Frage von Schmerzklinik80, 22

Ein Medikament vor Medikamentenwechsel abdosieren?

Guten Tag, vor einer Woche war ich zur Untersuchung in einer Schmerzklinik wegen meiner Arthrose. Ich musste mich auf Drängen meines HA in die Behandlung begeben, da er mir nach fast 3 Jahren Opioid- Verschreibung mein Medikament nicht mehr verschreiben wollte, bis er von der Schmerzklinik dafür ein Ok bekommt (das er es mir weiterverschreiben kann).

Nachdem alle nötigen Untersuchungen beendet wurden, kam es zum Abschiedsgespräch, worin mir auch die Möglichkeit einer Opiatrotation mitgeteilt wurde, jedoch mit dem Hinweis darauf, zuerst das momentan verschreibene Medikament langsam abzudosieren und das andere Medi langsam anzupassen.

Diese Methode würde ich nun gerne ausprobieren, da ich von dem Medi (Oxycodonpräperat) extreme Müdigkeit bekomme, nur leider sehe ich ein Problem darin, das Oxycodon abzudosieren, weil ich mit meiner aktuellen Dosis manchmal schon leide wie der sprichwörtliche Hund, ein abdosieren des Medikaments traue ich mir nicht zu,

Hieße das dann, das eine O. Rotation dann nicht ginge? Kann man die Dosis nicht errechnen, die es braucht um genau auf die Wirkstärke des Oxy. zu kommen? Vielen Dank

Antwort
von Mahut, 9

Das solltest du mit Hilfe deines Arztes machen,

Ich verstehe das so, das du mit dem Ausschleichen des alten Medikamentes, dein Neues anpassen sollst, also parallel einnehmen.

Frage dazu deinen Hausarzt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community