Frage von Kleeblatt1, 404

Druck auf der Zunge ! Was ist das?

Ich habe gerade wieder ein sehr schlimnes Drückgefühl auf der Zunge und ich hab Angst davon zu ersticken. Ständiges räuspern und Husten. Starke nacken und schulterblatt schmerzen. Ich habe wirklich schon alles versucht! Brot gegessen, Tee getrunken Gymnastikübungen gemacht. Nix hat geklappt und dieses Globusgefühl taucht nachts sowie auch tagsüber auf und habe das seit 2 Monaten. Ich werde Montag auch zum Arzt gehen. Meine Mutter meinte das sei nur die Psyche oder ich würde mir das einbilden aber ich denke nicht, dass es so ist. Weiß jmd was das sein könnte?Zu mal ich auch noch viel Schleim produziere.Anmerkung: Habe eine sehr ausgeprägte Skoliose (schiefe Wirbelsäule) und sitze tagsüber viel vo PC) wäre dankbar für ne Antwort ! :)

Antwort
von Lexi77, 326

Hallo! Für ein solches Kloßgefühl im Hals gibt es sicher mehrere mögliche Ursachen. Die Schilddrüse wurde ja schon genannt. Und rulamann schrieb dir schon, dass es durch Muskelverspannungen im HWS- udn Kieferbereich kommen könnte.

Meine Idee wäre noch eine andere: hast du evtl. auch Sodbrennen und/oder Aufstoßen? Denn wenn die Magensäure zurück in die Speiseröhre und hoch bis zum Kehlkopf läuft, dann kann das auch solche Symptome, wie du sie beschreibst, auslösen. Auch gerade nachts, wenn man flach liegt, hat es die Magensäure besonders leicht, zurückzufließen. Auch die vermehrte Schleimproduktion würde passen. Mir wurde es mal so erklärt: Durch den Schleim versucht die Schleimhaut sich vor der aggressiven Magensäure zu schützen.

Auch wenn man kein Sodbrennen verspürt, kann es sich trotzdem um einen Reflux handeln. Ich hatte zuerst auch kein Sodbrennen, aber immer wieder eine Kehlkopfentzündung, die nur schwer wieder weg ging. Das Sodbrennen trat erst bei fortgeschrittener Erkrankung auf. Und mein Arzt sagte, dass das gar nicht so selten ist, dass man erstmal trotz Reflux kein Sodbrennen hat. Aber deswegen werden die Beschwerden oft nicht damit in Zusammenhang gebracht und es dauert länger, bis die richtige Diagnose gestellt wird. (Du kannst mal nach "laryngopharyngealer Reflux" googeln.

Du kannst aber auch selber ausprobieren, ob es sich um einen Reflux handeln könnte:

Als Erste-Hilfe Maßnahme solltest du mal versuchen, nachts mit leicht erhöhtem Oberkörper zu schlafen. Vielleicht hast du ja einen Lattenrost, den man hochstellen kann, sonst kannst du auch dicke Bücher oder irgendwas unter die Bettpfosten am Kopfende legen und so das ganze Bett hochstellen.

Außerdem solltest du versuchen, erstmal säurelockende Lebensmittel wegzulassen. Das sind z.B. scharf gewürzte Sachen, scharf angebratene Lebensmittel, fettreiche Lebensmittel, auch Tomaten und Zitrusfrüchte. Auch Kaffee zählt zu den säurelockern, hier solltest du erstmal auf Tee (möglichst ungesüßt) umsteigen. Aber keinen Pfefferminztee! Auch Cola und Obstsäfte sind eher kontraproduktiv. Und dann solltest du auch versuchen, auf Süßigkeiten zu verzichten, ebenso auf Alkohol und auch aufs Rauchen.

Hier findest du auch Tipps zur Ernährung: http://www.sodbrennen-welt.de/food/sodbrennen-ernaehrung-01.htm

Auch Bewegung wäre in dem Fall wichtig. Versuche, nicht den ganzen Tag vor dem PC zu sitzen, sondern geh auch mal raus, mache einen Spaziergang oder geh vielleicht mal schwimmen.

Wenn du das mal ausprobierst und deine Beschwerden dann besser werden, dann liegt der Verdacht nahe, dass es sich tatsächlich um Refluxbeschwerden handelt.

Jetzt weißt du, dass es verschiedene mögliche Ursachen für deine Beschwerden gibt. Deswegen ist es wichtig, dass du das beim Arzt genau abklären lässt. Denn nur wenn du den Auslöser / die Ursache kennst, kannst du gezielt etwas dagegen unternehmen.

Alles Gute!

Kommentar von Lexi77 ,

Hier noch ein Link zu säurlockenden Lebensmitteln: http://www.buscogast.de/ext/sodbrennen/uebeltaeter.html

Antwort
von rulamann, 254

Geh mal zu einem Chiropraktiker es können chronische Muskelverspannungen an Kiefer, Hals und Kehlkopf sein die auf den Schilddrüsenknorpel drücken.

Alles Gute rulamann

Antwort
von schanny, 257

Das Globusgefühl könnte auf eine vergrößerte Schilddrüse hindeuten, lass Dich mal zum Radiologen überweisen. An Deiner Stelle wäre ich aber schon eher mal zum Arzt gegangen, vor allem wenn es für Dich so beängstigend ist. Versuch es mal mit Eis lutschen, das könnte vorübergehende Linderung verschaffen. Gute Besserung!

Antwort
von Bauhintsche, 222

Das klingt recht komplex. Auch die Epiglottis macht ein Globusgefühl. Ist denn deine Stimmer heißer oder belegt? Sonst wäre ich aber auch einer psychosomatischen Therapie nciht so abgeneigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community