Frage von Anonym283, 53

Wie gehe ich mit jemandem um, der Dysmorphophobie hat?

Hallo,

ein guter Freund von mir leidet unter Dysmorphphobie. Wenn ich mit ihm raus gehe, äußert er viel zu oft, was die anderen menschen besser aussehen lässt als ihn selbst. Ich habe gemerkt, dass es überhaupt nichts bringt, mich gegen seine Meinung zu stellen und Diskutiere auch nicht mit ihm darüber. Allerdings sage ich häufiger, dass ich nicht seiner Meinung bin, weil ich finde, dass er gut aussieht. Dazu hänge ich aber immer hinten drann, dass es meine Meinung ist, aber er sie so akzeptieren sollte. Egal, was er denkt.

Aber trotzdem bin ich mir unsicher, wie ich manchmal damit umgehen soll. Ich möchte ihn nicht ünnötig Nerven und "provozieren", indem ich ihm Komplimente mache, die er nicht sehen kann. Allerdings weiß ich nicht, ob es ihm damit vielleicht doch irgendwann besser geht, wenn er merkt, dass ich wirklich der Meinung bin, dass er ziemlich gut aussieht.

Hat vielleicht jemand Wissen darüber, und kann mir weiter helfen? Würde mich sehr freuen.

Antwort
von alessam, 37

Hallo,

Ist er denn in Therapie? Ich glaube du kannst in diesem Fall nicht viel tun. Außer ihm klar machen, dass es wirklich deine ehrliche Meinung ist. Vielleicht noch ein paar Sachen aufzählen die du besonders schön an ihm findest. Aber eine Therapie ist aufjedenfall sehr wichtig.

Antwort
von StephanZehnt, 34

Hallo ..,

Was ist eigentlich  -> Dymorphophobie (
„Missgestaltsfurcht"   oder Störung der Wahrnehmung des eigenen Körpers
Also man findet sich hässlich obwohl die betreffende Person Aussenstehende eher attraktiv finden.

In dem Fall hilft nur eine psychologische Behandlung. Denn selbst nach Schönheits -OPs verschwindet das Problem nicht so einfach. 

Man verordnet dann  SSRI  (Selective Serotonin Reuptake Inhibitor) oder z.B.
Clomipramin (Antidepressiva). Neben der Psychologischen Betreuung.

Das Problem reicht von Sozialphopie über Trichotillomanie (eigenen Haare ausreissen) bis hin zu Selbstmordgedanken bzw. Selbstmordversuchen bei ca. 2 % der Betroffenen.

Als Laie ist man da absolut überfordert. Ich schätze selbst es könnte vergleichbar sein mit Magersucht.  

http://www.lebenshilfe-abc.de/koerperdysmorphophobie.html

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten