Frage von Maedchenvhs, 735

Dulcolax wirkt nicht?

Ich habe mir gestern Dulcolax Dragees geholt da ich seit mitte letzter Woche nicht mehr zur Toilette konnte. Auf der Packungsbeilage ist zwar angegeben, dass man die Einnahme mit 1-2 Dragees starten sollte, jedoch sagte mir die Apothekerin, ich solle erstmal nur eine einnehmen. Das tat ich auch, gestern gegen 22 Uhr. Habe seitdem c.a. 1,5 liter wasser getrunken. Allerdings bin ich verunsichert weil die Wirkung 6-12 Stunden dauern sollte, sich aber bis jetzt noch nichts bei mir getan hat. Im internet stehen zahlreiche Erfahrungsberichte, wie die Wirkung schon nach 4-6 Stunden eintrat und sehr heftige Schmerzen mit sich brachte. Manche beschreiben sogar, dass sie kurz vor der Ohnmacht standen. Jetzt bin ich verunsichert! Habe ich etwas falsch gemacht? Und sind diese starken schmerzen Voraussetzung dafür, dass das medikament wirkt? 

Antwort
von dinska, 624

Ich habe Dulcolax über eine längere Zeit in Abständen verwendet. Natürlich ist es so, dass bei größerer Verstopfung es manchmal nicht beim ersten Mal wirkt. Der Tag hat ja auch erst begonnen und das Ereignis kann sich immer noch einstellen. Ich würde es heute Abend nochmal versuchen.

Heftige Schmerzen hatte ich nie, aber so ein richtig guter Schlaf bis zum Morgen war es auch nicht, man merkt schon wie sich etwas löst und nach unten arbeitet. Die Wirkung setzte bei mir zwischen 7 und 9 Stunden ein.

Du solltest aber trotzdem viel trinken. Mahuts Tipp mit dem Wasser kann ich nur unterstützen. Seitdem ich das auch mache und regelmäßig früh noch im Bett Bauchmassage mache, brauche ich kein Dulcolax mehr.

Kommentar von Maedchenvhs ,

So langsam bekomme ich etwas Bauchschmerzen, heißt das jetzt, dass Medikament vollständig wirkt und ich zur Toilette kann? Oder wirkt es erst dann, wenn man schon zur Toilette "rennen" muss? Da ich so etwas noch nie eingenommen habe, besitze ich keinerlei Erfahrungen... 

Kommentar von dinska ,

Es kann schon sein, dass es jetzt Wirkung zeigt, eine Toilette sollte unbedingt in deiner Nähe sein. Ich nehme nur abends eine Tablette ein, wenn ich am nächsten Tag zu Hause bin, denn so wie es sich angestaut hat, kann es auch wieder rauskommen, also es kann auch mehrmals sein.

Antwort
von Mahut, 574

Du solltest eventuell zu deinem Hausarzt gehen um abzuklären warum du eine Verstopfung hast, es kann ja auch was ernsthafteres dahinter stecken.

Ich halte überhaupt nichts von Abführmitteln. Für mich ist das beste Abführmittel, warmes bis heißes Wasser zu trinken, und das auf nüchternen Magen und bevor ich ins Bett gehe.

Antwort
von evistie, 552

Schon möglich... und Gründe dafür gibt es so einige.

So lange Du uns jedoch keine näheren Angaben machst (Dein Alter, wie lange nimmst Du bereits Dulcolax, in welcher Dosierung, gelegentlich oder ständig, Ernährungsgewohnheiten, ...), kannst Du hier keine wirklich hilfreiche Antwort erwarten.

Bitte ergänze daher Deine Frage! Dir stehen unter "Bearbeiten"/"Weitere Details hinzufügen" 3.000 Zeichen zur Verfügung. :o)

Kommentar von evistie ,

Wie schon von @dinska beschrieben, wirkt Dulcolax unterschiedlich schnell und auch unterschiedlich heftig. Schmerzen, die Dich an den Rand einer Ohnmacht bringen, solltest Du aber ganz gewiss nicht haben!

@Mahut hat übrigens recht: so lange nicht feststeht, welche Ursachen die Verstopfung hat, sollte man nicht mit Medikamenten herumexperimentieren.

Einen (ungefährlichen) Tip hätte ich noch für Dich: meist ist der Kot im Dickdarm stark verhärtet und die Ausscheidung kann entweder gar nicht oder nur unter starken Schmerzen (am Anus!) erfolgen. Für diesen Fall bieten sich "Mini-Klistiere" an, das sind kleine Tuben mit einem Gel darin, welches den Kot in weniger als einer halben Stunde im Enddarm "weich" macht, so dass die Ausscheidung leichter und weniger schmerzhaft vonstatten geht. Schau es Dir mal an: https://www.microlax.de/

Kommentar von Maedchenvhs ,

Ich habe gestern im Internet recherchiert und bin dabei auf Microklist gestoßen (ich glaube das hieß so), was wie ein mini einlauf sein sollte, allerdings hat mir die Apothekerin davon abgeraten, als ich sie danach fragte... Sie sagte, da ich keine Erfahrung mit sowas habe, sei es zu gefährlich, da ich mich damit auch verletzten könnte. 

Kommentar von evistie ,

Wenn Du Dir mal den Link angeschaut hättest, wüsstest Du bereits, dass Microklist der alte Name für (jetzt) Microlax ist!

Was die Verletzungsgefahr angeht, kannst Du Dir übrigens auch beim Essen die Gabel ins Auge pieken, wenn Du nur ungeschickt genug bist. :o) Soll heißen: die Tube hat eine Plastikspitze, die Du in den Anus einführen musst. Wenn Du vorher ein Tröpfchen von dem Gel austreten lässt, geht das "wie geschmiert". Es muss halt leicht reingehen - wenn es stark "bremst" oder gar wehtut, dann hast Du die Spitze schief gehalten und bist dabei, die Darmwand anzubohren... :o)  Hab ich aber noch nie gehört, geschweige denn selbst erlebt. Keine Ahnung, warum die Apothekerin so übervorsichtig berät - vielleicht hat es ja einer ihrer Kunden doch mal geschafft, sich mit einem Mikroklist zu erdolchen, und das hängt ihr jetzt nach! :o)

Antwort
von Monacco, 452

Um dir helfen zu können, bräuchten wir mehr Informationen. Welche Beschwerden hast du und wobei soll Dulcolax wirken?

 Wenn es ein Medikament ist, das dir dein Arzt verschrieben hat und das du schon länger einnimmst, wäre ein Besuch bei deinem Hausarzt angezeigt, um das mit ihm abzuklären. Er kann am besten mit dir erörtern, warum das Medikament eventuell bei dir nicht wirkt und was du stattdessen einnehmen könntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten