Schäden an der LWS können evtl. so vermieden werden.

GdB dürfte anfangs so bei 80% liegen. Später bei der Nachprüfung wird meist auf ca. 60% reduziert. So mein Wissen gegründet auf Berichten meiner Patienten. Aber ein Anruf beim Versorgungsamt sollte dies genauer klären können. LG


Antwort
von Stephanie21, 2

Hallo

Ich würde die die Hüfte OP zuerst empfehlen, denn wen du im Becken stabil bist wird es mit dem Rücken auch besser, den sie wollen immer sehr schnell an der Wirbelsäule operieren. 

Ich habe selber den Fall im Lendenwirbelbereich ,habe einen gleidwirbel und Bandscheiben Vorfall aber ich versuche es auch mit Therapien sollte dies nicht mehr helfen dann ist das letzte die OP. 

Wünsche dir viel Glück und Gesundheit nach deinen OP's

Antwort
von tholan11, 86

Vielen Dank für die antworten.die schmerzen der Bandscheibe sind auszuhalten,das Problem ist das ich an der linken Hand schon seit mehreren Monaten taube Finger habe,wenn ich den Kopf leicht in den Nacken lege mir nach ca 5-6 Sekunden der komplette rechte Arm einschläft.Und ich nur schlafen kann wenn mein Kopf exakt gerade liegt und er gleichmässig mit Hals und Kopf auf dem Kissen liegt.sobald das Kissen ein wenig verrutscht im Schlaf,endet das mit schmerzen in der rechten oder linken Schulter bzw ellbogen.mehr wie 4-5 Stunden kann ich nicht liegen und schlafen und das wird pro Nacht durch Hüfte und Kopf mehrere male unterbrochen(wenn es die Hüften sind heisst es aufstehen und 10 Minuten laufen bis es weggeht).die frage ist jetzt wenn ich erst beide Hüften mache und das ein Jahr dauert ,ob die Nervenschädigungen der Hws wieder weggehen oder dauerhaft sind.das mit den taubheitsgefühlen wird nämlich immer mehr.

Kommentar von Winherby ,

Je früher die Hüften gemacht sind, umso besser für die HWS.

Ich hatte auch sehr starke HWS-Probleme mit Ausstrahlungen in Gesicht, Arme und Brust, sowie Minderung der Nervenreizleitung zum li. Arm um 50%,  hervorgerufen durch drei Bandscheibenvorfälle in der HWS.

Durch Gymnastik, Muskelaufbautraining und ein optimiertes Bett sind bei mir die HWS-Probleme völlig weg (aber nicht die Vorfälle, sondern deren Auswirkungen). Und das, obwohl ein Neurochirurg der Uni Köln mich sofort operieren wollte, weil es "so dringend nötig" sei, wie er meinte.

Daher kann es sein, dass auch bei Dir die HWS-Probleme eher zu lösen sind , als die Hüftprobleme.

Tipp zum nächtl. Stabilisieren der HWS:

Nimm ein Handtuch, falte es der Länge nach wie ein Plisseé, so, dass Du dann einen mehrschichtigen Handtuch-Streifen von ca. 8cm Breite hast. Dieses so gefaltete Handtuch mit sanftem Zug um den Hals wickeln, das Ende mit zwei Heftpflasterstreifen festkleben. Das stabilisiert und schützt die HWS vor abknicken wegen zu weichem Kissen. Teste es mal, mir hat es in der schwersten Phase geholfen.

Antwort
von gerdavh, 74

Da wir nicht wissen können, wie stark die Schmerzen in der Bandscheibe sind und wie dringend das ist (drohender Bandscheibenvorfall?), solltest Du diese anstehenden OP´s bezüglich der Reihenfolge mit Deinem Chirurgen besprechen. Anbei eine Tabelle bezüglich Deiner Frage des Behinderungsgrades

http://schwerbehindertenausweis.biz/grad-der-behinderung/

lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community