Frage von emichl, 56

Dringend Rat gesucht: Harnverhalt, Fatigue, Fieber, Entzündungen....

Hallo ihr Lieben!

Ich bin auf der Suche nach Ideen, Rat und vielleicht sogar Erfahrungen. Nach wochenlanger Rumdokterei und ewigen erfolglosen Untersuchungsmarathons versuche ich mal mein Glück hier.

Kurz erklärt, worum's geht: Ich, w, 25 Jahre alt habe im Ende letzten Jahres eine Chemo mit anschließender Bestrahlung bekommen, wegen eines winzigen Urothelkarzinoms (Tumor im Nierenbecken) und diverser kleiner Tumore an Eierstöcken und Gebärmutter. Ich habe die Behandlung erfolgreich abgeschlossen und auch recht gut vertragen. Im Februar war dann Alles komplett überstanden - fein! (hab ich mir so gedacht....) Gut, da waren noch ein paar Kleinigkeiten: Blutwerte immer noch nicht so ganz im Grünen, Immunsystem auch noch ein bisschen platt - aber is ja klar, dass der Körper ein bisschen beleidigt ist, wenn man Ihn über Wochen systematisch vergiftet

So, und jetzt habe ich folgende Probleme (bedenkt bitte: ich bin erst 25 Jahre alt!!) :

  • Nieren arbeiten nur noch "so Lala" - Doc sagt: "is jetzt nich so ungewöhnlich nach ner Chemo, Niere arbeitet zuverlässig und so wild sind die Werte ja nich, machense sich keine Sorgen" ... Gut, kann ich mit leben...

  • Seit ca 5 Monaten habe ich Entzündungen in einigen Gelenken (vor Allem in den Füßen und Händen), teilweise so schlimm, dass es ohne Kortisonspritzen so gar nicht mehr geht. - Diagnose: Arthritis (ohne irgendeine Therapieinfo oder sonst irgendeine brauchbare Aussage)

  • Seit ca vier Wochen fast täglich kurze Fieberschübe mit Schüttelfrost (Warum? Da hat auch kein Doktor ne Idee )

  • dazu kommt eine permanente Müdigkeit und Antriebslosigkeit - Arbeiten länger als drei Stunden is schon seit Wochen nimmer drin. An manchen Tagen schlafe ich bis zu 18 Stunden, kleine Alltagsdinge wie Einkaufen werden inzwischen zur Herausforderung.

  • Und jetzt das, was mich wirklich richtig fertig macht: Seit drei Wochen hab ich massive Probleme mit meiner Blase: Harnverhalt - ich kann kein Wasser mehr lassen. Bin in's Krankenhaus und hab mir notfallmäßig nen Katheter legen lassen (ey, nen knappen Liter in der Blase - DAS tut weh!) und jetzt muss mich vier- bis fünfmal am Tag selbst kathetern.

Blasenspiegelung, Urodynamik, Urinkontrolle, Neurologe, Orthopäde - und das kam dabei raus: NIX!

Jetzt isses so, dass ich seit drei Wochen nicht mehr arbeiten gehen kann, mir selbst Katheter legen muss und keine Ahnung hab, was da los ist. Montag geht der Ärztemarathon wieder weiter - inzwischen war ich beim Neurologen, Orthopäden, Urologen, Gynäkologen und Onkologen - ohne ein einziges besch....eidenes Ergebnis. Ich könnt heulen

Und obwohl sich alle dazu befragten Ärtze sicher sind, dass ich mich täusche, hege ich doch immer mehr den Verdacht, dass das doch Alles irgendwie zusammenhängen könnte? Ich kann einfach so gar nicht glauben, dass so viele Kleinigkeiten und Wehwehchen "einfach so" und unabhängig voneinander auftreten. Und genauso wenig kann und will ich damit leben..

Wer hat denn eine Idee?

Liebe Grüße, Michaela

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von froscheee, 50

Hm - Idee oder Ahnung haben ist ein bißchen hoch gegriffen, aber Deine Blsenprobleme habe ich als Folge einer Chemo schon mit ansehen müssen. Deshalb würde ich mich an Deiner Stelle an den Arzt wenden der Deine Tumore behandelt hat. Du müßtest innerhalb von 6 Monaten Deinen ersten Nachsorge-Termin gehabt haben und kannst Dich bei Problemen auch zwischendurch dorthin wenden!

Ich kann Dir leider nicht sagen was aus meinem Bettnachbern geworden ist und ich selber hatte nur eine Bestrahlung.

Antwort
von StephanZehnt, 37

Hallo Michaela,

eine Chemotherapie kann auch heftige Nebenwirkungen haben. Hier steht einiges dazu drin. http://www.ostalbklinikum.de/fileadmin/docs/Flyer/Chemoflyer_zum_Download.pdf

Was das Fieber angeht (Tumorfieber, neutropenisches Fieber...?) weis ich nicht ob Du schon einmal mit Naproxen (Entzündungshemmer) behandelt worden bist. Ich würde mich evtl. einmal an dieses Forum wenden Krebs-Kompass(de).

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,
  1. Symptome Typisches Erstsymptom eines Blasentumors ist die schmerzlose Makrohämaturie, das heißt eine Blutbeimengung im Urin. Eher seltene Symptome sind Beschwerden beim Wasserlassen oder Schmerzen. Spätsymtome sind Fieber, Abgeschlagenheit, Nachtschweiß und körperlicher Verfall (sogenannte B-Symptomatik) (Quelle UKE(de))

http://eva.unibas.ch/download/32928-105-107.PDF

Antwort
von pferdezahn, 34

Ich moechte hiermit Dir Mal einen Ausschnitt aus einem Aertzteblatt wiedergeben. - Die adjuvante Gabe von Selen verbessert die Vertraeglichkeit und reduziert die Nebenwirkungsrate einer Chemo- oder Strahlentherapie. Durch Selen laesst sich die Nebenwirkungsrate von Chemotherapeutika herabsetzen, ohne dass gleichzeitig ihre zytostatische Wirkung vermindert wird. Beispielsweise kann Selen die Kardiotoxizitaet von Adriamycin und die Nephrotoxizitaet von Cisplatin verringern. Selen steigert die zellulaere Immunitaet, reduziert die oxidative Belastung, verbessert das Allgemeinbefinden und die Lebensqualitaet der Patienten. Zur Prohylaxe von Tomorerkrankungen werden 100 bis 200 Mikrogramm Selen taeglich empfohlen. In der Tumortherapie werden 200 bis 1000 Mikrogramm Selen pro Tag, zum Teil auch mehr, gegeben. Selen sollte schon perioperativ und auch waehrend der Chemo- und Strahlentherapie eingesetzt werden.

Antwort
von waldmensch, 32

Hallo Michaela,

Leider abe ich von Tumore und deren Nachwirkungen nach Bestrahlung auch keine Ahnung. Doch wenn die Doc`s der Meinung sind das da nichts is, dann gehe doch mal zum Rheumatologen. Denn für Arthritis ist eigentlich der Arzt der richtige Ansprechpartner und vielleicht hatt er ja eine Iddee. Vielleicht hast Du durch die Chemo ja auch eine Autoimmunerkrankung bekommen. ( Können auch solche Sachen auslösen) Ich will Dir keine Angst machen, wäre aber eine erklärung für ein paar Deiner Beschwerden.

Alles Gute

Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community