Frage von lalalala123, 56

Durchfall der nicht aufhört und dabei Unterleibsschmerzen, was tun?

Hallo. Ich kam von der Reise aus der Türkei wieder und hatte schon am Flughafen Magenkrämpfe. Musste dann dauernd auf das Klo und hatte Durchfall. Es ging immer so weiter und habe dann Zuhause nur noch Tee getrunken und Zwiback gegessen, Wärmflasche auf den Bauch gelegt u.s.w. In der Nacht darauf konnte ich nicht schlafen wegen den Krämpfen wieder und bin dann vorgestern zum Arzt gegangen. Der meinte dann ist nichts mit den Organen. Alles in Ordnung. Habe wahrscheinlich n Magen Darm Infekt aus Türkei mitgeschleppt. Genau an dem Abend wurde es dann besser und besser und war erleichtert. Kein Durchfall mehr und kein Magenblubbern o.Ä. am Tag danach war es komplett weg und bin zu meinem Freund gefahren um Fussball gestern zu schauen. Endlich konnte ich was festes essen hatte ich mich gefreut. Pizza. Doch in der Nacht fing die Magenkrämpfe wieder an. Solche Unterleibschmerzen die einen dazu verleiten wieder auf Klo gehen zu müssen. Das habe ich dann auch getan und hatte wieder Durchfall. Das ging dann die ganze Nacht so weiter mit den ahnlichen Symptomen. Schwitzen. Bauchschmerzen und bin dann um 3 Uhr nachts wieder nachhause gelaufen( 100 Meter entfernt).. So. Nun ist mir immer noch dauernd heiss (ohne Fieber) und mein Bauch blubbert ca jede Stunde und unterleibschmerzen beginnen. Dann kommt der Durchfall oder manchmal auch kaum was.. Ich verstehe es nicht aber es nervt so sehr. Was soll ich tun um es zu beruhigen bis ich Montag zum Arzt wieder Laufe ?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 20

Das nennt sich  Montezumas Rache ist also ein Magen-Darm -Infekt

Das heisst für Dich nicht nur einen Tag Diät sondern schon etwas länger! Ja und dann schaut man nach ob man Äpfel , Karotten im Haus hat (reiben). Auch wenn in ein zwei Äpfeln nicht ganz soviel Pektin ist das wirkt trotzdem. Ja und dann gibt es noch spezielle Tees

Heidelbeertee - Brmbeerblätter / Kamillentee auch Heidelbeeren oder Heilerde wirken hier positiv. Allerdings hat man die in solchen Fällen selten zu Hause

Man kann sicher auch in die Apotheke gehen und gewisse Medikamente kaufen. Man sollte allerdings Medikamente nur im Notfall nehmen. So bremst z.B.  Loperamid  die Eigenbewegung des Darmes. Die Folge können später Verstopfungen sein.

.Es ist auch wichtig das man den Flüssigkeitsverlust ausgleicht

So eine Elektrolytlösung kann man selbst herstellen

Da gibt man auf einen halben Liter stilles Mineralwasser (oder abgekochtes kaltes Leitungswasser) einen Teelöffel Kochsalz, sieben bis acht Teelöffel
Traubenzucker (ersatzweise Haushaltzucker) und einen halben Liter
Orangensaft.

Alles gründlich durchmischen  und trinken Sie über den
Tag verteilt insgesamt zwei Liter der jeweils frisch zubereiteten
Lösung. Anstelle von Orangensaft kann man  auch andere Fruchtsäfte,
Kräuter- oder Früchtetee verwenden.

Man sollte allerdings nicht vergessen nach dem Durchfall einmal in die Apotheke zu gehen und etwas für den Aufbau der Darmbakterien zu kaufen. So z..B. Perocur 5 € oder Darmflora plus  oder auch  Mutaflor ist das teuerste von diesen Mitteln.72€

Im Urlaub im Süden sollte man vorsichtig sein beim Trinkwasser (lieber einmal eine Flasche Sprudel trinken) Eis udgl. ausserhalb des Hotels ?  D>a kauft man dann doch besser einmal eine Melone odgl..

Gruss Stephan

PS. bei Samonellen hätte man Fieber und würde erbrechen!

http://www.internisten-im-netz.de/de_salmonellen-symptome_837.html

Antwort
von Mahut, 24

Du solltest schnellmöglich zum Arzt oder den Notärztlichen Dienst anrufen,

denn es könnte eine Salmonellen Infektion sein und die muss behandelt werden

Antwort
von chaichai, 31

Meine Mutter hatte mal eine Darm entzündung. Ihre Symptome waren ähnlich aber genau kann ich es nicht sagen. Wenn es sehr viel schlimmer wird würde ich ins Spital fahren. Sie durfte Tagelang nichts mehr essen und dann langsam mit Buillon und laktosefreien Produkte weiter machen. Probier so was doch auch mal aus. Ansosten würde ich dir Kohlenhydrate empfelen und fettige, saure und salzige Lebensmittel würde ich weglassen. Gute besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten