Frage von katlinchen, 125

Eierstockzyste und CA-125

Hallo Leute, ich bin 19 Jahre alt und mache mein Leben lang (Leistungs-)sport und zwar Rhythmische Sportgymnastik! Mit 14 bekam ich meine Regel, mit 17 verschwand sie aber und kam dann ab und zu mal (seeeehr selten und ganz leicht). Bin aber sonst eig gesund, also Normalgewicht, guter Körperrfettanteil, super EKG etc!

Vor einigen Monaten ist bei mir eine relativ große Eierstockzytse festgestellt worden, wahrscheinlich, weil ich nicht genug Hormone produziere, um die Blutung "in Gang zu setzen". Außerdem hab ich weitere kleine. Der Tumormarker CA-125 wurde bestimmt und war leicht erhöht. Ich habe dann die Pille genommen und die Zyste hat sich auch "geleert". Nächste Woche habe ich nochmal eine Kontrolltermin und dazu musste ich wieder ein Blutbild machen lassen. Der Tumormarker CA-125 ist noch immer auf 44!!! (Normal ist ja bis 35). Ich habe total Angst!

Was kann das bedeuten? Dass ich Krebs habe? Oder warum ist der Tumormarker dann zu hoch? Kann das sein, dass ich einfach nicht genug Hormone produziere, deswegen so kleine Zysten habe? Aber warum ist der Tumormarker dann erhöht? Ich habe total Angst, dass es was schlimmes ist oder ich meine ganzen Eierstöcke entfernen lassen muss! Ich möchte gerne Sportlehrerin werden, das war immer schon mein Traum, doch die Prüfung ist im Februar und ich bin schon im September durchgefallen. Wenn ich jetzt operieren muss, kann ich das nicht machen!

Was meint ihr dazu? Ich kann nicht schlafen, nicht esse, nichts machen, bin total fertig :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 115

Übliches Problem in der Medizin: Bestimmung eines Tumormarkers als Screening-Parameter. Ist völliger Unsinn, aber leider weit verbreitet. Die Bestimmung von Tumormarkern macht i.d.R. nur Sinn in der Verlaufsbeurteilung einer gesicherten (!) Krebserkrankung während und nach der Therapie.

Vergessen Sie den Wert. Er hat für Sie keine Bedeutung. CA-125 ist nicht spezifisch für einen Eierstockkrebs, er geht auch bei Entzündungen, Schwangerschaft usw. mit hoch. Man hätte sich den Ärger (und Ihre Angst) sparen können, wenn man auf die Abnahme verzichtet hätte.

Kommentar von alegna796 ,

Liebe katlinchen, lies Dir diese Antwort genau durch. Sie ist absolut zutreffend. Die Bestimmung der Tumormarker macht wirklich NUR Sinn als Verlaufskontrolle bei Krebs, d.h. es gibt sonst viele Ursachen für erhöhte Tumormarker, die KEINEN Krebs bedeuten. Manche Ärzte habe das leider immer noch nicht begriffen, dass solche Bestimmungen KEINE Diagnose darstellen, sondern nur für Verunsicherung sorgen. Mach Dir keine unnötigen Gedanken. Liebe Grüße.

Antwort
von bobbys, 101

Hallo,

du solltest dich jetzt nicht verrückt machen eine Erhöhung ist nicht gleich Krebs.Es gibt auch noch andere Erkrankungen z.B.Gallenblasenentzündungen,Bauchfellentzündungen,Eierstockentzündung ,Endometriose,selbst bei eine Frühschwangerscchaft ist der Wert erhöht,sogar Jahreszeiten abhängig. Deshalb wird jetzt auch der Verlauf geprüft.

LG Bobbys

Kommentar von katlinchen ,

Vielen Vielen Dank euch allen! Ich habe öfters Gastritis, außerdem zur Zeit gerade eine Muskelentzündung vom Sport und eben mehrere, kleine Zysten am Eierstock. Ich denke selbst, dass sich die Zytsen gebildet haben, weil mein Körper zwar Hormone bildet, aber eben nicht genug, um das Blut dann vollständig monatlich as "Regel" abzuwerfen. Im Training haben das viele und mein Trainer meint, dass sei normal, wenn man in der Pubertät viel Muskeln hat und weniger Fettgewebe, es sei aber nicht weiter gesundheitsschädigend. Bzgl. Kinder kriegen ist es mir eigentlich egal, mein Freund ist so und so unfruchtbar und wir wollen in einigen Jahren ganz sicher zwei Kinder adoptieren, deswegen war mir das nie wirklich wichtig!

Hoffentlich kommt der Wert von irgendwas Anderem. Ich kann mir irgendwie grade nicht so richtig eine lange Sportpause leisten, ich bekomme wahrscheinlich, wenn ich weiter hart trainiere und die Anforderungen schaffe, im September ein Stipedium für die USA - mein größter Traum! Ich habe nun einfach total Angst, dass alles aus ist.

Ich hoffe, ihr behaltet recht. Vielen Dank auf alle Fälle!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten