Frage von Random, 98

Durchfall, Übelkeit etc seit Geburt meines Kindes?

Hallo, ich leide seit der Geburt meiner Tochter (14 Monate) unter dauerübelkeit, häufigem Durchfall und generellen Unwohlsein in der Magen Darm Gegend. Es begann bereits in der Schwangerschaft, habe es da aber natürlich auf die berühmte Schwangerschaftsübelkeit geschoben. Nur hörte es nie wieder auf seitdem.

Ich war bereits bei mehreren Ärzten, viele nahmen mich nicht ernst und schoben es einfach auf die Hormone. Nun habe ich einen gefunden der mir versucht zu helfen. Ultraschall, Blut und Urin sind in Ordnung. Schilddrüse, Leber, Nieren alles nichts zu finden. Habe jeweils 2 Wochen auf lactose, fructose und gluten verzichtet. Auf eigene faust selbsttests aus der Apotheke für Helicobacter und Histamin. Negativ. Gastritis ausgeschlossen. Wochenlange Behandlung mit pantoprazol keine Besserung.

Am 26 habe ich einen Termin beim Fachmann. Nur gerade jetzt bin ich wieder in einer akuten Phase und will es endlich los sein. Ich traue mich auch nichts gegen den Durchfall und die Übelkeit zu nehmen, irgendwas muss ja scheinbar regelmäßig raus?! Hat irgendjemand ähnliche Probleme und kann mir sagen was es bei ihm ist? Jemand Ideen? Tipps zur Linderung der Symptome die nicht schaden?

Danke fürs lesen und frohes neues Jahr

Antwort
von StephanZehnt, 67

Hallo  R..,

also Deine Tochter ist inzwischen über ein Jahr
also mit einer Hormonumstellung direkt nach der Geburt dürfte dies
nichts mehr zu tun haben. (Schilddrüse / Nebennieren sind OK ).

Gonokokken, Chlamydien oder Herpes-Viren. Daneben gibt es noch eine Reihe von Pilzen oder Würmern die Durchfall auslösen können wurde ausgeschlossen.

Übelkeit (Erbrechen -Schwindel ?) Helicobacter pylori. Gastritis Typ A

Gynäkologisch alles OK ?

Ich vermute das Du einen Reizmagen (funktionelle Dyspepsie)

oder eine chronische Darmerkrankung Morbus Chron / Colitis ulcerosa hast.


Symptome Reizmagen

- Gürtelförmiger oder unbestimmter Schmerz im Oberbauch- - - Druck- und Völlegefühl
- Übelkeit und Erbrechen
  • Appetitlosigkeit und Abneigung gegen bestimmte - Speisen
    - Blähungen und Stuhlunregelmäßigkeiten
    - Saures Aufstoßen,
    - SodbrennenVegetative Störungen wie Kreislaufprobleme,   Herzstechen

    Das heisst es ist sehr schwer hier anhand weniger Hinweise auf den richtigen Nenner zu kommen.

    Darum ist es gut das Du nun zu einem Gastroentrologen gehst. Ja und das einmal abklären lässt
    Wenn
    man allerdings bei einem Gastroentrologen von Reizmagen / Reizdarm
    anfängt wird es sehr schwierig. (ich habe es noch schwarz auf weiss
    bekommen) Labor...

    Wenn man nun wie Du öfters Durchfall hat dann
    sind Bananen - Äpfel- Orangen - Pektin (Pulverform) gut allerdings alles
    in Maßen nicht in Massen.
    Ja und dann der schon genannte Schafgarbentee udgl...

    Ich hoffe für Dich das Du am 26.Januar Gewissheit bekommst.
    PS. ich musst  Heute 7 x in einer Stunde auf Toilette

    Gruss Stephan

Antwort
von ThePoetsWife, 58

Hallo Random,

medizinisch gesehen, kann ich dir vermutlich nicht weiterhelfen, ich hoffe der Facharzt findet endlich eine Diagnose.

Unwillkürlich denke ich bei dem unklaren Krankheitsbild, an eine chronische Unterleibserkrankung bei der auch Übelkeit und Durchfall auftreten können, Endometriose. Ich weiß natürlich nicht, ob du auch Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, starke Blutungen oder langanhaltende Blutungen leidest,, häufig Zwischenblutungen, Infektanfälligkeit. Vielleicht wäre das noch ein Ansatz - am besten dann in einem Endometriosezentrum, dort gibt es Fachärzte, die sich auf diese Erkrankung spezialisiert haben.

Gegen deine Übelkeit würde ich dir die Wala Gentina Magen Globuli velati empfehlen, homöopathisch.

Die Heilkräuter Gänsefingerkraut/Scharfgarbe/Frauenmantel haben sich bei Magen/Darmerkrankungen bewährt, sie sind entzündungshemmend, krampf- und schmerzstillend. 2 TL von der Mischung in ein Teeei und mit heißem Wasser aufgießen. 2 bis 3 Tassen täglich.

Ich wünsche dir von Herzen, dass dir weiter geholfen werden kann.

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort
von pferdezahn, 49

Frisch gepresster Spinat- und Karottensaft sind eines der wichtigsten und besten Lebensmitteln fuer den Verdauungstrakt, sowohl fuer den Magen, den Zwoelffingerdarm und den Duenndarm als auch den Dickdarm. Richtig bereiteter roher Spinat- und Karottensaft, etwa 1/2 Liter am Tag, beseitigt Unwohlsein, Uebelkeit, Durchfall und andere Darmprobleme innerhalb weniger Tage oder Wochen. Man kann frische Karotten und Spinat auch als Smoothies zubereiten.Gleichzeitig wird auch dadurch der Darm gereinigt. Ein Versuch ist es jedenfalls Mal wert und kann nicht schaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten