Frage von Kletteraeffchen, 43

Eigentherapie nach mehrmaligem Umknicken?

Hallo,

bin in den letzten zwei Tagen insgesamt viermal mit meinen Füßen umgeknickt beim ganz normalen gehen. Hab mittlerweile rausgefunden warum. Ich hatte orthopädische Einlagen und durch die Erhöhung hatte der Schuh keine Stabilität mehr. Das letzte Umknicken war das schmerzhafteste, aber ich konnte jedes Mal recht fix normal weiterlaufen. War also nicht ganz so schlimm. (Hatte bereits früher schlimmere Überdehnungen, bei denen ich heftige Schmerzen hatte, notfallbehandelt wurde und wochenlang mit AircastSchiene umherlaufen musste. Weshalb ich auch für jeden Fuß eine Schiene habe.) Nun liege ich seit einigen Stunden aufm Sofa und eben der rechte Fuß tut weh, ist aber nicht angeschwollen. Hab kein Tape da, bringt eine Schiene etwas? Mag sie eigentlich nicht tragen, da sie die Schuhe kaputtmacht...aber Schmerzen will ich auch bald keine mehr haben. ;) Was könnt ihr empfehlen? Lieben Dank jetzt schon! :)

Antwort
von Winherby, 34

Naja beim Gehen bringt die Schiene schon was, da hast Du doch schon Erfahrung. Nur so beim auf dem Sofa Rumliegen, da bringt die Schiene nix.

Wenn kein Tape im Haus ist, dann vielleicht doch etwas Eis, oder ein Kühlpack?? Den mit einem Baumwollstoff einschlagen und dann das Gelenk kühlen, das bringt bis zu sieben Tage nach dem Trauma Linderung, - auch wenn sich keine Schwellung anbahnen will.  LG

Antwort
von Fischkopp, 34

Hallo Kletteraeffchen,

ich bin der Meinung, dass du grundsätzlich einen Weg suchen musst, der das Umknicken grundsätzlich verhindert. Ein Beispiel: Tennisspieler, die einmal umgeknickt sind, tragen danach grundsätzlich Tapes.

Nun sind Tapes nicht immer angebracht, aber Schuhe mit hohen Schäften, die bis über die Knöchel reichen, scheinen eine Überlegung wert.

Versuche bitte, durch welche Maßnahme auch immer, das Umknicken durch mechanische Maßnahmen zu verhindern, denn auf Dauer halten es deine Bänder nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Antwort
von dinska, 24

Ich bin früher auch sehr oft umgeknickt. Dann habe ich durch Yoga den Fersensitz entdeckt, der nicht nur für die Füße, sondern auch für die Knie sehr gut ist.

Noch besser ist es sich zwischen die Beine zu setzen, knien, die Beine öffnen und sich vorsichtig setzen. Anfangs kann man ein Kissen unterlegen, sich mit den Händen abstützen, damit man jeder Zeit anhalten kann.

Durch die Übungen werden die Bänder wieder in die richtige Bahn gebracht.

Ich knicke seit ich regelmäßig 2mal täglich übe, früh und abends, nicht mehr um.

Man muss es immer solange machen, wie man es aushält, anfangs waren das nur wenige Sekunden sein, heute kann ich 10-15 Minuten problemlos sitzen.


Antwort
von fussverbieger, 21

Eventuell brauchst Du stabile Schaleneinlagen,- etwa aus Plexi oder Ortholen. Dazu wären vielleicht laterale Stützstreifen sinnvoll -???-

Das würde ich mal abklären, damit das Umknicken künftig vermieden wird.

Gute Besserung! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten