Frage von omchen, 38

Durch Knie-Op schmerzhaften Bluterguß.Trotz tägl.5mg Cortison eine Bluteg.Therapie?

Hatte vor 3 Wochen eine Knie-Arthroskopie, durch diese starke Nachblutungen. Der Bluterguß zieht sich bis in den Fuß , im Knie immer noch starke Schmerzen. Schmerzspritze war ohne Erfolg. Muß gegen meine Polymyalgie tägl. 5mg Cortison nehmen.Kann ich zu Beseitigung des Blutergusses und der Schmerzen eine Blutegeltherapie machen lassen? Danke und freundl. Grüße Barbara Drechsel

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 38

Hallo, ich kann mir nicht vorstellen, dass man wegen einer solch geringen Cortisongabe keine Blutegeltherapie durchführen sollte. Da ich keinerlei eigene Erfahrungen damit habe, stelle ich Dir mal einen Link eines Heilpraktikers rein, wo aufgeführt wird, bei welchen Erkrankungen das sinnvoll ist. Das Beste wird ohnehin sein, Du wendest Dich an einen Heilpraktiker in Deinem Umfeld.

http://www.blutegeltherapie-duesseldorf.de/wobei/index.html

lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community