Frage von ofranken, 312

Druck, schmerz im Bauchraum, Eierstockzyste rechts

Hallo! Ich fang mal von vorne an..... Angefangen hat alles mit einem stechen in der linken Leiste. Nicht Bewegungs oder Toilettengang ahängig. Ich bin Mittwoch zum Hausartz, der meinte das hätten viele jüngere Damen, ich bin 37. Da ich zur Kur war und viel Sport gemacht habe, tippte er auf einen eingeklemmten oder entzundenen Nerv und gab mir Dicolpenac. Das ganze wurde dann am nächsten Tag ehr ein Unterlaibsbrennen, so daß ich Freitag zum Gyn bin. Er stellte eine Entzündung in der Scheide fest und via Ultraschall eine 5cm große Zyste am rechten Eierstock. Er meinte sie könne durchaus auch Schmerzen verursachen. Für die Scheidenentzündung bekam ich Zäpfchen, auf Bedarf Ibuprophen 600 falls Schmerzen da sein sollten. Ich muß gestehen daß ich, wenn ich weis ich hab was, mir auch gleich alles mögliche einbilde und ans schlimmste denke. Inzwischen meine ich einen Druck zu spüren unter dem Rippenbogen und jetzt auf der ganzen rechten Körperseite. Ich fühle irgendwie alles wulstig und meine auch in der rechten Leiste was zu spüren. Es sind keine wirklich richtigen Schmerzen, ehr dumpf, ein Druck auf dem ganzen Bauchraum, aber dennoch deutlich. Ich meine auch neben rechten Bauchnabel eine Wulst zu spüren, die aber auf Druck nicht schmerzt.Bei Streß und Bewegung wird es stärker, nach dem zugegebenermaßen sehr unruhigem Schlaf spüre ich erst mal kaum was. Überm Tag wird es stärker, aber wie gesagt kein riesen Schmerz.... Kann das was ganz anderes sein, ist das ehr psychosomatisch, oder kann das mit Entzündung oder Zyste zusammenhängen??? Ich bin etwas ratlos und mach mich wohl auch ein kleines wenig verrückt. Zum Arzt kann ich nicht weil Feiertage sind. Option ist KH und da will ich über die Feiertage gewiß nicht hin! Kennt jemand sowas ähnliches ??

Antwort
von schanny, 312

Eine stielgedrehte Eierstockzyste scheint es nicht zu sein, sonst könntest Du nicht mehr auf der rechten Pobacke sitzen. Das kann mit der Entzündung zusammenhängen, müsste aber unter Ibuprofen besser werden. Es kann aber auch ein Darminfekt sein, der momentan reihum geht. Gute Besserung und wenn die Schmerzen stärker werden besser ins Krankenhaus oder zum notdiensthabenden Arzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten