Frage von dehoo01, 72

Ein paar Fragen zum Hautpilz

Hallo zusammen,

bei mir wurde ein Hautpilz auf der Brust diagnostiziert und wird nun mit Clotrimazol behandelt und einer cortisonhaltigen Creme behandelt. Nun frage ich mich, wie es mit der Wäsche aussieht. Unterhemden kann ich auf 95 °C waschen. Doch was ist mit dem T-Shirt darüber? Und widerum mit dem Pullover darüber? Bedarf es da auch einer Wäsche mit Hygienespüler? Kurzerhand habe ich von 2 Apothekerinnen unabhängig voneinander 2 Dinge gehört:

Die erste meinte, dass es vollkommen ausreicht, den Pilz mit der Salbe zu behandeln. Evtl. könnte man das Unterhemd bei höheren Temperaturen oder mit einem Hygienespüler waschen, falls der Pilz immer wieder kommt. Ansonsten sieht sie da keine besondere Hygienemaßnahmen, weil die Pilzsporen sowieso in der Luft sein würden. Da mein Immunsystem wohl durch die Einnahme von Antibiotika geschwächt war, konnte die Haut den Pilz nicht erfolgeich abwehren. Da er nun aber behandelt wird, bestehe höchstens die erhöhte Gefahr der Wiederansteckung durch die Unterhemden. Ansonsten fliegen die Sporen munter weiter in der Luft rum.

Die erste meinte, dass der Pilz maximal noch aufs Shirt kommen sollte, also Shirt und Pulli einfach mit Hygienespüler waschen. Desweiteren meinte sie im Gegensatz zur ersten Apothekerin, dass dieser Pilz ein besonderer sei, dessen Sporen nicht einfach so in der Luft rumgeistern und auf ein geschwächtes Immunsystem "warten" würden.

Welche von den beiden hat jetzt Recht? Im übrigen wünsche ich keine Diskussionen bzgl. Hygienereiniger oder dergleichen. Danke!

Antwort
von gerdavh, 72

Hallo, ich bin mir ganz sicher, dass es völlig ausreicht, wenn Du Deine Unterhemden mit 95 Grad wäschst. Da Du ja den Hautpilz bereits mit Clotrimazol behandelst, dürfte das Pilzwachstum inzwischen stark eingeschränkt sein. Wie sollen denn die Pilzsporen durch Dein Unterhemd ans T-Shirt oder gar an den Pullover kommen? Es reicht mit Sicherheit aus, die Oberbekleidung bei ganz normalen Waschtemperaturen zu waschen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Problem darstellt. Auf alle Fälle solltest Du darauf achten, dass Du nach dem Duschen nur ein kleines Gästehandtuch zum Abtrocknen für diesen Bereich verwendest und dieses täglich bei hoher Temperatur wäschst! Gute Besserung. Gerda

Antwort
von Lisssel, 56

Hey Also zunächst frage ich mich weshalb du Antibiotika einnimmst denn das wirkt gegen Bakterien und nicht gegen pilze oder ist das widerum eine andere geschichte? Ansonsten zu dem Hautpilz: Hautpilze sind nuuuuuur über Kontakt also direkt übertragbar. Es kann natürlich sein dass du irgendwo hingelangt hast, wo der pilz eben saß und dann dir an die brust gefasst hast. Dein Immunsystem war eben schwach und konnte sich nicht wehren. Das mit den erhöhten temperaturen ist totaler Blödsinn. Eine ganz normale Wäsche reicht völlig aus. Das aggresive waschmittel tötet die spuren des hautpilz allemal ab. Das mit den sporen in der luft ist natürlich völliger blödsinn. Ich arbeite im Krankenhaus und habe haufenweise patienten mit Fuß und hautpilz. Wir tragen nie mundschutz !!! Und wenn du die sporen einatmest würdest du definitiv kein hautpilz sondern Schwierigkeiten mit der lunge bekommen. Das widerum würde aber auch monate dauern und wäre nur bei einem Schimmel im Haus möglich, dessen sporen tatsächlich in der luft verweilen. Das einzige was du beachten solltest ist entweder das tragen von handschuhen bei der pilzpflege oder die Verwendung von antimykotikum bzw. Desinfektionsmittel vor und nach der pilzpflege. Um dich zu beruhigen nich ein kleiner nachschub: meistens sind hautpilze ungefährlich auch wenn sie schlimm aussehen und wenn du kein guter wirt bist verschwinden sie auch oft von selbst. Schau zu dass du keine Feuchtigkeit bietest. Lisssel

Kommentar von dehoo01 ,

Hallo Lisssel, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das Antibiotikum steht in keinem Zusammenhang mit dem Pilz. Ich wollte damit nur sagen, dass dieses Antibiotikum eben mein Immunsystem geschwächt und durcheinandergewürfelt hat, so dass ein Pilz wachsen und gedeihen konnte.

Okay, gut zu wissen, dass die Sporen nicht in der Luft sind. Ich mache mir allerdings viele Gedanken bzgl. der Hygiene und mache mich damit fast verrückt. Inwieweit kommt der Pilz denn durch die Kleidung durch? Unterhemd? T-Shirt? Bis auf den Pulli? Denn ich habe auch immer Bedenken, wenn ich z.B. meinen Pulli an der Stelle, wo der Pilz ist, anfasse, ich den gleich auf den Fingern habe und weiterverteilen könnte. Kannst du mir dazu auch was sagen?

Antwort
von dehoo01, 53

Bei der zweiten sollte es natürlich "Die zweite meinte..." heißen. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten