Frage von pipinpop, 121

Eierstockentzündung, Eileiterschwangerschaft?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich hab die Pille abgesetzt und meine Tage aber noch bekommen. Danach hatte ich GV ohne Kondom. 2 Woche nach meiner Periode habe ich dann in der linken Leiste so ein Ziepen gespürt. Aber nur links. Ich war dann beim Arzt, der hat ein Blutbild gemacht und meinte, dass da alles in Ordnung sei. Nach dem Arzt war eigentlich auch alles so weit in Ordnung. Jetzt bekomme ich aber meine Tage nicht und habe das linke Ziepen immer schlimmer. Aber es ist eigentlich nicht so richtig schmerzhaft, es wird nur immer deutlicher. Ich hab kein Fieber, mir war nur in der Zwischenzeit mal über paar Tage super schlecht, so dass ich kaum was essen konnte. War heute beim Gyn und der meinte, dass es eine Eierstockentzündung ist. Aber ich bin mir da nicht so sicher. Meine Entzündungswerte im Blut waren ja ok. Er hat einen Abstrich gemacht und das dann damit 'bewiesen'. Als er dann abgetastet hat und Ultraschall hatte ich eigentlich auch keine Schmerzen nur einfach ein unangenehmes Gefühl, wie bei jeder Untersuchung. Ich frag mich eben, ob das auch eine ELSS sein kann? Mein Gebährmutterschleim war dick meinte er. Aber Test ist negativ. Trotzdem zweifle ich ein bisschen, ob das eine Eierstockentzündung ist. Außerdem hab ich so ein komisches Kältegefühl über den ganzen Körper, welches immer wieder auftaucht. Ich würde mich sehr über Antworten freuen. MfG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von evistie, 92

Trotz Deiner ausführlichen Schilderung weiß ich nicht so recht, welchen Rat Du suchst. Denn dass wir hier Dir auch nicht sagen können, ob Du eine Eileiterschwangerschaft hast oder eine Eierstockentzündung, dürfte Dir klar sein.

Ich kann nicht mal herauslesen, ob Du nun eigentlich eine Schwangerschaft ersehnst oder befürchtest. Dein Verhalten (GV ohne Verhütung) lässt auf ersteres schließen. Aber dafür gibt es ja Schwangerschaftstests, die sich im Zweifel auch wiederholen lassen. Sogar ohne Arzt.

Stichwort Arzt: was ist es, das Dich an den Untersuchungsergebnissen Deines Arztes zweifeln lässt: mangelndes Vertrauen oder der irreale Wunsch, schnellstmöglich schwanger zu werden? Ich weiß nicht, wie lange Du zuvor die Pille genommen hast, aber unverzüglich nach Absetzen der Pille schwanger zu werden, wäre schon recht ungewöhnlich, da der Eisprung ja bis Einnahmeende unterdrückt wurde und der Hormonhaushalt sich erst wieder auf "fruchtbare" Zyklen einpendeln muss.

Bei mangelndem Vertrauen gegenüber Deinem Arzt empfehle auch ich einen Wechsel.

Kommentar von pipinpop ,

OK, das mit dem Arzt war sogar so, dass ich den ersten gewechselt hatte und jetzt zu einem anderen bin. Und jetzt wechsel ich wieder

Aber ich wollte nicht schwanger werden, mein Freund und ich waren leider unvorsichtig. Ich werde nochmal einen anderen aufsuchen und genauer nachfragen. Danke für die Antwort. 

Kommentar von Mahut ,

meinst du das der nächste Arzt, dir die Diagnose gibt, die du hören möchtest?

Antwort
von DerGast, 82

Wenn du deinem Arzt nicht vertraust, solltest du ihn wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community