Frage von 456def, 31

Dunkelroter Nasenschleim - Arzt?

Hallo, ich bin seit etwas über einee Woche erkältet, aber das ist alles schon wieder auf dem Weg der Besserung. Hatte am Anfang ziemlich die Nase zu mit dunkelgelbem Schleim usw.. Mittlerweile muss ich nicht mehr so oft niesen, aber es kommt trotzdem noch was raus, ist ja eigentlich auch normal. Vor ca. 5 Tagen war dann der Schleim des rechten Nasenlochs nicht mehr gelb sondern hellrot und das nicht nur teilweise sondern durchgängig. Mittlerweile ist er dunkelrot. Es ist nur das eine Nasenloch. Ich hab aber keinerlei Verletzungen direkt in der Nase. Der Schleim ist ja auch durchgängig gefärbt. Es ist fast so, als würde ich reines Blut schnupfen, nur halt in schleimiger Form. Ich denke ich werde am Mittwoch damit zum Arzt gehen, allerdings wollte ich hier schonmal fragen ob jemand sowas schonmal hatte oder weiß was das seien könnte. Vielleicht mach ich mir ja auch nur unnötig Sorgen. War nur echt perplex, weil ich sowas noch nie hatte.

Danke schonmal im Vorraus :-)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 20

Die Nasenschleimhaut, und auch die der Nasennebenhöhlen, sind ebenso gut durchblutet wie empfindlich.

Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass bei einer längeren und starken Erkältung das eine oder andere Äderchen Schaden nimmt. Dabei genügen ganz wenige Blutstropfen, um den Nasenschleim komplett in Rot zu hüllen.

Die Reizung der Schleimhaut kannst Du rel. schnell mindern, indem Du Salzwasser schnupfst. Mach ein Glas voll mit einer gesättigten Salzlösung mit warmem Wasser, dann die Nase ins Glas halten, dabei ein Nasenloch zudrücken, durch das andere das Salzwasser hoch schnupfen. Wenns geht kurze Zeit drin halten, dabei den Kopf auf die selbe Seite neigen, damit die Nasennebenhöhlen auch etwas abbekommen, dann kräftig ausschnäuben. 

Wirst vermutlich staunen, was da ein Schmodder durch das Wasser aus Nase und Nebenhöhlen gelöst wird. Das Salz im Wasser wirkt adstingierend, die Schleimhäute normalisieren sich dabei.

Ich mach das 2 bis 3 Male auf jeder Seite, dann ist´s schon gut. 

Wenn Du das zu Beginn einer Erkältung machst, dann wird diese Erkältung erst garnicht so schlimm, - je früher Du es machst, umso schwächer die Erkältung. Du kannst statt dem Salz auch ca. 20 Tropfen Betaisidona-Lösung (nehme ich immer) nehmen, dann kommt die Erkältung nicht durch, denn dieses Betaisidona wirkt desinfizierend.  LG

Antwort
von Mahut, 7

Bei so einer starken Erkältung kann es schon sein, das der Nasenschleim blutig ist, die Schleimhaut in der Nase ist empfindlich.

Ich mache mir immer wenn ich merke oder jetzt auch in der Erkältungszeit eine Nasendusche, die bekommst du in Drogeriemärkten mit dem Nasensalz.

die Nasendusche mache ich Vorbeugend, wenn ich nach hause komme, so spüle ich eventuelle Viren raus.

die Nebenhöhlen sind bei mir so immer offen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten